AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Beitragvon mlie » Sa 23. Jul 2016, 22:54

Gardena ist für die hohe Belastung ungeeignet, ist ja nur Plastikscheiß und schlimmstenfalls jedes Jahr neu zu kaufen. Hier sollte man ab 32A also zum Adapter CEE auf Geka greifen. Messing hält eben doch länger.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Beitragvon rolandk » So 24. Jul 2016, 00:14

Bild

Für diejenigen, die meinen, das wäre sinnloser Scheiss, hier noch mal die Bezugsquelle.
Übrigens haben die noch jede Menge andere tolle Sachen. Z.B. einen schlauchlosen Duschkopf usw.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Beitragvon Gausi » So 24. Jul 2016, 03:20

Hi Leute

mal bei der Sache bleiben ...... das ich manchmal provokant daherkomme ist nun mal meine Art

ich nehm mal die einzelnen Adapter mal vor und versuche ein wenig Farbverschiebung der Elektrofixen Eingruppierungen:

1. CEE16A Grün auf Schuko .... Farbe bleibt ( nicht nur des CEE Steckers sondern auch die von Elektrofix vergebene orange Farbe .... die Nase ist abgefeilt, passt aber hervoragend und verpolungsicher in jede blaue Campingbuchse.

2. CEE32A Blau auf Schuko ..... Farbe bleibt man könnte ja über Schuko mehr als 3600W ziehen !!!! ....nur mein Bordlader macht 3000W Anmerkung: die passenden Dosen gibt es ab und an bei den Marinas

3. CEE16 Rot auf Schuko ( Teststecker ) .... bleibt auch auf orange .... der Testzweck steht ja drauf .... habe aber dauerhaft schon 3000W damit gezogen ... intern mit 1,5qmm verkabelt und mit drei Glimmlampen P1->N, P2->N und P3->N .... habe mir schon mehrmals die Vdr´s meines 3phasen-Laders zerschossen, da teilweise in unbekannten CEE16A Rot Dosen kein N angeklemmt war.

4. 3*CEE16A Blau auf CEE16A Rot .... muss von orange auf rot gesetzt werden .... anwendbar nur, wenn vorher die zur Auswahl stehenden CEE16A Blau Dosen auf Phasenverschiebung getestet werden ( 400V Unterschied zwischen den Phasen der Auswahldosen ) .......

5. CEE16A Rot 4pol auf CEE16A Rot Kupplung ..... Stichwort: Witwenstecker .... in Polen manchmal die einzigste Möglichkeit an Drehstrom zu kommen .... da das Sicherheitsdefizit von der Infrastrukturseite kommt, ist orange die angemessene Farbe

6. Mag sein das, dass Elektrofix nicht ganz genau hingeschaut hat ..... es ist ein CEE16A Rot Stecker, der auf eine CEE32A Kupplung geht. Ziehe ich mehr als 11kW fliegt der LS ..... ich stelle mich darauf ein und reduziere eben die Leistung. Kann man den nicht auf Grün machen ?

7. Perilex 16A auf CEE16A Rot ...... ja der funktioniert gut ..... den E-Herd auf der Diele eines Bauernhofes rausgezogen und den Adapter rein .... bei den CEE Rot Dosen auf dem Bauernhof fehlte immer der N-Leiter ( den benötigt aber mein 3phasen- Lader )

8. Perilex 25A auf CEE32A Rot bleibt auf grün ...... eben die Ladeleistung auf max. 25A pro Phase reduzieren.

9. wie Nr. 5 Stichwort Witwenstecker

10. Typ2 32A auf Schuko/ CEE32A ... Dieser Adapter ist ja sowas von verboten!!!! Allerdings der am häufigsten genutzte ..... Nicht nur, das ich im Extremfall 48A auf einer Phase hätte wie Elektrofix es mit der Stromstärke ausgedrückt hatte ..... der Typ2 Stecker ist außerdem noch um 8mm gekürzt worden ( damit ich überhaupt an 43kW Typ2 Ladesäulen Strom bekommen kann ) . Die Verriegelung is futsch .... den Stecker könnte man unter Last aus der Säule ziehen. An der Schukodose werden nur Kleingeräte angeschlossen ... oder nach absacken des DC Ladestromes unter 60A auch der Bordlader für die Nachladephase. ....bleibt bei rot

11. CEE32A Rot auf Mate-N-Lok ( nicht Harting ) .... war für mich die beste Möglichkeit mein transportablen Lader anzuschließen .... ein schnukelig kleiner 15 poliger Stecker mit Berührungsschutz und 14A Pinbelastung und Verriegelung ..... macht 42A Belastung gegenüber nur 32A Belastung des 32A CEE Rot Stecker. .... bleibt auf rot

12. CEE16A Rot auf Mate-N-Lok ( nicht Harting ) ... dieses Kabel ist für den Notfall, wenn die Stromversorgung aus der untersten Ebene meines aus 6 HP Netzteilen bestehenden Schnellades unterbrochen ist. Der DC Strom des Lades geht dan über ein XT60 Stecker ins Fahrzeug.

13. ein normales CEE32A Rot 6m Verlängerungskabel + die 7m mit den 15poligen Mate-N-Lok Stecker .... die nächste Drehstromdose darf 13m vom Auto entfernt sein.

14. Ist das original Marechal auf Schukostecker Autoanschlusskabel ..... muss aber auf rot gesetzt werden, da die Sperrveriegelung im Marechastecker fehlt. ( grundsätzlich stecke ich erst den Marechal- Stecker und dann den Schukostecker .... am Ladeende erst den Marechalstecker und dann den Schukostecker ... ich stecke und ziehe nichts unter Last.

15. Das Spiralkabel ist 3*1,5qmm und auseinandergezogen locker 14m lang .... die roten Gummistecker haben Zugentlastung und die ( geflickte ) Verbindung ist von außen zu jeder Leitung doppelt isoliert. ..... können wir das nicht auf grün setzen?

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Beitragvon Elektrofix » So 24. Jul 2016, 08:20

Also bei den Farbe geht es mehr um die Sicherheit, d.h. kann ein Laie damit umgehen oder bringt er sich damit in Gefahr.
Gausi hat geschrieben:
4. 3*CEE16A Bl u auf CEE16A Rot .... muss von orange auf rot gesetzt werden .... anwendbar nur, wenn vorher die zur Auswahl stehenden CEE16A Blau Dosen auf Phasenverschiebung getestet werden ( 400V Unterschied zwischen den Phasen der Auswahldosen ) .......
Naja, die Phasenverschiebung ist nicht so wichtig, wenn kein Drehfeld da ist, dann brummt der Motor, jedoch würde ein Tesla damit noch gemütlich laden, daher organe.

Gausi hat geschrieben:
6. Mag sein das, dass Elektrofix nicht ganz genau hingeschaut hat ..... es ist ein CEE16A Rot Stecker, der auf eine CEE32A Kupplung geht. Ziehe ich mehr als 11kW fliegt der LS ..... ich stelle mich darauf ein und reduziere eben die Leistung. Kann man den nicht auf Grün machen ?
Sorry, habe mich durch den CEE 4pol daneben irritieren lassen.

Gausi hat geschrieben:
15. Das Spiralkabel ist 3*1,5qmm und auseinandergezogen locker 14m lang .... die roten Gummistecker haben Zugentlastung und die ( geflickte ) Verbindung ist von außen zu jeder Leitung doppelt isoliert. ..... können wir das nicht auf grün setzen?
Nee, bleibt auf ROT. Das ist ja das Problem. Du hast die geflickte Stelle nicht zugentlastet: bei jedem Ziehen zieht Du direkt am Kupfer, weil die geflickte Stelle die Zugkraft nicht aufnehmen und um die Kupferseele umzuleiten kann. An der Stelle werden mit der Zeit immer wieder Litzen abreißen und dann wird es dort heiß. Bei viel Zugkraft (stolpernder Mensch) kann es auch plötzlich auseinander reißen und dann liegen die Adern blank. Gerade Spiralnebel hat einen höheren Anteil an Elastomere im Kunststoff, damit Du dich nur im viskoelastischen Bereich der Verformung befindest.
Im Baumarkt gibt es Verbinder, die haben auf beiden Seiten einen Zugentlastung, die kannst Du dafür nehmen, wenn Deine Leitung nicht zu dünn ist.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 564
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Beitragvon AbRiNgOi » So 24. Jul 2016, 08:42

DSC02590[1].JPG
Mein 240V 10A Fraktion..


Damit ist alles was nicht Schnellladen eoder 400V ist abgedeckt. Und das im Handschuhfach.
Klar könnte ich damit auch 16A ziehen, oder mehr. Mache ich aber nicht. Da hinten wird die Schucko (typ F) eingesteckt, das ist wirklich robust und für 10A allemal geeignet. dem geübten Auge wird natürlich Typ E abgehen, aber meine Frau ist gerade in Polen und so fehlt auf dem Foto der Polnische Typ E und die Typ F Dose.

Also: Sieben Adapter im Handschuhfach. Nicht alles muss gleich ein Kabel- Adapter werden. Und der Typ J wird ann im August in der Schweiz seine Primäre feiern. Und der Typ G war in England unerlässlich.

Und wer weitere Länder sucht, hier die Übersicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4nder%C3%BCbersicht_Steckertypen,_Netzspannungen_und_-frequenzen

PS. Den Typ D könnt ihr fürs Laden eines PKW getrost vergessen, das ist der kleine schmale "Eurostecker", also ohne Schutzleiter, brrrr. Wir sehen also, fürs Laden vom Handy und der elektrischen Zahnbürste ist man mit Typ C (fast) überall dabei, beim Laden vom Auto siehts in Europa neben Typ 2 und CCS (Chademo) allerdings in den Hotels, Quartieren, Camping sehr trauig aus.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2988
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: AC Fetisch ( AC = anachronism charge )

Beitragvon paxxi » Do 13. Jul 2017, 21:23

Gausi hat geschrieben:
...

3. CEE16 Rot auf Schuko ( Teststecker ) .... bleibt auch auf orange .... der Testzweck steht ja drauf .... habe aber dauerhaft schon 3000W damit gezogen ... intern mit 1,5qmm verkabelt und mit drei Glimmlampen P1->N, P2->N und P3->N .... habe mir schon mehrmals die Vdr´s meines 3phasen-Laders zerschossen, da teilweise in unbekannten CEE16A Rot Dosen kein N angeklemmt war.

...

.... bei den CEE Rot Dosen auf dem Bauernhof fehlte immer der N-Leiter ( den benötigt aber mein 3phasen- Lader )

...


Sorry fürs ausgraben aber das Problem mit dem fehlenden N in alten landwirtschaftlichen Gebäuden habe ich auch (allerdings nicht zum Auto laden sondern für den Betrieb eines Klauenpflegestands mit diversen 230V Nebenverbrauchern am Drehstromanschluss).

Hast du deinen Prüfstecker schon mal live an einer verpfuschten CEE rot getestet? Da lauert eine böse Überraschung: Mit 3 Glimmlampen hat man ohne N 'ne schicke Sternschaltung, die Lämpchen glimmen trotzdem - hab meinen Prüfstecker von dieser Konfiguration wieder umgebaut auf L1-N und L2-PE. Wenn L3 fehlt knurrt halt der Motor...

Wenn keine sauber beschaltete CEE zu finden ist (oder eine 4-adrige Verlängerung dazwischen muss, auch sowas geistert rum...), kommt der Spezialadaper zum Einsatz: L1-3 + PE von CEE und N per Schuko mit integriertem Phasenprüfer auf CEE Kupplung - dunkelrot im Elektrofix' Farbschema, Schuko ziehen im Betrieb strengstens verboten und der Kram muss am gleichen FI hängen aber immer noch besser als unverrichteter Arbeit wieder zu fahren...
paxxi
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Jun 2017, 10:25

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste