Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 30. Okt 2017, 12:33

Henry2926 hat geschrieben:
Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?

Die angebliche Fachleute, die die Norm verfasst haben, haben aus angst man könnte ihnen vielleicht irgendwas ankreiden, etwas überflüssiges in die Norm geschrieben. Lt. VDE brauchen alle fest angeschlossene Geräte keinen FI, da man davon ausgeht, dass beim Festanschluss es eine vernünftige Erdung gibt. Beim Autoladen mit Typ2 Stecker wird die Erdung überwacht und somit gibt es eine solide Erdung. Daraus ergibt sich im Umkehrschluss, dass ein FI nicht erforderlich ist. Auch wenn der FI in der Norm steht bleibt er technisch gesehen überflüssig. Aber der Typ A ist auch kein großer Kostentreiber. Viel entscheidender ist, dass die WB separat und nicht über den Haus-FI angeschlossen wird. Dann befindet man sich auf der sicheren Seite und kann auf den FI Typ B verzichten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2803
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon different » Mo 30. Okt 2017, 15:52

Da hier anscheinend neben dem E-Auto auch noch reines Elektrik-Know how existiert noch gleich eine Frage hinterher:

Was soll ich dem Elektriker der sich das bei mir - in München Stadt - ansieht genau als Aufgabenstellung mitgeben? Maximale Energie für den CEE 32 Stecker und dabei keine Beeinträchtigung der Leistung für den Elektroherd?
Ein "entweder laden wir das Auto Schatz oder kochen heute ein schönes Essen" wird meine bessere Hälfte nicht mitmachen :roll:

Danke auch hier für Eure Hilfe!
different
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:49

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon Dachakku » Mo 30. Okt 2017, 16:16

Drehstrom 32A soll er dir in die Garage legen und an eine WB anschließen . (Aktuell reicht ja eine Phase) Die Installation mag im Moment zwar etwas oversized wirken, ist aber zukunftssicher und ihr müsst nicht zwischen warmem Essen und einer Ausfahrt wählen. :lol:

Als Low Budget Version wäre Drehstrom 16A auch ok, aber vom Herd abkoppeln, wie gesagt, laden oder kochen ;)
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon different » Mo 30. Okt 2017, 16:24

Dachakku hat geschrieben:
Drehstrom 32A soll er dir in die Garage legen und an eine WB anschließen


Danke. Die Frage ist aber eher welche Aufgaben ich ihm geben muss die zu lösen sind. Bei dem ersten Gespräch heute am Telefon war mein Eindruck "Mahlzeit oder Charging" und das würde mich - als Laie - wundern wenn das die einzige Lösung wäre. Irgendwie muss man das doch "splitten" können...
different
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:49

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon Dachakku » Mo 30. Okt 2017, 16:28

Öhmm, nein, das kann man an sich nicht splitten. Es gibt zwar Herde, die kann man auch auf 230V betreiben, sie haben dann aber wenig Leistung.
Im Grunde hat dein Elektriker recht wenn du keine neue Leitung ( quer durchs Haus) ziehen lassen willst. Essen oder Laden. Korrekt. Es sei denn er holt dir von irgendwo zu mindestens eine kaum belastete Phase her die er dir zum einphasigen Laden mit 12A in die Garage legt - bzw. die vorhandene Leitung. Da kann er aber auch keine 16A für ne WB raus ziehen, dann ballert der Automat raus wenn du noch zusätzlich Licht anschaltest.

Den Herdanschluss kannst du vergessen. Essen oder Laden .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon different » Mo 30. Okt 2017, 16:46

Wenn wir gerade dabei sind noch eine Frage: Warum tun Hersteller denn so als würde das Auto an einer Wallbox schneller laden als an einem normalen Schuko Einphasig Stecker?

Die Wallbox hilft mir doch nicht mehr Energie aus der Leitung zu ziehen, oder doch?
different
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:49

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon Dachakku » Mo 30. Okt 2017, 16:56

Ja, das habe ich oben schon dargestellt.

Mit einem gängigen "Ziegel" lädst du mit 12A . Hat zwei entscheidende Vorteile:

1. Du rauchst nicht deine Schuko Dose ab
2. Du hast auf dem Stromkreis noch Reserven für Licht, Gefriertruhe (in der Garage) etc.

Willst du 16A Laden dann hast du eine gängige 1.5mm2 Leitung incl. dem Automaten in der UV bis zum Anschlag ausgereizt.
Du fährst die Infrastruktur dann auf 100% !
Dann sollte diese Leitung nur und ausschließlich fürs Laden sein. Sonst eben fliegt der Automat.

Wenn du eben diese ausschließliche Leitung an der WB hast, dann kannst du eben mit 16A laden. Alternativ diese 16A aus einer CEE Dose in sonst was zum Laden.

Aber bei dir geht im Moment nur 12A laden an Schuko oder eben 16A WB ohne Kochen.....
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon Henry2926 » Mo 30. Okt 2017, 17:06

different hat geschrieben:
Wenn wir gerade dabei sind noch eine Frage: Warum tun Hersteller denn so als würde das Auto an einer Wallbox schneller laden als an einem normalen Schuko Einphasig Stecker?

Die Wallbox hilft mir doch nicht mehr Energie aus der Leitung zu ziehen, oder doch?


Sie hilft dir insofern, dass sie genau an die Installation angepasst werden kann und dann eben die maximale "Ausbeute ermöglicht.

Hast du die genannte 1-phasige Leitung mit 1,5mm², dann sind immerhin 3,7kW Ladeleistung möglich.
Mit einer Schuko-Steckdose und dem Notladekabel sind es dagegen meistens nur 2,3kW, da besonders der Übergangswiderstand der Steckdose für thermische Probleme bei Belastungen über 10A sorgt.
Henry2926
 
Beiträge: 143
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:09

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon different » Mo 30. Okt 2017, 17:10

Wieder etwas schlauer! Nachdem ich dort - auf jeden Fall und unabhängig von den Ideen des Elektrikers - einen dedizierten Schuko Stecker habe der bisher nicht genutzt wird kann ich dort - vorausgesetzt der ist auf einem eigenen Stromkreis?!? - eine WB anschließen und eben die 16A rausholen.

Wirklich schnell würde ich dann halt trotzdem nicht laden... :cry:
different
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:49

Re: Anfängerfrage: Bringt Starkstrom etwas vs. Schuko?

Beitragvon Dachakku » Mo 30. Okt 2017, 17:12

Jajajaja ! Genau.

Wenn diese Dose eine eigene Leitung hat, weg damit und WB dran. Natürlich lädt der Wagen damit schneller.
Eben mit 16A und nicht mit ~ 12A die allgemein aus den Ziegeln kommen.

Aber NUR wenn diese Leitung "Standalone" bis in die UV auf einen EIGENEN Automaten geht. Wie schon gesagt, sonst Laden UND Licht einschalten, etc. und du stehst im Dunkeln. Technisch betrachtet löst der Automat natürlich nicht gleich bei 16,1A aus, aber nimm es mal so bildlich mit nach Hause dass eben nur 100% gehen und keine 103% .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste