Adapterfrage.

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Heavendenied » Di 4. Jul 2017, 13:08

Also dass das mit dem Kabel und PV eher schwierig wird hat E-Imo ja schon geschrieben. Da wäre definitiv eine Wallbox mit entsprechender Steuerungsmöglichkeit sinnvoller.

Wenn du bei "deinem" Kabel bleiben willst musst du dir für Zuhause und Unterwegs eben zusätzlich zu dem von mir verlinkten Adapter (wichtig wegen der extra Absicherung, nur das Kabel zu drosseln ist zwar theroretisch möglich, aber eben nicht sicher) und noch einen von CEE Rot 32 auf CEE Blau 32 (da reicht ein mechanischer Adapter ohne extra Absicherung).

Das mit der Ladegeschwindigkeit zuhause wird übrigens auch oft total überschätzt. Erstens schafft der mitgelieferte Ziegel nicht nur 2kW sondern wohl 2,4 bis 2,5kW und zweitens lädt man ja nicht ständig die vollen 28kWh wieder nach, weil man in der Regel einfach nicht jeden tag den Akku ganz leer fährt oder eben auch zwischendurch mal nachladen kann.

und der letzte von dir eben noch verlinkte Adapter wäre nötig, um ein Ladekabel mit einem blauen CEE16 Stecker an einer roten 16A Dose zu laden. In deinem Fall mit dem Ladekabel mit blauem 32A CEE Stecker also nutzlos.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Anzeige

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 13:13

Also um es einfach zu machen ...

https://www.e-station-store.com/de/trag ... ation.html

+

https://www.e-station-store.com/de/evr- ... 74-kw.html


reichen um die rote 16A CEE Steckdose bei uns in der Garage zu nutzen. Gegenüber dem mit gelieferten Ladeziegel kann man gut 1kW mehr erwarten. Ob einem das den Aufpreis wert muss man selbst entscheiden.
An den 22kW Ladesäulen könnte ich mit dem Ladekabel dann bis zu 6,6kW laden.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Heavendenied » Di 4. Jul 2017, 13:17

An 22kw Ladesäulen kannst du mit dem Kabel gar nix anfangen, weil die zu 99,9% Typ2 haben. Da benötigst du also ein Typ2-Typ2 Kabel mit 32A Codierung.
Und um an einer "normalen 32A Drehstromdose" zu laden würdest du zusätzlich zu dem Adapter den du jetzt mit verlinkt hast noch den hier brauchen:
https://www.e-station-store.com/de/evr- ... polig.html

P.S:
Ich finde die Preise in dem Shop für die Adapter ganz schön happig...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 13:21

:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Heavendenied » Di 4. Jul 2017, 14:11

Dein Ioniq hat einen Typ 2 Anschluss (männlich) und die Ladesäule hat einen Typ2 Anschluss (weiblich). jetzt brauchst du doch zum laden an einer solchen Säule ein Kabel, welches auf beiden Seiten Typ 2 hat (wiederum einmal weiblich und einmal männlich).
Was willst du denn da jetzt mit einem ICCB, welcher auf einer Seite CEE Blau hat?

Sorry wenn ich das so schreibe, aber ich glaube bevor du dir sowas kaufst, solltest du dich mal ganz grob mit dem Thema auseinander setzen. Gibt ja selbst im Ioniq Bereich schon etliche Threads, wo alles genau erklärt wird. Ansonsten wirst du glaube ich wirklich sehr viel Geld unnötig ausgeben und am Ende trotzdem ratlos vor der Steckdose oder Ladesäule sitzen...
Ist auch wirklich nicht böse gemeint, sondern ich will dir da wirklich nur helfen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Adapterfrage.

Beitragvon harlem24 » Di 4. Jul 2017, 15:08

Du brauchst dieses gerät nicht, um an öffentlichen Ladesäulen zu laden.
Dafür benötigst Du das Typ2-Kabel. Das mitgelieferte hat leider nicht die benötigte Stromstärke, also mußt Du Dir ein Neues kaufen.
Die Box, die Du gefunden hast, brauchst Du nur, wenn Du an CEE oder Schuko-Dosen laden willst.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 15:16

Ja an CEE rot 16A zu Hause wird meist geladen. Wenn das Ladekabel auch 32A kann ist das kein Nachteil.

Es hat doch einen Typ2 Stecker und der passt nicht in die 22kW Ladesäule?

Ich habe mich schon länger und nicht nur ganz grob damit auseinander gesetzt. In der Anleitung steht u.a. auch für den Ioniq geeignet.

Für die 22kW Säulen würde ein einfaches Kabel für 32A codiert reichen, aber doch nicht für unsere rote 16A CEE Dose.
Also bräuchten ich für die 22kW Säulen ein normales Kabel auf 32A codiert wenn mir das auf 20A codierte von Hyundai nicht reichen sollte.
Zuletzt geändert von Nordstromer am Di 4. Jul 2017, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon Nordstromer » Di 4. Jul 2017, 15:25

Also das wäre dann z.B. das richtige Kabel für die 22kW Ladesäule falls mir das Hyundai Kabel nicht reicht?

https://www.e-station-store.com/de/typ- ... -230v.html
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Adapterfrage.

Beitragvon harlem24 » Di 4. Jul 2017, 15:26

@Nordstromer

Die Box (ICCB) brauchst Du nur für "dumme" Steckdosen. Denn die sagen dem Auto nicht, wie sie abgesichert sind und mit welcher Stromstärke der Wagen laden darf.
Für eine "schlaue" Typ2 Säule ist der ICCB nich notwendig, weil sie selbstständig mit dem Wagen sprechen kann.
Dafür reicht ein 32A codiertes Typ2 Kabel.
Das was Hyundai dazu legt ist nur mit 20A codiert, damit würdest Du an einer 22kW anstatt mit 6,6kW nur mit 4,6kW laden und entsprechend länger brauchen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Adapterfrage.

Beitragvon LocutusB » Di 4. Jul 2017, 15:27

Das Bild auf der Website passt nicht zu den Daten. Die 32A Version (22/7,4kW) der Ladebox hat einen festen CEE Rot mit 32A. Um damit an einer 16A CEE Rot zu laden brauchst Du z.B. diesen Adapter: CEE Adapterleitung - CEE 16A auf CEE 32A. Da hast Du auch kein Problem mit der Sicherung. Dein Ziegel könnte zwar 32A ziehen, aber dann fliegt die Sicherung. Anders rum wäre es schlimmer. Also ein Gerät, das z.B. nur 16A verkraftet an einer Steckdose betreiben die 32A liefert ...

EDIT: Sorry, sehe gerade dass da ein 32A CEE Blau dran ist. Den Exoten findet man in der freien Wildbahn echt selten und Du wirst damit kaum Anschluss und auch keine Adapter finden. Den könntest Du Dir vom Elektriker Deines Vertrauens aber durch einen 32A CEE Rot ersetzen und mit nur einer Phase anschließen lassen. Dann funktioniert der Adapter von oben und das funktioniert dann auch am Bauernhof ...
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1164
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste