30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon ecopowerprofi » So 22. Okt 2017, 15:56

Hat jemand die Fragen von Killersb1 mal beantwortet. Ich behaupte mal nein.

Killersb1 hat geschrieben:
dort Sicherungen gefunden die über 500v und 80a verfügen.

Die Sicherungen sind für 55 kW Gesamtleistung gut.

Killersb1 hat geschrieben:
Doch mein Zähler ist nur ein Standard Zähler mit 3x380v und 60a was ja weniger wie 30kw sind. (oder habe ich mich da verrechnet?)

Der Zähler ist für ca. 41 kW geeignet.

Killersb1 hat geschrieben:
Auch meinte der nette Mann noch das momentan mit den 30kw keine wallbox mit 22kw betrieben werden sollte, da ja bereits ein paralleler Betrieb des Herds ja nicht möglich wäre da der ja 11kw verbrauchen würde. Dazu zählte er dann noch Waschmaschine Trockner usw. auf die ja auch nicht wenig Strom benötigen.

Mehr Unwissenheit auf einen Haufen beim Angestellten vom VNB schon lange nicht mehr erlebt. Vom Gleichzeitigkeitsfaktor hat der wohl noch nie was gehört. Der VNB kalkuliert mir einer Leistung von 2 (in Worten zwei) kW pro Haushalt. Wenn das stimmt was der behauptet hat, würde kein Netz funktionieren.

Killersb1 hat geschrieben:
Und kann ich nun ein 22kw Wallbox betreiben

Klare Ansage: JA. Du brauchst nix ändern oder beantragen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2972
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon Jeggo » So 22. Okt 2017, 18:11

Hallo,

ob etwas zu beantragen oder zu melden ist, ist beim Netzbetreiber zu erfragen. Was geht und was erlaubt ist sind zwei Paar Dinge.

Bei Netze-BW ist eine Ladeleistung bis 12kW (3-phasig) nicht meldepflichtig. Dauerverbraucher mit mehr als 4,6kW auf einer Phase sind auch zu melden...

Bis bald

Jens
Jeggo
 
Beiträge: 208
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon eDEVIL » So 22. Okt 2017, 18:24

CEE32 Steckdose installieren lassen und eine mobile Lösung verwenden.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12096
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon ecopowerprofi » So 22. Okt 2017, 18:48

Jeggo hat geschrieben:
Bei Netze-BW ist eine Ladeleistung bis 12kW (3-phasig) nicht meldepflichtig.

Dann baust Du halt 2 x 12 kW und gut ists. Hast Du eben für 2 E-KFZ eine Lademöglichkeit. Ich bezweifele ob die Meldepflicht sich überhaupt mit EU-Recht vereinbaren lassen. Wenn man mir einen Hausanschluss mit 43 kW zur Verfügung stellt, dann kann ich auch 43 kW entnehmen. Ob mit einem Gerät oder mit 10 spielt dabei keine Rolle. Dafür habe ich ja den Baukostenzuschuss bezahlt.

eDEVIL hat geschrieben:
CEE32 Steckdose installieren lassen und eine mobile Lösung verwenden.

Oder so. Ich habe viele Kunden, die an der WB ein CEE Stecker haben wollen. Vor allem, wenn die einphasig mit 7,4 kW laden wollen. Eine Vorschrift ist eben nur so gut wie die Möglichkeit sie zu umgehen.

Aber ich habe noch keinen VNB erlebt der sich nachträglich über einen höheren Stromverbrauch beschwert hat. Die schicken aber immer eine Rechnung. Der Rest ist denen egal. Du siehst alles nix Halbes und nix Ganzes.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2972
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon Killersb1 » Mo 23. Okt 2017, 11:16

Danke erstmal für die vielen Antworten. Ihr habt mir schon sehr weiter geholfen. Um aber noch ein paar Fragen die hier aufgekommen sind zu beantworten.

Ich habe vor, zumindest nach heutigen Stand, das Model 3 zu laden dieses aber in der kleinen Batterie Version. Geladen soll der Wagen meist über Nacht. Mein täglicher Arbeitsweg beträgt 100 km (50 km hin und 50 km zurück ). Die Wallbox kommt in die Garage sollte aber ein so langes Kabel haben das ich das Auto auch vor der Garage laden kann. Ich gehe davon aus das mir eine Ladeleistung von 11 KW ausreichen wird, möchte aber schon für die Zukunft gerüstet sein. Falls ich dann doch mal etwas schneller laden will bzw. muss wäre natürlich eine 22 KW Wallbox (Model 3 wahrscheinlich max. Ladeleistung von 16,5 KW) interessant.

Um ein Kabelsalat bzw. zu viele Adapterstecker in meiner Garage zu vermeiden würde ich eine reguläre Wallbox bevorzugen.

Gruß
Sven
Model 3 Vorbesteller
Killersb1
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 00:12
Wohnort: Erkrath

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon Ladesaeule » Mo 23. Okt 2017, 11:43

Kabelsalat produziert eine Lösung via CEE Dose und mobilem Kabel ala NRG-Kick (o.ä.) eigentlich auch nicht:

Das Kabel steckt in der CEE32 Dose (ggf. auch dauerhaft). Das Kabel selbst hängt in großen Schlaufen auf 'nem Schlauchhalter. Eigentlich fast identisch mit 'ner Wallbox mit festem Kabel.

Einziger Unterschied: Die "Wallbox" hängt am Kabel und nicht an der Wand.
Ladesaeule
 
Beiträge: 93
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:58

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon eDEVIL » Mo 23. Okt 2017, 11:49

Vorteil an den mobilen ist, das ladestrom einfach einstellbar ist und für ne fernreise hat man gleich ne notfallbox.

wieso kabelsalat?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12096
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 23. Okt 2017, 14:34

Killersb1 hat geschrieben:
Um ein Kabelsalat bzw. zu viele Adapterstecker in meiner Garage zu vermeiden würde ich eine reguläre Wallbox bevorzugen.

Da würde ich ein Spiralkabel nehmen. Bei 32A wird das schon ein wenig schwer. NmM reicht in der heimischen Garage 11 kW aus, wenn man täglich ca. 100 km fahren will. Nach 10 Std. hat man auch die größte z.Zt. bei Tesla vorhandene Batterie randvoll. Für unterwegs sollte man aber ein 22 kW-Kabel haben. Wir liefern auch WB mit 14 kW. Da kann man das 11 kW-Ladekabel nutzen und so viel langsamer als mit 16 kW ist es auch nicht. Wenn man es auch mobil nutzen möchte, kann man einen Umschalter 11 / 14 kW einbauen um fremde CEE16 Anschlüsse nicht zu überlasten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2972
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon JuGoing » Mo 23. Okt 2017, 17:12

10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 980
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: 30kw Hausanschluss was für eine Wallbox sinnvoll?

Beitragvon Karlsson » Sa 4. Nov 2017, 00:09

eDEVIL hat geschrieben:
CEE32 Steckdose installieren lassen und eine mobile Lösung verwenden.

Die Steckdose ist kein meldepflichtiges Gerät, ne?
Ich beantrage auch gerade und meine eigentlich, da gar nix angeben zu müssen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ello und 9 Gäste