"All Charge" von Continental

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon kub0815 » Mo 19. Jun 2017, 13:34

ecopowerprofi hat geschrieben:
andi_hb hat geschrieben:
Selbst BMW hat im neuen i3 einen 11 kW Lader implementiert. Dass die Asiaten nur 1-phasige Lader verbauen, liegt z.Zt. wohl an dem Ami-Markt. Wenn die Stückzahlen erst mal stimmen, werden die auch auf 3-phasige für EU umschwenken.


Die meisten Asiatischen Ländern wo ich war haben meist nur Wechselstrom gehabt. Drehstrom gibt es da nur selten.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.7l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1756
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 19. Jun 2017, 13:57

kub0815 hat geschrieben:
Die meisten Asiatischen Ländern wo ich war haben meist nur Wechselstrom gehabt

Ich hatte ja auch geschrieben: "für die EU". Es müssen die Stückzahlen für die EU halt stimmen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2385
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon stromer » Mo 19. Jun 2017, 14:38

Hier mal eine Übersicht der weltweiten Netze. Laut dieser übersicht ist bis auf die USA, Japan und ein paar wenige andere Länder im privaten Bereich ein Drehstromanschluss fast immer möglich.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 5w&cad=rja
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Karlsson » Mo 19. Jun 2017, 19:22

Die Frage wäre dann, ob in den anderen Ländern dafür eine deutlich höhere Leistung auf einer Phase geht ala Tesla Roadster (waren das 63A oder sogar 80A 1P?).
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13168
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon E-Pinger » Mo 19. Jun 2017, 20:47

stromer hat geschrieben:
Hier mal eine Übersicht der weltweiten Netze. Laut dieser übersicht ist bis auf die USA, Japan und ein paar wenige andere Länder im privaten Bereich ein Drehstromanschluss fast immer möglich.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... 5w&cad=rja


Danke an Stromer für die Übersicht.
Interessant finde ich die 380V bzw. 400V von China und Indien.
Das ist der Massenmarkt der Zukunft (eigentlich auch schon der von Heute)!
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Super-E » Di 20. Jun 2017, 12:43

stromer hat geschrieben:
Hier mal eine Übersicht der weltweiten Netze. Laut dieser übersicht ist bis auf die USA, Japan und ein paar wenige andere Länder im privaten Bereich ein Drehstromanschluss fast immer möglich.


Ist ja schön unsd gut was möglich ist. Aber üblich ist es in vielen Ländern nicht. Mein Schwager z.B in Dublin hat einen einphasigen Anschluss für das ganze Reihenhäuschen (ich glaube mich an gerade mal 16A zu erinnern)! Zum Kochen gibt es aber zusätzlich ein Extrakabel vom Strommasten zum Herd, welches noch mal 32A einphasig kann. OK Sein Haus ist ein Reihenhaus aus den 60ern. Das ist fern von einem Neubau, aber er meinte 3-ph ist doch eher eine Seltenheit und das findet man höchstens auf Bauernhöfen. Trotzdem ist es eher wahrscheinlich, dass man in der Tradition der Herde ein weiteres 32A Kabel für den Ladeanschluss verlegen würde.

TomTomZoe hat geschrieben:
- der nächste Zoe wird einen 80kWh Akku und CCS haben, aber nur mehr 3.7 kW AC :roll:, weil der CCS DC Lader ja Platz braucht und nicht mehr genügend Platz auch noch für den großen ;) 22 kW AC Lader sei


Das ist meiner Meinung nach mal ganz gepflegter Blödsinn. Der "CCS DC Lader"? Auch die 80kWh glaube ich nicht...
All Charge zeigt ja gerade, dass das alles gar kein Problem ist. Es sei denn Renault ist doch nicht so happy mit dem System und will zu einem klassischen Lader wechseln...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon panoptikum » Di 20. Jun 2017, 13:10

TomTomZoe hat geschrieben:
- der nächste Zoe wird einen 80kWh Akku und CCS haben, aber nur mehr 3.7 kW AC :roll:, weil der CCS DC Lader ja Platz braucht und nicht mehr genügend Platz auch noch für den großen ;) 22 kW AC Lader sei

Der Platzbedarf eines "CCS-DC-Laders" sind die beiden DC-Pins am CCS-Stecker, 1 Schütz und zwei dicke Kabel direkt zur Batterie. Die Software im BMS braucht keinen zusätzlichen räumlichen Platz.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Tho » Di 20. Jun 2017, 13:13

Es wird für CCS schon noch ein bisschen Powerline Kommunikation benötigt. Das ist aber auch ein eher kleines Modul..
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6035
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon panoptikum » Di 20. Jun 2017, 13:24

Tho hat geschrieben:
Es wird für CCS schon noch ein bisschen Powerline Kommunikation benötigt. Das ist aber auch ein eher kleines Modul..

Das wird doch hoffentlich ins BMS integriert sein. Eine kleine Zusatzplatine sollte da noch ohne weiteres rein passen, bzw. Software braucht eben keinen Platz (genügend Speicher vorausgesetzt).
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Super-E » Di 20. Jun 2017, 16:02

Ggf noch ein DC-DC Wandler, falls Zoe2 auf 800V läuft...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast