Adapter Cee auf typ2?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 11. Feb 2013, 12:46

EVplus hat geschrieben:
Das geht aber nur, wenn Du auch eine mit 32A abgesicherte Stromquelle hast.
Schliesst Du nämlich eine 22kW Ladebox an eine 16A Cee Dose an, fliegen die Sicherungen wenn z.B. der ZOE anfängt mit 32A zu laden.

Wenn ich eine 22kW-Box mit 400V/32A-Stecker über einen (zulässigen) 11kW-CEE-Stecker-auf-22kW-CEE-Buchse-Adapter anschließe, bin ich mir dessen bewusst. Dann sollte ich im Auto (oder in der einstellbaren Wallbox /ICCB) die Ladeleistung begrenzen. Im Smart ED3 kann ich jedenfalls die maximale Ladeleistung unabhängig vom ICCB autoseitig voreinstellen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1190
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Anzeige

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 11. Feb 2013, 12:57

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Die Box sollte einen FI-TypB beinhalten und es muss sichergestellt sein, dass die in der Verteilung in die man sich einstöpselt, keinen FI TypA enthält. Sonst kann es in bestimmten Fehlersituationen zum blind werden des FI-TypA kommen. Wenn dann jemand seinen Fön ins Wasser schmeißt und du bist schuld, dass der FI nicht ausgelöst hat, wirst du nicht mehr glücklich. Daher: Immer hinterfragen, was vor Ort verbaut/verkabelt ist!

Klar doch - deutsche Verhinderungsregelwut! :roll:

Praktisch unmöglich aber theoretisch denkbar. Glaubst Du tatsächlich, dass in der Hausverkabelung der Fön auf dem gleichen Strang betrieben wird wie eine 32A-CEE? Ansonsten ist diese Problem-Konstruktion Murks, denn niemand weiß, ob ein Fehlstrom, der die üblichen FI-TypA "blind" werden lässt, nicht genauso gut über den "ungeschützten" Hausanschluss "eingespeist" werden kann. Ich denke da an Akkus zur PV-Speicherung ...
FI-TypB sind ja wohl üblicherweise in keiner Haus- /gewerblichen installation enthalten und selbst wenn Du fragst werden es Dir die wenigsten Betreiber sagen können.

Hier werden Hürden /Probleme aufgebaut, die es praktisch nicht gibt. Ich frage mich da immer: Wem nützt es?!?
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mo 11. Feb 2013, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1190
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 11. Feb 2013, 13:04

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Korrekt! Daher sprach ich ja von der 11KW Box, das würde mir genau genommen für unterwegs reichen. Oft dürfte ich ohnehin nicht auf CEE Dosen treffen in der Zukunft. Vermutlich nur bei Elektroauto Treffen und Lade-Parties 8-)

Na ja. Dass mit zunehmender Verbreitung Mennekes Stecker Typ2 die DSK (Drehstromliste) an Bedeutung verliert, ist wohl absehbar. Allerdings sind nicht nur hier DSK32 gern gesehen - fast jeder gewerbliche /landwirtschafrliche Betrieb hat 32A-Drehstrom. Zumindest einen abgesicherten Adapter 32A-16A für die 11kW Wallbox brauchst Du also noch. Und die hat dann den Fi-TypB ?!? ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1190
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 11. Feb 2013, 13:23

lingley hat geschrieben:
@Joe-Hotzi - Natürlich geht das, aber hier sei von mir bemerkt ...
"Das gilt für Pioniere wie Dich und andere schon erfahrene E-Mobilisten"
Was der TS will, wenn ich es richtig verstanden habe, keine Bastelei !

Neeee, für Pioniere wie mich und andere schon erfahrene E-Mobilisten gilt eher die Regel: Typ2-Stecker 32A kaufen, evtl. mit Umschaltmöglichkeit Pilotsignal 16A und am Ende eine CEE-Kupplung. Denn ältere Fahrzeuge nutzen keine Typ2 Mode3-Ladung und funktionieren schon Jahrzehnte.

Der TS wollte eine Möglichkeit aufgezeigt bekommen, wie er an den schweizer CEE-Dosen problemlos sein neues EV laden kann. Das geht wie hier dargestellt über:
- Adapterkabel Firma Bettermann, wenn man kaufen kann /will.
- technisch fast identische Selbstbaulösung auf der Basis einer der angebotenen "Wall-Box"en

lingley hat geschrieben:
Die momentane Infrastruktur mit dem zur Verfügung gestellten Anschluß bringt noch Probleme, zweifellos.

Die neu aufgebaute Struktur schafft die Probleme, die Vorteile ergeben sich (hoffentlich) erst später. Oder wo ist der Vorteil einer auf 230V/10A begrenzenden ICCB, die noch nicht einmal die Leistung des Bordladers nutzen kann? Nur um statt CEE230V/16A (notfalls mit zulässigen Adapter auf Schuko) den billigeren, unsicheren Schukostecker einsetzen zu können? Man könnte ja durchaus an der ICCB den Ladestrom auf 10A voreinstellen, so dass der DAU auch beim Schuko-Adapter auf der sicheren Seite ist. Aber die Nutzung der 230V/16A zu unterbinden, um "Wall-Box"en bei privaten Anwendern etablieren zu können ...

Man sollte nie vergessen, dass weder Energieversorger noch der Staat ein Interesse an unabhängiger E-Mobilität haben, da sich Strom nicht einfärben lässt !

lingley hat geschrieben:
Unser Ziel hier sollte es aber sein, Elektromobilität für normale Interresenten von E-Autos aus der Bastlerecke zu holen ! Um Elektroautofahren "Massenkompatibel" zu machen sind kaufbare, sichere und preiwerte Lösungen für den unerfahrenen User wichtig, um mit einfachen Mitteln die E-Mobilität genießen zu können und nicht immer wieder auf "unlösbare Probleme" mit Stecken, Dosen, Kabeln, Sicherungen, Ampere/Volt/Watt und was weiß ich noch zu stossen.

Typ2 als Ladestecker für variable Ladearten finde ich OK bis zu dem Punkt, wo es um das Verhindern von Alternativen (hier Ladung an CEE) geht. Da wird die Sache kontraproduktiv.

Deutscher Anbieter zum Thema "kaufbare, sichere und preiwerte Lösungen":
Mennekes: Produkte » Produktinformationen » Elektromobilität » Gesprächsleitfaden, Seite5, Frage 3:
"Gibt es keine Möglichkeit an der CEE Steckdose 16A 5p oder 32A 5p zu laden?"

Antwort:
"Im Rahmen der Mode 2 Ladung ist dies theoretisch möglich. Praktisch ist es jedoch nicht möglich, da es keine entsprechenden Produkte gibt."

So etwas schreibt ein Produktentwickler /Produzent ?!? :twisted:
Ladesäulen Typ2 sind halt auch ein Geschäft und CEE-Möglichkeit bedeutet Unabhängigkeit von Mennekes Typ2 ...


lingley hat geschrieben:
Deshalb sind die Ladelösungen mit Lademodi 2 und ICCB (mit intgr. FI-Schalter u.s.w.) einer zwar möglichen, aber für "Normalos" unwissend gefährlich werdenden Bastellösung, unbedingt vorzuziehen !

Natürlich, so es denn "entsprechende Produkte" käuflich zu erwerben gibt ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1190
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon lingley » Fr 15. Feb 2013, 16:28

Bin anderer Meinung,
wer basteln kann und will o.k. solange Er im schlimsten Fall nur sich und nicht Unbeteiligte Personen schädigt !

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Deutscher Anbieter zum Thema "kaufbare, sichere und preiwerte Lösungen":
Mennekes: Produkte » Produktinformationen » Elektromobilität » Gesprächsleitfaden, Seite5, Frage 3:
"Gibt es keine Möglichkeit an der CEE Steckdose 16A 5p oder 32A 5p zu laden?"
Antwort:
"Im Rahmen der Mode 2 Ladung ist dies theoretisch möglich. Praktisch ist es jedoch nicht möglich, da es keine entsprechenden Produkte gibt."
So etwas schreibt ein Produktentwickler /Produzent ?!? :twisted:

Nichts neues - das war mir schon bekannt !
... siehe Beitrag hier ...
lingley
 

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Joe-Hotzi » Fr 15. Feb 2013, 16:56

lingley hat geschrieben:
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Deutscher Anbieter zum Thema "kaufbare, sichere und preiwerte Lösungen":
Mennekes: Produkte » Produktinformationen » Elektromobilität » Gesprächsleitfaden, Seite5, Frage 3:
"Gibt es keine Möglichkeit an der CEE Steckdose 16A 5p oder 32A 5p zu laden?"
Antwort:
"Im Rahmen der Mode 2 Ladung ist dies theoretisch möglich. Praktisch ist es jedoch nicht möglich, da es keine entsprechenden Produkte gibt."
So etwas schreibt ein Produktentwickler /Produzent ?!? :twisted:

Nichts neues - das war mir schon bekannt !
... siehe Beitrag hier ...

Ich weiß, ich weiß! :P Nur passt es halt hier auch wie die Faust auf das Auge! Darum wird ja hier im Forum auch versucht, das "theoretisch mogliche" auch praktisch umzusetzen - im Gegensatz zu den Mennekes-Produktentwicklern. Denn genau diese Lösung wird ja gesucht - sonst gäbe es weder die Anfrage des TS, noch die "Antwort" bei Mennekes.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1190
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon juanmax » So 23. Nov 2014, 22:42

Hallo zusammen,

Falls noch jemand an ein Typ2 > CEE am basteln ist und etwas braucht:

Typ2 zu CEE16 ladekabel adapter (IEC 62196)
http://www.goingelectric.de/forum/marktplatz/typ2-zu-cee16-ladekabel-adapter-t7835.html

Typ2 Buchse IEC 62196 32A
http://www.goingelectric.de/forum/marktplatz/typ2-buchse-iec-62196-32a-t7836.html

Gruß,

Juanma
juanmax
 
Beiträge: 55
Registriert: So 23. Nov 2014, 22:31

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Mei » Mi 26. Okt 2016, 19:27

juanmax hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Falls noch jemand an ein Typ2 > CEE am basteln ist und etwas braucht:

Typ2 zu CEE16 ladekabel adapter (IEC 62196)
http://www.goingelectric.de/forum/marktplatz/typ2-zu-cee16-ladekabel-adapter-t7835.html

Typ2 Buchse IEC 62196 32A
http://www.goingelectric.de/forum/marktplatz/typ2-buchse-iec-62196-32a-t7836.html

Gruß,

Juanma


Die Themen sind weg :(
Wo gibt es Infos zu Typ2 nach CEE ?
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1503
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon tilli11 » Mi 26. Okt 2016, 19:37

Hallo,

Für einphasiges Laden bis 7,4kW haben wir den mobilen Lader auch mit Typ2 Stecker im Programm: https://www.eauto-laden.com/epages/1792 ... ucts/EM002
Das interessante an dem KHONS Lader ist zusätzlich zu der umschaltbaren Ladestromstärke (was ja viele ICCB können) das Display mit Anzeige von aktuellem Strom, Spannung, geladene kWh, Ladezeit und Temperatur der Ladeelektronik.

Grüße

Gunnar
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 14:49

Re: Adapter Cee auf typ2?

Beitragvon Mei » Mi 26. Okt 2016, 19:38

Ich brauch nen Typ2 auf Schukobuchse ;)
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1503
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tomas-b und 9 Gäste