Praxistest Kona am Wochenende

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Jan » So 23. Sep 2018, 21:23

Helfried hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:
Ich wüsste gern noch, warum der Ioniq so sauber durchlädt und der Kona merkwürdige Stufen zeigt und dann am Ende stark abfällt.


Der Ioniq hat auch seltsame Stufen in der Ladekurve, nur eben weniger.


Sind aber schon unterschiedliche Kurven. Oben Kona, unten Ioniq.
Dateianhänge
18419BC5-3800-4C17-BECC-AFA1D84EB2C1.jpeg
948B29AC-4F5F-49D0-876E-68BED7B98610.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2666
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon mdm1266 » So 23. Sep 2018, 23:18

stelen hat geschrieben:
Der Verbrauch wundert mich jetzt auch etwas, da die Hyundais doch als Effizienswunder gelten. Ich bin gerade 800km mit einem Ampera-E gefahren (wens interessiert, da gibts auch ein Filmchen zu) und kam bei 120km/h im Schnitt auf 16kwh / 100km


Ich habe mich auch gewundert wie hoch der Verbrauch des Konas Electric ist, als ich da ab und zu in den Livestream reingeschaut habe. Ich habe mit dem Ampera-e schon einmal 594 Kilometer in knapp 7 Stunden geschafft mit einer Ladepause und einem wesentlich anspruchsvollerem Höhenprofil. Nach Tacho bin ich wo es ging zwischen 125 und 130km/h gefahren und hatte einen Durchschnittsverbrauch von 16.8kWh/100km. Also nichts aussergewöhnliches, was da der Kona erreicht. Okay, geregnet hat es bei meiner Fahrt nicht, aber es war auch zeitweise windig.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 1122
Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon bertel » So 23. Sep 2018, 23:52

mdm1266 hat geschrieben:
Ich habe mit dem Ampera-e schon einmal 594 Kilometer in knapp 7 Stunden geschafft mit einer Ladepause und einem wesentlich anspruchsvollerem Höhenprofil. Nach Tacho bin ich wo es ging zwischen 125 und 130km/h gefahren und hatte einen Durchschnittsverbrauch von 16.8kWh/100km. Also nichts aussergewöhnliches, was da der Kona erreicht. Okay, geregnet hat es bei meiner Fahrt nicht, aber es war auch zeitweise windig.


Kann ich bestätigen. Hatte ich bei guten Verhältnissen auch. Aber der Verbrauch des Ampera-e ist wie bei jedem anderen E-Fahrzeug wesentlich von vielen Faktoren abhängig. Eine Woche vorher lag der Durchschnittsverbrauch auf der gleichen Tour mit dem identischen Ampera-e bei Regen, 8°C, leichtem Gegenwind und Tempomat 120km/h noch zwischen 23 und 24kWh. Nach 230km war der Akku so gut wie leer.

Bitte vergleicht bei den Verbräuchen der User nicht ständig Äpfel mit Birnen.
bertel
 
Beiträge: 103
Registriert: So 20. Sep 2015, 15:30
Wohnort: Rostock

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Digitaldrucker » Mo 24. Sep 2018, 00:22

Ohhh ja.. wie schon mal geschrieben, über den extrem hochen Verbrauch des Ampera-e war ich auch massiv erstaunt, dass für die 350 km zu den Schwiegereltern 2x Nachladen (43 Minuten + 24 Minuten) nötig war (2. Stop hätte man noch verkürzen können, aber mit 43 km Rest ankommen ist ja nun auch kein übertriebener Puffer.
Zügig aber eher "zahm" mit stur 120 km/h Tempomat gefahren wo es ging. A7, Kasseler Berge in den Odenwald. Rund 250 km Autobahn, 100 km Landstraße.

Erste Etappe 157 km mit 25,1 kWh/100 km Verbrauch, in 43 min von ca. 25% auf 71% ganze 29,12 kWh an nem 50 kW Lader nachgeladen... Reichweitenzunahme 119 km... schockierend...
Wir wollten dann einfach weiter...
Dann Distelrasen nach 46 km mit 24 kWh/100 km noch mal 13,93 kWh von 52% auf 75% in 24 min nach geladen. Das Auto zeigte danach eine Reichenweitenzunahme von 55 km an.

Klar, es waren nur so ca. 5-8°C, teils die Straße etwas nass, kein heftiger Regen wie bei Thoralf... Heizung auf 22°C und die Frau mit dabei.
Es wurde dennoch schnell festgestellt, dass wir "verträgliche Langstrecken-E-Mobilität" GENAU SO nicht wollen.

Richtig, wenn man nicht das absolut selbe direkt vergleicht, sind alle diese Aussagen relativ nutzlos, weil jede einzelne Variable bei einem an sich sehr effizienten E-Auto einen recht großen Einfluss auf das Ergebnis hat.
Daher sind auch meine Angaben viel zu wenig detailreich gewesen... ;)

Auf einer relativ ebenen Fahrstrecke kam ich nach74 km Landstraße mit viel 70 km/h dann auch mal auf 15,9 kWh/100 km.
Laden auf 90% (242 km in der Anzeige), dann weitere 164 km flache Autobahn mit meist 120 km/h (Ø 102,4 km/h) auf 20,5 kWh/100 km. Restreichweite 89 km.

Schon von mehreren habe ich gehört, dass man den Ampera-e wohl auch recht sparsam fahren kann.
Lediglich der Glaube fehlt mir, dass er mit dem Kona mithalten kann. Der Akku vom Kona ist größer, klar, aber auch was die Verbrauchswerte angeht...
Im KIA Soul EV seit 13.08.15 unter StromAktuell: 57.025 km • 23.06.17: M3 Reservation Holder • seit 29.11.18 verbrennerfreier Haushalt • Kona 64 kWh Premium seit 08.12.18 :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 547
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon PeterHusum » Mo 24. Sep 2018, 06:40

Hat er auch so ein Brumm Geräusch bei einer bestimmten Geschwindigkeit wie der Ioniq?
65.000 km mit dem Ioniq unterwegs ohne Probleme.
Benutzeravatar
PeterHusum
 
Beiträge: 387
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:38
Wohnort: Husum

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Jan » Mo 24. Sep 2018, 06:58

Ich glaube auch, was den Verbrauch betrifft, muss man sich beim Kona von den Verbräuchen des Ioniq verabschieden. Ist aber ja leider auch zu erwarten gewesen. Mehr Angriffsfläche, fette Reifen, mehr Gewicht, mehr KW. Aber echte Alltagswerte müssen erst noch erfahren werden. Den Test fand ich jedenfalls schon einmal sehr gut, allein schon, weil das Wetter bestes Testwetter war. Aber der Ioniq zeigt da schon andere Werte. :)
Dateianhänge
14F8F85A-4F71-43F9-A251-AE9689A61461.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2666
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon wp-qwertz » Mo 24. Sep 2018, 07:19

würde der verbrauch mit kleineren reifen sinken?
auf umraths wagen waren, wenn ich mich richtig erinnern, 18er drauf.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5519
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Firefly1965 » Mo 24. Sep 2018, 07:42

Der Verbrauch würde sinken. Entscheidend ist je breiter ein Reifen umso mehr Verbrauch. Dann je mehr Profiltiefe umso mehr ist der Verbrauch. Dann die Grösse auch mehr Verbrauch. Das Gewicht. Je höher umso mehr Verbrauch. UMRATH hatte drauf die Hankook icept evo2 235/45 R 18 Winterreifen.
Ausgeliefert wird der mit 215 R 17 Reifen.

MfG Firefly
Firefly1965
 
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mär 2018, 20:44
Wohnort: München

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Firefly1965 » Mo 24. Sep 2018, 07:52

Um wieviel der Verbrauch letzendlich mit kleineren Reifen gesenkt werden kann, da streitet man sich. Ich denke mal 0,5-1,5 kWh/100km. Bitte berichtigen, wenn ich hier falsch liege. Selbst Radkappen mit besserem cw wert oder mit weniger Luftverwirbelung spielen eine Rolle.

MfG Firefly
Firefly1965
 
Beiträge: 149
Registriert: So 18. Mär 2018, 20:44
Wohnort: München

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon geko » Mo 24. Sep 2018, 08:32

Bitte beachten, dass umrath bei der Rückfahrt teils 50-80 km lang Gegenwind von 60-80 km/h hatte, zuletzt auf der A93 gar Richtung 100 km/h Gegenwind aus Süd/Süd-Ost.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2391
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kona - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Brunyev, Grobi2, Hannes63, Man-i3 und 7 Gäste