Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfrage

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon Cliffideo » Di 2. Jan 2018, 15:54

Ich würde wie schon beschrieben den verformten Schukostecker des Ladekabels durch einen blauen Campingstecker ersetzen und die dazugehörige Dose montieren (lassen).
Bei Rückgabe des Fahrzeugs wird statt des blauen Steckers eben wieder ein neuer Schukostecker montiert, den verformten Stecker hätte man Dir bei der Rückgabe sonst eh moniert.
Cliffideo
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:54

Anzeige

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon bm3 » Di 2. Jan 2018, 16:18

Du solltest also, falls du an einer preiswerten aber abschließenden Lösung des Problems interessiert bist, (nur mal als ein Beispiel) sowas hier:

https://esl-shop.de/schnellladekabel-no ... gLdWfD_BwE

kaufen, je nach dem mit Typ1- oder Typ2-Stecker auf der Auto-Seite. Dann noch eine blaue CEE-Dose setzen.

VG:

Klaus

editiert:

Hier ist der Ladestrom, nach der Beschreibung, nicht einstellbar (reduzierbar).
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5919
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon Fidel » Di 2. Jan 2018, 19:06

Jogi hat geschrieben:
flatecke hat geschrieben:

Könnte man mit dem Adapber das Original Kabel mit dem 32A Stecker an eine blaue 16A CEE Dose anschließen?

Könnte man, würde ich aber in Deinem Fall nicht empfehlen.

Bei der Verwendung eines solchen Adapters sollte man nämlich immer wissen, was man tut.
Damit ist nämlich eine Überlastung der 16A Dose möglich und somit auch vorprogrammiert.
Im harmlosesten Fall fliegt dann die Sicherung der Dose, aber wenn nicht...

Gerade in seinem Fall ist eine Überlastung ausgeschlossen, da ein A3 e-tron nur mit 3,7kW laden kann...
Fidel
 
Beiträge: 358
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon Jogi » Di 2. Jan 2018, 19:33

Fidel hat geschrieben:
Gerade in seinem Fall ist eine Überlastung ausgeschlossen, da ein A3 e-tron nur mit 3,7kW laden kann...

...bis eben mal die ZOE zu Besuch kommt...
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3224
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon Leaf-2015-03 » Di 2. Jan 2018, 19:55

Du könntest auch einfach die verkohlte Schukosteckdose durch eine Markensteckdose ersetzen. Ich will nun kein gemecker hören, nach einem Jahr "Leaf Schukoladen" (ca. 20.000 KM) habe ich auch eine WB installiert ;)
Die Busch-Jaeger Schukosteckdose hat keine 10 € gekostet und sieht immer noch gut aus.
Benutzeravatar
Leaf-2015-03
 
Beiträge: 90
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 17:24

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon TimoS. » Di 2. Jan 2018, 20:01

Könntest du mal ein Foto von dem Ladekabel mit dem CEE Stecker posten? Ist das normales Zubehör beim etron?
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 914
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon spark-ed » Di 2. Jan 2018, 20:18

Kann mir nicht vorstellen, dass da ein 32A CEE Adapter beiliegt. Da wäre dann auch eine Zwischensicherung erforderlich.
Vermutlich doch CEE16A?
Ansonsten würd ich auch die Lösung mit dem blauen Stecker machen.

Da achtet bei der Leasingrückgabe doch keine Sau drauf. Wenn du ganz nett bist, legst du noch einen Schuko-CEE blau Adapter für €11,- bei, dann kann keiner mehr meckern.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1218
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon kub0815 » Di 2. Jan 2018, 20:55

Cliffideo hat geschrieben:
Ich würde wie schon beschrieben den verformten Schukostecker des Ladekabels durch einen blauen Campingstecker ersetzen und die dazugehörige Dose montieren (lassen).


Würde ic dir auch so empfehlen aber zuerst solltes du das kabel was dir deine Steckdose kaputtgemacht hat reklamieren!

Aber eigenlich würde ich mir eine Festangeschlossende Wallbox mit Kabel in die Garage reinmachen!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.7l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1743
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon Fidel » Di 2. Jan 2018, 21:29

Jogi hat geschrieben:
Fidel hat geschrieben:
Gerade in seinem Fall ist eine Überlastung ausgeschlossen, da ein A3 e-tron nur mit 3,7kW laden kann...

...bis eben mal die ZOE zu Besuch kommt...

Trotzdem geht es hier um NICHTS ANDERES als den mitgelieferten ICCB. Der rote CEE-Adapter ist dazu da, dass man den ICCB auch mit 16A betreiben und die volle Ladeleistung von 3,7kW bekommen kann, mit dem Schuko-Adapter ist er auf 10A begrenzt.
Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass dieser ICCB zu mehr in der Lage ist, auch nicht mit einer ZOE.
Fidel
 
Beiträge: 358
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Alternative zur Schuko Steckdose in Garage - Anfängerfra

Beitragvon Fidel » Di 2. Jan 2018, 21:35

TimoS. hat geschrieben:
Könntest du mal ein Foto von dem Ladekabel mit dem CEE Stecker posten? Ist das normales Zubehör beim etron?

Das sollte passen:
https://www.electrive.net/wp-content/up ... -Etron.jpg
Fidel
 
Beiträge: 358
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste