Billig Ranking Heimladestation

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Billig Ranking Heimladestation

Beitragvon axlk69 » Di 16. Okt 2012, 09:05

Nach dem Motto : Geiz ist Geil! :mrgreen:
Vielleicht schaffen wir ein "Wer ist der billigste" Ranking bei Heimladestationen.
Ich weiß schon, dass man nicht Zwetschken und Äpfel vergleichen soll, aber für Viele reicht die Methode: 2 Phasen 16A über Nacht ohne Stress ganz gut. Einfach nur um nicht dauernd das Notladekabel bemühen zu müssen!
Wer kennt billige Wallboxen?
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Billig Ranking Heimladestation

Beitragvon lingley » Di 16. Okt 2012, 21:19

axlk69 hat geschrieben:
Nach dem Motto : Geiz ist Geil! :mrgreen:
Vielleicht schaffen wir ein "Wer ist der billigste" Ranking bei Heimladestationen.
Ich weiß schon, dass man nicht Zwetschken und Äpfel vergleichen soll, aber für Viele reicht die Methode: 2 Phasen 16A über Nacht ohne Stress ganz gut. Einfach nur um nicht dauernd das Notladekabel bemühen zu müssen!
Wer kennt billige Wallboxen?

2 Phasen 16A ?
Meinst Du 1phasig 16A oder 3phasig 16A/11kW ?
lingley
 

Re: Billig Ranking Heimladestation

Beitragvon axlk69 » Mi 17. Okt 2012, 06:58

Uups!
Da merkt man wohl, dass ich nur das Norladekabel kenne! :(
Ersuche um kurzen Nachhilfeunterricht, was ich beim Fluence brauche! :?:
Ich dachte nur, weil ich eine 16 Ampere Sicherung brauche und von den 3 Phasen in der Hauszuleitung nur 2 benutzt werden......
Mir wird aber auch gerade klar, dass die normale Haushaltsdose nur 1 Phase benutzt. :oops:
:twisted: eins, ich kenn mich nicht mehr aus!
Klärt mich doch bitte auf!
Danke!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Billig Ranking Heimladestation

Beitragvon Guy » Mi 17. Okt 2012, 10:38

Bei einer Schukodose hast du eine Phase und den Nullleiter anliegen. Und natürlich die Erdung.

Lädst du über dein Notladekable, ist die Ladung auf 10 Ampere beschränkt, da man Schuko nicht dauerhaft mit 16 Ampere belasten sollte.

Eine einphasige Ladebox ist im Prinzip genauso angeschlossen wie eine Haushaltssteckdose. Da die Steckkontakte (z.B. Typ2) dort jedoch dauerhaft die 16 Ampere ab können, kannst du deinen Fluence mit einem entsprechenden Kabel eben mit diesen 16 Ampere laden. Dies sollte in einer deutlich kürzeren Ladezeit resultieren. Mehr als 16 Ampere auf einer Phase kann sich der Fluence jedoch nicht nehmen.

Hättest du eine dreiphasige Ladebox, könnte diese zwar deutlich mehr leisten, da dein Fluence jedoch nur eine Phase benutzt, ändert das an der Ladezeit nichts.

Ob ein- oder dreiphasige Ladebox würde ich daher davon abhängig machen, ob ein entsprechendes Kabel bereits an der Stelle liegt, an der du die Ladebox montieren möchtest, oder noch eines verlegt werden muss. Wenn neu, dann machs gleich richtig. Man weiß ja nie, welches E-Auto man sich als nächstes zulegen möchte.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Billig Ranking Heimladestation

Beitragvon axlk69 » Di 6. Aug 2013, 14:28

:D Möchte ganz gern einen Uralt Thread wiederbeleben!
Die mir bislang billigst untergekmmene Ladestation für Fluence und Kangoo ist eine i-charge mit cee Stecker, also Plug and Play für 598€
http://www.kammerhofer.cc/renault-ze/

Hat wer noch eine billigere Plug and Play Lösung parat?
Vor dem Winter würde ich nämlich eine Billig 3,7 KW Lösung brauchen! Auch Gebrauchtangebote sind herzlich willkommen! :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen


Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste