22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon Guy » Di 9. Okt 2012, 09:53

Uwe hat geschrieben:
Was für einen Stecker hat denn der Leaf?

Der Leaf hat einen Typ1 Stecker.

Soweit ich weiß, wird der ZOE das erste Elektroauto mit Typ2 Stecker sein.

@Jogi
Weißt du, ob die 6 Ampere auch mehrphasig möglich sind? Bisher habe ich das nur bei einphasigen Ladekabeln gesehen.

Wobei das eigentlich wenig Sinn macht. Kann mir kaum vorstellen, dass dauerhaftes Laden mit 11 kW schädlich für die Batterie ist. Und bei Drehstrom sind die 16 Ampere ja eigentlich Standard.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3564
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Anzeige

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon Jogi » Di 9. Okt 2012, 10:33

Guy hat geschrieben:
Weißt du, ob die 6 Ampere auch mehrphasig möglich sind? Bisher habe ich das nur bei einphasigen Ladekabeln gesehen.

Gute Frage.
Das hängt davon ab, ob der Lader diese Reduktion auf jeder der drei Phasen kann.
Die einphasigen Ladekabel mit Typ2 Stecker/Kupplung haben gar keinen Pin für L2 und L3, von daher wird hier immer nur L1 angesprochen.
Vielleicht weiß jemand, ob der neue 22kW-Brusa, der im Smart verbaut wird, das kann?

Wobei das eigentlich wenig Sinn macht. Kann mir kaum vorstellen, dass dauerhaftes Laden mit 11 kW schädlich für die Batterie ist. Und bei Drehstrom sind die 16 Ampere ja eigentlich Standard.

Seh' ich auch so.
11kW sind ja beim ZOE gerade mal 0,5C. Das sollte für keine Li-Ionen Batterie ein Problem sein.

Der Sinn hinter dem leistungsschwachen Laden kann aber in der verringerten Netzbelastung zu sehen sein.
Wie schon gesagt, wenn alle um 18.00 Uhr ihre Karre anstöpseln und mit 11 oder 22kW laden, kann's schon mal eng werden.


Gruß Jogi
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3452
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon EVplus » So 4. Nov 2012, 16:35

Diese Woche ist jetzt schlussendlich meine dreiphasige CEE Steckdose 400V/ 32A fix und fertig am Netz angeschlossen. Der Aufwand war nicht unerheblich. Über Kernbohrung durch das Kellerfundament, Verlegung von 25 m Kabelstrecke in Kabelkanälen und Metallrohr bis zur Schaltkastenverkabelung . Das 5G6 Kabel ist ganz schön störrisch. Wenn man dann auch noch ein zweites 5G2,5 und zwei Netzwerkkabel mit dazu packt, wird die ganze Angelegenheit nochmals komplizierter.. Ein einzelnes Kabel ist wesentlich leichter / einfacher zu handhaben.
Die Komponenten sind jetzt folgendermassen verbaut :
im Verteilerkasten ist ein Dreierblock mit Diazed Schraubsicherungen ( 35A )
dann folgt der Fi Typ B Schalter. Es folgen ca. 25 m Erdkabel in Kabelkanälen verlegt.
Im Carport befindet sich ein Kleinverteiler mit einem 3x32A Sicherungsautomaten und Drehstromzähler mit manuellem Zählwerk und S0 Ausgang . Der S0 Ausgang wird evtl. Später mit einem S0 Datenlogger verbunden.
Aus dem Kleinverteilergehäuse geht ein kurzes Kabelstück in eine CEE Kombidose.

Die Lösung von lingley mit dem Kleinverteilergehäuse kombiniert mit der Drehstromdose ist vorzuziehen (besser), da dadurch der Verkabelungsaufwand geringer ist.

Ein weiteres Problem können u.U. die Hauseingangssicherungen darstellen. Bei mir sind 3x50A vorhanden. Eine Aufrüstung bis 100A wäre von derZuleitung her möglich,jedoch bedürfen inmeinem Versorgungsgebiet Leistungen ab 63A der vorherigen Genenmigung durch den Netzbetreiber und es fallen dann auch Gebühren für die Bereitstellung an.

Der Leitungsverlauf sollte mit möglichst wenig Knicken, Winkeln sein.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon lorn10 » Fr 5. Mai 2017, 23:29

Hallo an alle

Entschuldigt bitte die Reanimierung dieses Uralt-Threads....

Es sind nun gut 5 Jahre vergangen, - hat sich in dieser 43 kW Thematik nun etwas getan? Gibt es wirklich immer noch keine kompakte 43 kW Wallbox? Finde bei der Suche nach 43 kW Wallboxen jedenfalls nur (wenige) meist für den kommerziellen Gebrauch bestimmte Ladesäulen.

Der Markt für 43 kW Wallboxen scheint immer noch klein bzw. zu klein zu sein.

Es grüsst
lorn10
lorn10
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:11

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon TomTomZoe » Sa 6. Mai 2017, 07:11

@lorn10
Der Bedarf nach 43kW Ladeleistung zuhause ist kaum gegegeben. Warum auch? Ich kann mir kein Scenario vorstellen warum man heutzutage zuhause(!) rund 250km Reichweite in nur einer Stunde nachladen will.
Du kannst z.B. eine 43kW Crowdfunding Wallbox verwenden, die wird von ein/zwei Forenmitgliedern gebaut.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 31 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2461
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon lorn10 » Sa 6. Mai 2017, 09:36

Danke für den Hinweis, - die 43kW Box wäre weniger für Zuhause gedacht. Sehe eine Verwendungsmöglichkeit im "semi-profesionellen" Ladebereich wie Gaststätten, Restaurants, Cafés, und ggf. Hotels.

Mit einer solchen Wallbox hätte man (zumindest für eine gewisse Zeit) ein schönes exklusives Ladeangebot. Zumindest bezüglich den ZOE Fahrer. ;) Ob sich der Aufwand rechnet ist aber eine andere Frage...
lorn10
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:11

Re: 22 / 43 kW Ladesäule für Schnellladung Renault ZOE

Beitragvon Nik » Sa 6. Mai 2017, 11:55

Hast du einen konkreten Standort für eine voll nutzbare 43kW Ladestation?
Ein Hotel oder Restaurant?
Wo echte 63A am Anschluss "über" sind?
Also nicht eingeschränkt und nur zu bestimmten Zeiten nutzbar?
Dann wäre das Crowdfundig Projekt etwas für Dich.
Stöbere mal im Wiki. Da findest du alle wichtigen Informationen dazu.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 803
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste