Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon wp-qwertz » Do 1. Dez 2016, 21:18

kann mir jemand von euch sagen, warum kleinere reifen energiesparender sein sollen, als größere?
(19zoll reifen sollen für das MX effektiver sein, als die 20er...)
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5279
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon umberto » Do 1. Dez 2016, 21:25

Beim Model X sind die 19" alle gleich breit, beim 20" ist an der Hinterachse ein breiteres Rad. Das wird vom Gewicht, Luft- und Rollwiderstand her schlechter sein.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon eve » Do 1. Dez 2016, 21:26

Hab ich mich auch bereits öfters gefragt.

Meine Überlegung: Die Trägheit bei rotierenden Massen wird neben der Masse auch vom Durchmesser bestimmt (Energiegehalt entspricht 1/2 J w² äquivalent zu 1/2 m v²). Dementsprechend wird weniger Energie umgesetzt. Also verhält es sich ähnlich einer geringeren Masse des Gesamtfahrzeugs, die sich auch positiv auf den Verbrauch auswirkt. Eventuell gibt es noch andere Punkte, aber mir fällt sonst nichts ein.
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 856
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon wnjwd » Do 1. Dez 2016, 22:41

Meine Idee dazu,
muss ich aber mal ganz genau nachrechnen wenn ich mehr Zeit habe.

Der kleinere Reifen hat einen ca. 2,3% kleineren Umfang, das heisst bei gleicher Strecke macht er mehr Umdrehungen.
Da am Tacho der Reifenumfang nicht eingestellt werden kann ergibt sich folgendes:

1. der Tacho zeigt 2,3% mehr Strecke an als wirklich gefahren. Das verringert die angezeigten kWh/km.
2. bei gleicher Geschwindigkeitsanzeige fährt man real langsamer. Bei 100km/h ergibt das einen Verbrauchsunterschied von ca. 4,6%.

Kommen natürlich noch andere Faktoren dazu wie Rollwiderstand etc.
Hat denn schon mal jemand die Unterschiede zwischen 16"/17" in der Praxis ermittelt?
Grüße Andreas ...........................Leaf Acenta 6,6kW-Lader seit 18.3.2016 (EZ 7/14) ................... 102Mm davon 69Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 23:47
Wohnort: Springe

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon TomTomZoe » Do 1. Dez 2016, 23:06

Meistens sind Räder mit größerem Felgendurchmesser schwerer wie Räder mit kleinerem Felgendurchmesser, da das mehr an Felgendurchmesser mehr wiegt als das weniger an niedrigerem Reifenquerschnitt. Und schwerer Räder benötigen mehr Energie um auf Drehzahl zu kommen.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 33 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2469
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon BernhardLeopold » Do 1. Dez 2016, 23:35

Die größeren Räder sind manchmal breiter, immer schwerer und fast immer ist der Reifentyp kein ULRR mehr, sondern ein "normaler" High Performance Reifen, sprich der Rollwiderstand ist deutlich größer.
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 369
Registriert: So 7. Feb 2016, 23:10
Wohnort: Graz

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon mstaudi » Fr 2. Dez 2016, 00:18

Danke für diesen Fred[WHITE SMILING FACE] woltt ich auch schon immer wissen.
Also rein physikalisch ist das sicher nicht zu erklären. Der Umfang nämlich macht rechnerisch so gut wie nix aus. Schwungmasse ist vernachlässigbar bei der Beschleunigung.
Bin gespannt auf eine vernünftige Erklärung. Oder gibt es in der Praxis am Ende kaum messbare Unterschiede ( meine Meinung)
Gruß mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 631
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon joschka » Fr 2. Dez 2016, 07:43

wie schon geschrieben wurde... vernuenftiger gehts sicherlich nicht

rollwiderstand und luftwiderstand
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

zoe ze40 seit 03/2017
smart 451 ed seit 07/2018
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 443
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 2. Dez 2016, 09:30

danke euch. sind interessate gedanken dabei. bin gespannt, wies hier weiter geht :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5279
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 2. Dez 2016, 09:46

wnjwd hat geschrieben:
Der kleinere Reifen hat einen ca. 2,3% kleineren Umfang, das heisst bei gleicher Strecke macht er mehr Umdrehungen.
Da am Tacho der Reifenumfang nicht eingestellt werden kann ergibt sich folgendes:
...

Nette Idee, aber (beim Tesla) unzutreffend. Der Tacho muss nicht auf den Reifenumfang eingestellt werden (der im übrigen sowieso in beiden Fällen gleich ist), weil er sich selbst mit Hilfe des GPS justiert. Wenn man ein Handy mit GPS mitlaufen lässt, stellt man fest, dass der Tacho eines Model S/X zwischen 0 und 1 kmh Vorlauf hat. Ich kenne kein anderes Fahrzeug mit einem so präzisen Tacho. Ich habe es nicht nachgemessen, aber ich würde vermuten, dass dementsprechend die zurückgelegte Strecke ähnlich präzise gemessen wird. Deine Theorie ist also theoretisch interessant, aber nicht auf die Praxis anwendbar. :)
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am Fr 2. Dez 2016, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2456
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Anzeige

Nächste

Zurück zu andere Komponenten

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast