Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Beitragvon Großstadtfahrer » Mo 20. Jun 2016, 14:55

Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Beitragvon Badenser » Mo 20. Jun 2016, 15:45

Michael_Ohl hat geschrieben:
Ein Lösung für genau welches Problem? Dem Auto ist es einfach nur egal wo L1 und N ist sonst gäbe es keine Ziegel mit Schukostecker .


Das stimmt so nur teilweise. Du hast recht, dass man die Ziegel einstecken kann wie man will. Zumindest von der ZOE weiss ich aber, dass das Auto einen Fehler anzeigt, wenn ich mit der mobilen Ladebox und verpoltem Schuko-Adapter zu laden versuche. Das ist auch logisch, denn der Typ 2 Stecker hat einen definierten N-Pin und der darf keine Spannung gegenüber dem Schutzleiter aufweisen. Das Auto überprüft das. Daraus schließe ich, dass die Ziegel eine Schaltung besitzen müssen, um L1 und N drehen zu können.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://analogevse.xyz
Badenser
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 23:06

Re: Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Jun 2016, 19:12

Badenser hat geschrieben:
Zumindest von der ZOE weiss ich aber, dass das Auto einen Fehler anzeigt, wenn ich mit der mobilen Ladebox und verpoltem Schuko-Adapter zu laden versuche.

Mein Schuko Notladekabel funktioniert da doch auch mit beiden Möglichkeiten und ich glaube kaum, dass das Kabel intern Phase und Nulleiter vertauscht.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14087
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Beitragvon Badenser » Mo 20. Jun 2016, 21:58

Ist nur eine Vermutung und wäre mit einem Relais sehr leicht zu realisieren. Anders kann ich mir allerdings das beobachtete Verhalten nicht erklären.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://analogevse.xyz
Badenser
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 23:06

Re: Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Beitragvon Berndte » Di 21. Jun 2016, 21:35

Definitiv ausschließen kann ich das bei dem Typ1 Notladekabel vom Kangoo.
Da wird nichts umgepolt... selber gemessen.

Ich vermute, auch beim Zoe-Notladeziegel wird nichts umgepolt... aber ich habe aktuell keinen zum Messen hier.
Der Zoe meckert nicht rum, wenn ich mit diversen Ladeboxen L und N vertauscht habe.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5832
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Adapter Schuko -> CEE32 Verpolsicherheit?

Beitragvon Badenser » Di 21. Jun 2016, 23:00

Interessant. Wenn ich bei meiner ZOE die Anschlüsse vertauscht habe, hieß es "Batterieladung unmöglich". Allerdings wurde zwischenzeitlich das Lademodul getauscht weil es mir immer die Sicherungen rausgehauen hat. Seitdem habe ich das nicht mehr probiert. Vielleicht war es ja damals schon angeschlagen.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://analogevse.xyz
Badenser
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 23:06

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste