Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon umberto » Do 12. Mai 2016, 17:45

Kein Wunder macht Tesla keinen Gewinn, bei unserer alten E-Klasse gingen sogar über 200 Euro drauf. :-)

Das Problem ist die Diebstahlsicherung mit der Wegfahrsperre (auf der z.B. Deine Versicherung besteht). Auf dem Schlüssel sind Codes gespeichert und im Auto auch und diese werden ständig ausgetauscht, um die Freigabe für die Fahrt zu erlangen.

D.h. ein neuer Schlüssel muß auf das System Deines Autos erstmal angelernt werden (bei manchen Herstellern geht das nur noch mit einer bestehenden Internetverbindung zum Hersteller, wo dann die Freischaltung geprüft wird).

Das alles macht den Schlüssel etwas teuerer und verhindert, daß Dritte Dir eine günstigere Alternative anbieten können.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon Majaleia » Do 12. Mai 2016, 17:46

Habt ihr keinen Ersatzschlüssel? ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 746
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon umberto » Do 12. Mai 2016, 18:34

Majaleia hat geschrieben:
Habt ihr keinen Ersatzschlüssel? ;)


Das langt halt nicht, wenn man die Autos regelmäßig tauscht ohne sich zu treffen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon Ahvi5aiv » Do 12. Mai 2016, 19:03

Für meinem RAV-4 konnte man in der Bucht einen neuen leeren Schlüsseltransponder kaufen und dann mit einem vorhandenen Schlüssel neu programmieren. Ich meine aber man musste dafür den speziellen grauen nehmen.
Ich könnte mir vorstellen das es auch mit anderen Herstellern geht.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon Robert » Do 12. Mai 2016, 20:07

Tesla kann mit Computer umgehen. Deswegen geht das rasch und günstig... :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon wp-qwertz » Do 12. Mai 2016, 20:35

noch ein grund mehr, dass ich mir ein m3 kaufen will :D
ps: das "anlernen" und individuelle im schlüssel, dürfte eigentlich in unserer digitalisierten welt ein witz sein und ist SICHER NIE 160€ wert :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4124
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon umberto » Do 12. Mai 2016, 20:42

wp-qwertz hat geschrieben:
dürfte eigentlich in unserer digitalisierten welt ein witz sein und ist SICHER NIE 160€ wert :!:


Auf die Gefahr hin, mich wieder unbeliebt zu machen: beurteile nie den Wert einer Arbeit, deren Hintergrund Du nicht detailliert verstanden hast.

Beschwert Euch lieber bei den Autoschiebern und Versicherungsbetrügern, eigentlich würde man gar keine Schlüssel brauchen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon Taxi-Stromer » Fr 13. Mai 2016, 20:41

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Für meinem RAV-4 konnte man in der Bucht einen neuen leeren Schlüsseltransponder kaufen und dann mit einem vorhandenen Schlüssel neu programmieren. Ich meine aber man musste dafür den speziellen grauen nehmen.
Ich könnte mir vorstellen das es auch mit anderen Herstellern geht.


Genau auf diese Art funktioniert es auch bei meinem alten FORD Galaxy!
Den Transponder bei ebay gekauft und bei einem Schlüsseldienst einen Rohling fräsen lassen.
Mit 2 funktionierenden Schlüsseln kann man dann selbst den Neuen an die Wegfahrsperre anlernen!
Gesamtkosten unter € 40,-!

Beim praktisch baugleichen VW Sharan funktioniert diese Methode nicht, da kann den neuen Schlüssel nur der Händler über eine Internet-Verbindung zu VW anlernen - kostet nur das Vierfache.... :roll:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 970
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 13. Mai 2016, 20:44

umberto hat geschrieben:
Auf die Gefahr hin, mich wieder unbeliebt zu machen: beurteile nie den Wert einer Arbeit, deren Hintergrund Du nicht detailliert verstanden hast....


du hast recht: WISSEN tu ich da nix. aber ich ahne, dass das eine eigentlich sehr einfache, technische, digitale geschichte ist. vlt. liege ich da falsch, aber... etc.
WEIßT du denn, dass das 160€ wert ist? wenn ja, woher? hast du dir das prozedere mal angeschaut/ gemacht...?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4124
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoe-Schlüssel verschlampt - günstige alternative?

Beitragvon umberto » Fr 13. Mai 2016, 21:45

wp-qwertz hat geschrieben:
WEIßT du denn, dass das 160€ wert ist? wenn ja, woher? hast du dir das prozedere mal angeschaut/ gemacht...?


Ob's jetzt genau 160€ wert sind weiß ich nicht.
Aber das Prozedere kenne ich. Alleine die Bestellung der Schlüssel (Vollmacht ausfüllen, Identität überprüfen) und der Anlernvorgang mit Freischaltungsprüfung fressen ungefähr eine Stunde Arbeitszeit, so daß der erste Hunni schon dafür weg ist. Ohne Hardware...

Das war nicht immer so kompliziert...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Komponenten

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste