43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon Turbothomas » Di 1. Jul 2014, 16:55

Wo kann ich sowas käuflich erwerben?
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1543
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon umberto » Di 1. Jul 2014, 17:38

Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3849
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon stromer » Di 1. Jul 2014, 17:53

Ich kenne da nur die EVSE1M63 von Crohm. Wenn du Dir diese mal ansehen möchtest, in Hechingen hat Martin von Crohm (eMG) so eine bei der Firma Krause Werbetechnik montiert.

Die Adresse:

Walkenmühleweg 55
72379 Hechingen
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon lingley » Di 1. Jul 2014, 20:29

@Thomas
Ein Umbau Deiner E.ON wäre keine Alternative für Dich ?
lingley
 

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon Fluencemobil » Di 1. Jul 2014, 21:10

Turbothomas hat geschrieben:
Wo kann ich sowas käuflich erwerben?


Vor kurzem im Forum gefunden.

http://www.elintamotors.com/Charging-stations/HomeBox/

Ich weiß aber nicht, ob jemand schon Erfahrung mit der Box / Firma hat.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1661
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon eDEVIL » Di 1. Jul 2014, 21:57

Wieviel soll das gute Stück kosten?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon umberto » Di 1. Jul 2014, 22:26

Lt. dem Online Catalogue (auf der Website)ab 635 Euro...dort hört es allerdings bei 22 kW auf (647 Euro)...kaum zu glauben.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3849
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon eDEVIL » Di 1. Jul 2014, 22:35

Das wäre ja sehr interessant :shock:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon umberto » Di 1. Jul 2014, 22:44

Da ist für das Geld kein B-FI drin...kann ich mir nicht vorstellen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3849
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: 43kW Wallbox für den Privatgebrauch

Beitragvon Turbothomas » Mi 2. Jul 2014, 05:53

Herzlichen Dank für die vielen Antworten. Hechingen wäre erreichbar, mal sehen. Kann man da nachladen (falls die WB in TÜ oder RT nicht funktionieren).

Hintergrund meiner Frage ist das Erlebnis an der Schnelladesäule in Schw. Gmünd. Selbst ein leerer Akku ist schneller voll als eine Tasse Kaffee getrunken werden kann - ohne sich zu verbrennen.

Dumm nur dass ich dann den Garten schon wieder umgraben muß, da die bisher verlegten Kabel für die Eon mit 22kW ausgelegt sind.

@lingley
Wenn im Umbau die RS485-Schnittstelle erhalten bleibt (am EVCC-Kontroller) wäre der Umbau der zweiten WB kein Thema. Was braucht man dazu?

Interessant dass es in Litauen die WB ohne Kabel gibt, ist das in D nicht Vorschrift?

Der Thread von Umberto war mir nicht bekannt, derzeit denke ich auch nicht daran Gleichstromlader bei mir zu installieren. Die Eon-WB gefällt mir von der Größe, nur etwas mehr Dampf sollte drin sein.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1543
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: uschi11 und 9 Gäste