"Ab Schukodose" messen - womit?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

"Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon Curio » Do 28. Nov 2013, 12:27

Hallo zusammen,
noch habe ich meinen i3 nicht - aber man will ja vorbereitet sein.

Wie messt Ihr den Stromverbrauch (Wirkleistung) beim Laden ab der Dose?
Ich werde (für den Anfang allemal) per einfacher Schukodose in der Garage laden. Einfach, weil schon vorhanden, getrennt abgesichert ist das - sollte also gehen. Einen Test mit einem Ampera "übers Wochenende" habe ich schon absolviert, Laden geht also, nur hatte ich damals noch kein Messgerät.

Aber ich will auf alle Fälle auch "ab Steckdose" den Verbrauch messen - was verwendet Ihr dann dazu so für Equipment?
Ich habe ein Reichelt KD-302 Messgerät ("Zwischenstecker"), technische Daten hier, lt. Aufdruck und Spezifikation bis 16A/3.6kW zugelassen und in der 'ct nicht schlecht getestet.

Was meint Ihr, hat das Sinn, das dazwischenzustecken zur Messung?
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon liftboy » Do 28. Nov 2013, 12:42

Curio hat geschrieben:
Hallo zusammen,
noch habe ich meinen i3 nicht - aber man will ja vorbereitet sein.

Wie messt Ihr den Stromverbrauch (Wirkleistung) beim Laden ab der Dose?
Ich werde (für den Anfang allemal) per einfacher Schukodose in der Garage laden. Einfach, weil schon vorhanden, getrennt abgesichert ist das - sollte also gehen. Einen Test mit einem Ampera "übers Wochenende" habe ich schon absolviert, Laden geht also, nur hatte ich damals noch kein Messgerät.

Aber ich will auf alle Fälle auch "ab Steckdose" den Verbrauch messen - was verwendet Ihr dann dazu so für Equipment?
Ich habe ein Reichelt KD-302 Messgerät ("Zwischenstecker"), technische Daten hier, lt. Aufdruck und Spezifikation bis 16A/3.6kW zugelassen und in der 'ct nicht schlecht getestet.

Was meint Ihr, hat das Sinn, das dazwischenzustecken zur Messung?


ja, macht Sinn, wenn du mit der Ungenauigkeit von 1-5 % leben kannst. Ich habe so ein ähnliches Teil von Aldi, welches mir bisher gute Dienste geleistet hat. Hab es aber glaube ich letztens gekillt, weil mein Bettermann-Kabel bis zu 17,7 A bringt, das war wohl zu viel. Ab und zu funkt es aber noch. Wenn du also feststellst, dass deine Ladung mehr als 16 A bringt, aufpassen!
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon fbitc » Do 28. Nov 2013, 13:15

Wenn ES funkt, würde ich es weg schmeißen... ;)
fbitc
 
Beiträge: 4694
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re:

Beitragvon liftboy » Do 28. Nov 2013, 13:39

fbitc hat geschrieben:
Wenn ES funkt, würde ich es weg schmeißen... ;)


Ich denke da anders: so lange es "funkt", behalte ich es noch. ;)
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon bm3 » Do 28. Nov 2013, 13:42

Hallo,
an der Schuko-Steckdose wird wohl auch BMW nicht mehr als 10A zulassen, da geht das schon.
Ich hoffe dass dieses günstige Gerät auch wirklich dir reine Wirkleistung anzeigen kann.
Bei so einem nicht ganz preiswerten BMW kann man aber doch auch in die Zähltechnik noch etwas mehr investieren als 10€ ? oder ist nach Anschaffung des BMW das Geld komplett alle ? :lol:
Die etwas luxuriösere Lösung ist so ein Hutschienenzähler in einer kleinen Unterverteiler-Kiste. Da könnte man mit anderer Steckdose auch noch mehr belasten.

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Do 28. Nov 2013, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7830
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon Spüli » Do 28. Nov 2013, 13:51

Moin!
Wenn dort nur der Wagen und keine Rasenmäher daran betrieben wird, würde ich auch zum Hutschienenzähler anraten.

Diese Zähler kosten nicht viel Geld und können später sogar über die S0-Schnittstelle ausgelesen werden. Ich betreibe das zusammen mit einer Solaranlage, kann so also den Eigenbedarf noch besser einteilen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon liftboy » Do 28. Nov 2013, 14:02

Spüli hat geschrieben:
Moin!
Wenn dort nur der Wagen und keine Rasenmäher daran betrieben wird, würde ich auch zum Hutschienenzähler anraten.

Diese Zähler kosten nicht viel Geld und können später sogar über die S0-Schnittstelle ausgelesen werden. Ich betreibe das zusammen mit einer Solaranlage, kann so also den Eigenbedarf noch besser einteilen.


Ich suche noch eine bezahlbare Anlage, die mir eine noch anzuschaffende Li-Ion-Batterie nur bei Überschuss entweder über ein regelbares Ladegerät oder mehrere kleine zuzuschaltende Ladegeräte auflädt. Kennst du vielleicht eine Ausleselogik, die so etwas auf einfachste Weise verarbeitet?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon Curio » Do 28. Nov 2013, 14:11

bm3 hat geschrieben:
Ich hoffe dass dieses günstige Gerät auch wirklich dir reine Wirkleistung anzeigen kann.
Bei so einem nicht ganz preiswerten BMW kann man aber doch auch in der Zähltechnik noch etwas mehr investieren als 10€ ?


Hallo Klaus,
genau der Frage Wirkleistungsmessung ist der Test in der 'ct ja nachgegangen, aber am anderen Ende des Spektrums, wenn Schaltnetzteile oder LED Lampen einen Strom ziehen, der mit Sinus so gar nichts mehr zu tun hat und auch mal kräftig aus der Phase sein kann. Aber wir sind hier am ganz anderen Ende des Spektrums was el. Leistung angeht, da wurde nicht getestet.
Sicher kann man mehr investieren in die Zähltechnik, daher ja meine Frage, was Ihr so verwendet. Letztlich ist es für mich auch eine Kosten/Nutzen Frage: Was investiere ich in einen Zähler und wieviel genauer und/oder bequemer ist das ganze dann für mich... Daher immer gern für konkrete Vorschläge oder besser noch Beispiele dankbar, gern auch mit ungefährer Hausnummer, was man da anlegen müßte.
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon lingley » Do 28. Nov 2013, 15:00

Empfehlenswert für den Einsatz auf Hutschiene im Verteiler bei Ein-Phasen Ladung wäre z.B. dieser Zähler:
DRS255BC - 1-Phasen Wechselstromzähler
http://www.elektroladen24.eu/artikeldet ... 0ia24ceus0
lingley
 

Re: "Ab Schukodose" messen - womit?

Beitragvon SwissGunung » Do 28. Nov 2013, 15:19

http://www.conrad.de/ce/de/product/1036 ... ewertungen

Ich habe dieses Gerät und bin happy mit dem.
Benutzeravatar
SwissGunung
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 10:18
Wohnort: Zürich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste