"All Charge" von Continental

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon harlem24 » Di 30. Mai 2017, 19:42

Ich sehe da keinen Haken, ist ja nur die DC Erwaeiterung des bekannten Zoe-Laders.
Das jetzt mit nem ordentlichen Akku und BMS kombiniert und ab geht die Lutzi.
Bitte lieber Morgen als Übermorgen in einem Serienfahrzeug.
Es wird ja immer argumentiert, dass die AC Ladergeräte so arg teuer sind und deswegen nicht mit höheren Leistungen eingebaut werden.
Problem erkannt, Problem gebannt...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3995
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Yorch » Di 30. Mai 2017, 19:56

Sehr cool, jetzt muss sich nur noch ein Hersteller finden, der es einbauen will. Das wird der Flaschenhals. Wobei ich vermute, es wird Audi oder Porsche bzw. ganz allgemein ein Hersteller mit 800V Technik und zwar aus folgendem Grund:
Da es bei Markteinführung wesentlich mehr 400V CCS Lader geben wird, müssen die 800V Fahrzeuge auch mit diesen klarkommen. Dies kann man auf zwei Arten machen:
1. Batterie in 2 Teile unterteilen und diese wahlweise in serie oder paralell schalten.

2. Einen Hochsetzsteller verwenden, der aus 400V 800V macht. Dies kann der Chamälion Charger heute schon.





BTW: Ich hatte hier mal behauptet, der Chamälion Lader kann eh schon mit Gleichstrom laden, es ist nur nicht in der Software implementiert oder freigeschaltet oder es hat halt noch niemend ausprobiert....Ich bleibe dabei. Was der Chamälion lader allerdings nicht kann, ist Rückspeisen, da bin ich gespannt, was sie da geändert haben...
Yorch
 
Beiträge: 331
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 21:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Berndte » Di 30. Mai 2017, 20:00

Da beim Zoe-Chamälion eine "simple" B6-Brücke verbaut ist kann man auch rein theoretisch mit DC auf den Typ2 Anschluss gehen.
Theoretisch natürlich, denn Zoelein wird da einfach mal rummeckern.
Aber es braucht keine weitere Leistungshardware verbaut werden.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6074
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Twizyflu » Di 30. Mai 2017, 20:06

Das heißt ZOE könnte problemlos auch am Supercharger laden :P
Theoretisch...
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Karlsson » Di 30. Mai 2017, 21:52

Super-E hat geschrieben:
Klingt einfach zu genial und einfach um wahr zu sein. Wo ist der Haken?

Ich dachte Renault hätte da das Patent drauf?
Bis zu 12x schneller AC muss wohl 43kW heißen.
43kW AC + bis 350kW DC klingt nach extrem zukunftsfähig.... wobei die meisten Akkus wohl nicht groß über 100kW abkönen werden. Bis 2C Ladung sollte gehen. Also 150kW beim 75kWh Akku.
Wäre natürlich geil, wenn es sowas in einem Dutzend Autos gäbe und nicht nur in einem Renault Modell (und das zur Zeit nur offiziell mit 22kW AC in D).
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14537
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Twizyflu » Di 30. Mai 2017, 22:23

Offiziell 43 kW
Denn nun gibt es ja den Q - wenn auch limitiert
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon harlem24 » Di 30. Mai 2017, 22:27

@Karlsson

Man kann Lizenzabkommen schließen, nachdem Renault den Contimotor angeblich gekickt hat, warum sollte Conti das Prinzip nicht gegen Geld lizenzieren und selber vermarkten? Als großer Zulieferer sollten sie genügend Kontakte haben.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3995
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon Karlsson » Di 30. Mai 2017, 22:35

Twizyflu hat geschrieben:
Offiziell 43 kW

Es ging um Deutschland und auf der deutschen Renaultseite findet sich weiterhin nichts zum Q90.

harlem24 hat geschrieben:
@Karlsson
Man kann Lizenzabkommen schließen, nachdem Renault den Contimotor angeblich gekickt hat, warum sollte Conti das Prinzip nicht gegen Geld lizenzieren und selber vermarkten? Als großer Zulieferer sollten sie genügend Kontakte haben.

Naja, gekickt...er war nie komplett weg, wurde nur in Deutschland nicht verkauft. Wüsste mal gern, was da wirklich hinter steckt.
Mit den Kontakten liegst Du richtig, deren Produkte stecken in sehr vielen Autos. Nur der Kunde kennt die Marke halt eher nur über die Reifen, weil das die einzigen Produkte sind, die direkt an Endkunden verkauft werden.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14537
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon harlem24 » Di 30. Mai 2017, 22:44

Ganz ehrlich, interessiert mich, welcher OEM die Teile von meinem Auto produziert? Conti ist halt einer der größten Lieferanten der Branche.
Kann mir gut vorstellen, dass wir diese Technik in den nächsten Jahren in verschiedenen Fahrzeugen sehen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3995
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: "All Charge" von Continental

Beitragvon bm3 » Di 30. Mai 2017, 23:27

Da steht auch etwas von "bidirektional". Mich lies das aufhorchen, scheint aber niemanden weiter hier zu interessieren. :mrgreen:
Eine CCS-Dose ist doch ideal für das Ding, hat DC und AC.Der hat zwei Ladewege intern, könnte sogar Beides zusammen nutzen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7681
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste