Adapterfrage.

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 12:13

Leider bin ich nicht fündig geworden und sicher bin ich auch nicht.

Wir wollen dieses Ladekabel kaufen.

https://www.e-station-store.com/de/trag ... ation.html

In der Garage ist ein roter CEE Stecker 16A. Der Stecker des Ladekabels wird nicht passen so weit bin ich auch.
Passt der?

https://www.elektrofachmarkt-online.de/ ... ed995e0395

Da wir wohl bei 16A bleiben werden zumindest kurzfristig brauchts einen entsprechenden Adapter. Bei e-station habe ich keinen finden können. Für Hilfe von Profis wäre ich sehr dankbar. :D
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Anzeige

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Heavendenied » Di 4. Jul 2017, 12:30

Ein einfacher Adapter reicht da nicht... Du hast ein Gerät was 32A ziehen kann und willst das an eine Dose anschließen, die nur für 16A ausgelegt ist und auch entsprechend abgesichert ist! Da brauchst du also einen "Adapter", in dem auch noch eine extra Sicherung verbaut ist!
Bei "deinem" Anbieter gibt es sowas:
https://www.e-station-store.com/de/evr- ... 74-kw.html

Aber warum nicht gleich das passende Ladekabel kaufen? Diesen speziellen einphasigen 32A CEE Stecker wirst du in freier Wildbahn ohnehin nie nutzen können, weil du nirgendwo eine passende Steckdose findest. Wo ne 32A Dose verbaut ist da ist die in der Regel auch dreiphasig, also CEE Rot. Da bräuchtest du also auch wieder einen Adapter...

Aber warum willst du überhaupt so ein Kabel extra kaufen?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1110
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Adapterfrage.

Beitragvon eSmart » Di 4. Jul 2017, 12:34

Moin,

ich habe so eine Box
https://www.e-mike.net/maxicharger/maxi/

Dafür gibt es diverse Adapter für Schuko, CEE blau/rot 16/32A. Die Box erkennt den Stecker und so kann man nichts überlasten.
Preislich ähnlich
Liegt immer im Auto damit ich unterwegs überall laden kann.

EDIT: habe den Link angepasst, zeigt jetzt auf die richtige Box, unten sind die Stecker dafür
Zuletzt geändert von eSmart am Di 4. Jul 2017, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
>90.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 577
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 12:37

Die Ioniqs laden mit so einem Kabel an den 22kW Ladesäulen bis zu 7kW. Das haben einige bestätigt und das wäre ein Argument. Außerdem wäre es auch möglich das wir mal einen 32A Anschluss legen lassen. Aktuell nicht aber evt. in Zukunft.

Der Stecker ist rot CEE 16A. Das Ladekabel kann ja auch auf 16A eingestellt werden. Wo ist denn in dem link von dir beim Adapter die Sicherung eingebaut? Ich sehe nur zwei Stecker und ein Kabel wie bei meinem link auch.

@eSmart

Unser Ladekabel ist doch im Prinzip dasselbe was du verlinkt hast, oder?
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Heavendenied » Di 4. Jul 2017, 12:51

Die Sicherung ist in der "Dose" verbaut, so steht es zumindest auf dem Bild (Overcurrent Protection)...

Das "Ladekabel" welches eSmart vorgeschlagen hat scheint im Gegensatz zu deinem eine Erkennung des angeschlossenen Kabels zu haben und drosselt dann ggfs selbst die Ladeleistung. So eine Erkennung ist bei dir nicht möglich, da das Kabel fest verbaut ist.

Grundsätzlich würde ich mir eben die Frage stellen, was denn das Kabel nun genau bringen soll... Zuhause lädst du mit dem Notladekabel kaum langsamer und unterwegs gibt es ja in aller Regel Ladesäulen mit Typ2 oder CCS. Warum dann also so viel Geld für ein extra Kabel mit allen möglichen Adaptern ausgeben?
Es gibt sicher Leute, die tatsächlich regelmäßig sowas brauchen, aber ich behaupte mal für die allermeisten ist es einfach überflüssig.
Das aber nur als Hinweis. Was du kaufst ist natürlich dir überlassen. Ich hatte nur etwas den Eindruck, dass du nicht genau weißt, was du brauchst/willst und möchte daher vermeiden, dass du viel Geld für ein Kabel ausgibst, dass du in Wirklichkeit gar nicht benötigst.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1110
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 12:58

Unterwegs wollen wir es bei 22kW nutzen um bis zu 7kW zu bekommen und zu Hause wollen wir die 16A nutzen. Ist das nicht auch sicherer als nur das Typ2 Kabel so in die 16A CEE Dose zu stecken? Und es macht schon einen Unterschied ob man einen 28kWh Akku mit maximal 2kW oder 3,6kW lädt nämlich 14 oder 8 Stunden.

Evt. lassen wir sogar 32A in die Garage legen (wir wohnen im Gewerbegebiet) und dann wären es 4,6kW oder evt. 6,6kW und 6 bzw. 4 Stunden Ladezeit.

Unser Ladekabel hat die Möglichkeit den Ladestrom auf 6, 8, 10, 13, 16, 20, 24, 28, 32A einzustellen. Wir würden dann 16A wählen.

Und 5m wären etwas knapp im Alltag.

P.S. Wir haben außerdem zwei Freunde von denen einer 16A und der andere 32A anbieten könnte. Und zudem denken wir falls es vom Budget hinkommen sollte auch über eine PV-Anlage nach, um die Schieflast endgültig und dauerhaft zu umgehen. Da wären dann 7,6kW intern möglich.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon TomTomZoe » Di 4. Jul 2017, 13:20

@Nordstromer
In einigen Jahren fährst Du vielleicht ein anderes E-Fahrzeug das dann mit zwei oder sogar drei Phasen lädt, da würde ich eher 150€ drauflegen und jetzt schon die dreiphasige Variante kaufen, wenn Du beim selben Hersteller bleiben willst. Dein derzeitiges Fahrzeug nutzt von den drei angebotenen Phasen dann eben nur eine einzige.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 37 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2538
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: Adapterfrage.

Beitragvon E-lmo » Di 4. Jul 2017, 13:36

@ Nordstromer: Ich glaube Du vermischt hier so einige Anwendungen bzw. Ansprüche an dein Kabel.

Unterwegs benötigst Du nur ein Typ2 Kabel (für Typ2-Ladesäulen) Mit dem richtigen für 32A codierten Kabel kannst Du auch 32A einphasig laden. Aber je länger und damit auch schwerer es wird, desto unhandlicher ist das Hantieren damit.

Zum Anschluss an Schuko bzw. CEE-Steckdosen benötigst Du so ein Kabel mit ICCB, wie du es herausgesucht hast. Ein Typ2 Kabel passt rein mechanisch nicht in eine CEE-Steckdose und selbst, wenn jemand die Kontakte irgendwie zusammenfummelt, fehlt noch die Kommunikation zum Start der Ladung.(dafür ist das ICCB)

Für eine spätere Solaranlage und Ladung nach Deiner Beschreibung ohne Schieflast bietet sich eher eine feste Wallbox mit Lastmanagement(max. 3,6kW aus dem Netz +Solarer Überschuss)

All die aufgezählten Anwendungen kann keine einzige Ladelösung gleichermaßen zufriedenstellend abdecken.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 13:44

TomTomZoe hat geschrieben:
@Nordstromer
In einigen Jahren fährst Du vielleicht ein anderes E-Fahrzeug das dann mit zwei oder sogar drei Phasen lädt, da würde ich eher 150€ drauflegen und jetzt schon die dreiphasige Variante kaufen, wenn Du beim selben Hersteller bleiben willst. Dein derzeitiges Fahrzeug nutzt von den drei angebotenen Phasen dann eben nur eine einzige.


Hallo Zoe Tom. Ich bin sicher das 3 Phasen weiter abnehmen werden daher reicht uns die eine Phase aus. Wären die automatisch mit dabei ok, aber 150€ Aufpreis ist uns das nicht wert.
Und wir wollen den Ioniq ähnlich lange nutzen wie den A2.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 13:48

E-lmo hat geschrieben:
@ Nordstromer: Ich glaube Du vermischt hier so einige Anwendungen bzw. Ansprüche an dein Kabel.

Unterwegs benötigst Du nur ein Typ2 Kabel (für Typ2-Ladesäulen) Mit dem richtigen für 32A codierten Kabel kannst Du auch 32A einphasig laden. Aber je länger und damit auch schwerer es wird, desto unhandlicher ist das Hantieren damit.


Das von Hyundai ist auf 20A codiert und wir haben Bekannte die 16 bzw. 32A am Haus haben.

E-lmo hat geschrieben:
Zum Anschluss an Schuko bzw. CEE-Steckdosen benötigst Du so ein Kabel mit ICCB, wie du es herausgesucht hast. Ein Typ2 Kabel passt rein mechanisch nicht in eine CEE-Steckdose und selbst, wenn jemand die Kontakte irgendwie zusammenfummelt, fehlt noch die Kommunikation zum Start der Ladung.(dafür ist das ICCB)

Für eine spätere Solaranlage und Ladung nach Deiner Beschreibung ohne Schieflast bietet sich eher eine feste Wallbox mit Lastmanagement(max. 3,6kW aus dem Netz +Solarer Überschuss)

All die aufgezählten Anwendungen kann keine einzige Ladelösung gleichermaßen zufriedenstellend abdecken.


OK wir wollen dann wissen wir das Ladekabel mit unserer 16A CEE Dose (rot) zusammen bekommen? Damit?

https://www.e-station-store.com/de/evr- ... 74-kw.html


Und @Alle

Welchen Nutzen hat dann dieser Adapter?

https://www.elektrofachmarkt-online.de/ ... ed995e0395
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste