Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon xado1 » Sa 3. Dez 2016, 06:24

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon secuder » Sa 3. Dez 2016, 08:26

Die Kontaktfläche hängt nicht mit der Reifenbreite, sondern ausschließlich mit dem Reifendruck zusammen. Reifendruck mal Kontaktfläche ergibt immer die Gewichtskraft, die über den Reifen auf die Straße übertragen wird.

Bei einem breiten Reifen ist die Aufstandsfläche breit und kurz, bei einem schmalen Reifen schmal und lang - aber eben gleich groß
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 375
Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon umberto » Sa 3. Dez 2016, 13:27

secuder hat geschrieben:
Bei einem breiten Reifen ist die Aufstandsfläche breit und kurz, bei einem schmalen Reifen schmal und lang - aber eben gleich groß


Und trotzdem gibt es für den Rollwiderstand günstige und ungünstige Verhältnisse von Breite zu Länge, d.h. zu schmal ist doof, zu breit auch.

Zwischen richtig lausig und richtig top liegen allerdings bei gleichem Außendurchmesser (also z.B. 205/60R16, 225/50R17, 245/40R18) in der Regel max. 10% Reichweitenunterschied.

Und das nützt halt nur was, wenn man mit den 10% gerade noch das Ziel erreicht, Ob man 15 oder 30 km vor dem Ziel nachladen muß, ist in der Praxis gleich doof...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 14. Dez 2016, 19:20

DeJay58 hat geschrieben:
Und genau deswegen sind Fahrdynamisch gesehen größere Felgen meist kontraproduktiv auch wenn es die wenigsten glauben.

Hier hat jemand nachgewogen, betrifft allerdings Model S: Die 21-Zöller sind (jeweils zusammen mit passenden Reifen) satte 20% schwerer als die 19-Zöller!
:arrow: http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=58& ... 20#p326701
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon fabbec » Mi 14. Dez 2016, 20:41

Trotzdem haben die 21" nicht mehr Verbrauch als die 19" Gullideckel

Haben Eberhard aus TFF und ich auf langen Testfahrt über etliche SuC verglichen

Das ist Forums Behauptung!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1128
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon umberto » Mi 14. Dez 2016, 21:52

fabbec hat geschrieben:
Trotzdem haben die 21" nicht mehr Verbrauch als die 19" Gullideckel


20 kg mehr erhöhen den Leistungsbedarf bei 120 km/h (durch den durch die Masse erhöhten Rollwiderstand) um gerade mal 65W. Wie sollte man das im Verbrauch merken?
Wenn die 21er auch nur um 0.1% besseren Rollwiderstand haben, ist das Mehrgewicht schon überkompensiert - gleicher Aerodynamischer Einfluss mal vorausgesetzt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 14. Dez 2016, 22:00

Richtig. Den Unterschied merkt man allenfalls bei der Beschleunigung, nicht beim Verbrauch auf der Langstrecke. Wenn die Masse erstmal rollt, dann rollt sie -- das gilt ganz besonders für Eberhard, den Großmeister des gleichmäßigen Gleitens.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon mstaudi » Do 15. Dez 2016, 10:39

Jetzt bin ich aber nicht schlauer wie vorher ;-) nehmen wir an:
- gleiches Gewicht
- gleicher Rollwiderstand
- gleiche Aerodynamik
--> gleiche Reichweite
---> Felgengröße scheißegal?
Oder meint Jemand noch einen Grund zu kennen?
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon umberto » Do 15. Dez 2016, 17:54

Egal isses nicht, weil's halt doch ein paar Parameter gibt.

Gleiche Reifengrößen von verschiedenen Herstellern unterscheiden sich z.B. beim Rollwiderstand und beim Luftwiderstand. Und zwar manchmal erheblich.

Aber die Summenwirkung auf den Verbrauch ist halt nicht riesig, wie ich oben schon mal schrieb max. ca. 10% Reichweite best to worst. Wo fängt bei dir "egal" an? Bei 10km Reichweite, bei 20?

Andere Effekte wie Fahrweise, Witterung, Verkehr usw. überlagern das noch...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Warum sind kleine Räder eigentlich energiesparender?

Beitragvon E-lmo » Do 15. Dez 2016, 19:58

Im Reichweitenrechner von Tesla ist die Reifengröße ein Parameter. Probiert es Mal aus:
https://www.tesla.com/de_DE/models?redirect=no
(Recht weit unten auf der Seite)

Der Unterschied 19/21" nimmt mit höherer Geschwindigkeit etwas zu. Aus dem Bauch heraus würde ich daraus auf einen aerodynamischen Effekt der breiteren Reifen schließen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 506
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Komponenten

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron