Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon DeJay58 » Mo 25. Apr 2016, 08:39

sweetleaf hat geschrieben:
Gibt es überhaupt aktuelle E-Autos, die keinen Soundgenerator haben? :

Gott sei Dank viele!
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon Rudi L. » Mo 25. Apr 2016, 08:45

sweetleaf hat geschrieben:
beim Leaf kann man den auch ein- und aussschalten... Aber ich denk, wenn man mit ausgeschalteter Fussgängerscheuche jemanden auf die Haube nimmt, ist bestimmt nicht der Fussgänger schuld.



Unser Tesla hat so einen Quatsch nicht und beim Zoe schalte ich den Geräuschsimulator immer aus. Wäre der Zoe mein ständig benutztes Auto, ich hätte diesen Lautsprecher schon längst ausgebaut, so sehr geht mir dieses blöde Geräusch auf den Keks. :(

Mit Sicherheit wird einem Autofahrer wie immer eigentlich gerne eine Mitschuld eingeräumt, sei es bei Unfällen mit Fußgängern oder auch Radfahrern. Egal ob ich einen Leisetreter fahre oder eine tiefergelegte Kasperbude mit Subwoofer und Prollauspuff.

Ich würde das in der Tat dann gerne vor Gericht ausfechten wenn mir einer ins Auto läuft und obendrein meint ich müßte für ihn eine im Langsamfahrbetrieb ständig Lärm emittierende Warneinrichtung betriebsbereit halten. Warum soll ich für eine derartige Dummheit gepaart mit fehlender Umsicht eines anderen haften müssen?

Ein Auto welches konstruktionsbedingt leise ist künstlich lauter zu machen ist in meinen Augen so wenig sinnvoll wie ein Soundsystem welches aus einem 4 Zylinder Rappeldiesel einen fauchenden V8 oder sonstwas macht.
Rudi L.
 

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon sweetleaf » Mo 25. Apr 2016, 10:00

Hm, wenn ich im Auto sitze krieg ich vom "Fussgängersoundsystem" nicht viel mit... Obs an oder aus ist stört mich da wenig höchstens, dass das Rückwärtsfahrgeräusch so ein LKW-Piepsen ist... da hätte normales Pseudo-Motorgekratze gereicht.
Wie gesagt, Sounds zum individualisieren würden das Thema schnell auflösen.

Ein Auto welches konstruktionsbedingt leise ist künstlich lauter zu machen ist in meinen Augen so wenig sinnvoll wie ein Soundsystem welches aus einem 4 Zylinder Rappeldiesel einen fauchenden V8 oder sonstwas macht.


Und hier die Sinnfrage zu stellen halte ich für sinnfrei. Wie und ob mein Auto klingt sollte meine Entscheidung sein, wenn die Option technisch besteht.
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon Rudi L. » Mo 25. Apr 2016, 10:39

Natürlich kann ich die Sinnfrage stellen warum man Autos künstlich lauter macht. Spätestens dann wenn es stört ist es nicht mehr Privatsache.
Rudi L.
 

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon DeJay58 » Mo 25. Apr 2016, 10:50

Es ist auch jetzt schon nicht Privatsache und reglementiert. Ein Auto muss nicht klingen, dafür gibt es Musikanlagen.
Die Mehrheit sollte endlich einmal verstehen, dass ein Elektroauto in 90% oder mehr der Situationen nicht leiser ist als ein herkömmliches Auto.
Wo ein (moderner) Verbrenner (Benziner hauptsächlich) lauter ist:

.) im Stillstand
.) beim Wegfahren (bzw. beim Beschleunigen)
.) bei falscher Gangwahl
.) unter Umständen bei Geschwindigkeiten unter 20 km/h

Menschen laufen in fahrende Verbrennerautos weil sie unaufmerksam sind. Das passiert täglich.
Wie oft laufen Menschen in Straßenbahnen oder in Radfahrer? Ja, auch öfters. Aber sicher nicht weil die Dinger nicht durch Explosionen angetrieben werden, sondern eben weil sie unaufmerksam sind.

Selbst Tesla, wo in den USA eh alles verklagt wird sieht offenbar keine Gefahr in der vermeintlichen Lautlosigkeit und bietet m.M. kein akustisches Warnsystem an. In 20 Jahren werden wir lachen ob dieser Diskussionen hier wo manche künstlichen Lärm fordern, davon bin ich überzeugt.

Und ja mich nerven diese pfeifenden Geräusche die Zoe und Co teilweise machen wenn sie sich annähern (oder auch Zoes beim Laden). Spätestens wenn die Situation wo in der freien Natur stattfindet. In der Stadt weniger, weil da sowieso der Lärmpegel viel zu hoch ist.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon sweetleaf » Mo 25. Apr 2016, 11:44

na, ich denke dass auch niemand fordert, E-Autos sollte lauter sein, als es die Regularien für Verbrenner zulassen...
Und wahrscheinlich geht es den beim künstlichen Lärm ja auch in der Hautpsache genau um Deinen Punkt 4, DeJay. Für die Autobahn verlangt sicher niemand Soundgerneratoren, ebensowenig wie im Stillstand. Beim Leaf z. B. schaltet der Generator ja auch nur bei Geschwindigkeiten unter 25 km/h (bzw 30 Km/h) ein. Und wenn Menschen während der letzen zig Jahre daran gewöhnt wurden, dass ihr Hörsinn im Straßenverkehr zumdindest unterstütztend als Warnsystem taugt, dann finde ich nicht, dass es Unaufmerksamkeit als Generalverdacht taugt, wenn diese Unterstützung mal eben ausgeschaltet wird und dann dadurch ein Unfall passiert. Da liegt das Überaschungsmoment vielleicht doch eher auf Seiten der Leisetreter.

Das es von Tesla kein solches System gibt, und auch keine Angst vor Klagen, liegt wahrscheinlich eher daran, dass es in USA auch keine Fußgänger gibt... :mrgreen:
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon tubi » Mo 25. Apr 2016, 11:45

Nun hatten wir 120 Jahre lärmende Autos und es wird Zeit, daß die Menschen sich wieder an die Ruhe und das Sehen im Straßenverkehr gewöhnen.
...davon könnten auch ich und alle Radfahrer profitieren.

Es sind so viele Traumtänzer unterwegs und es sind immer die Anderen Schuld, wenn sie fast umgefahren werden :

Auto zu leise, Radfahrer zu schnell und blablabla...

Jetzt könnten die Traumtänzer behaupten, man brauche es wegen der Sehbehinderten...falsch ! Die sind aufmerksamer als Traumtänzer und sie haben immer Vorfahrt, sofern sie einen weißen Stock und Binde tragen.

Sind Nichtblinkende Autofahrer ungefährlich ???
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon Karlsson » Mo 25. Apr 2016, 12:24

Ich hatte noch keine Situation, die auch nur ansatzweise in die Richtung einer Gefahr gegangen wäre und ich schalte die Fußgängerscheuche grundsätzlich aus, weil Renault das meiner Meinung nach blöd gelöst hat.

Manchmal ist es nur doof, dass Leute nicht weg gehen. Mit dem Diesel konnte man dann einmal den Gang raus nehmen und hoch drehen und dann waren die weg. Geht jetzt nicht mehr.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12833
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon graefe » Mo 25. Apr 2016, 12:33

DeJay58 hat geschrieben:
Die Mehrheit sollte endlich einmal verstehen, dass ein Elektroauto in 90% oder mehr der Situationen nicht leiser ist als ein herkömmliches Auto.
Wo ein (moderner) Verbrenner (Benziner hauptsächlich) lauter ist:

.) im Stillstand
.) beim Wegfahren (bzw. beim Beschleunigen)
.) bei falscher Gangwahl
.) unter Umständen bei Geschwindigkeiten unter 20 km/h

Meines Erachtens sind genau das 90% der Situation im Stadtbereich. Also genau dort, wo besonders viele Menschen unter dem Straßenlärm leiden. Besonders jetzt im Frühjahr, wenn die Idioten wieder ihre Harleys und Lambos spazierenfahren müssen und geräuschvoll auf sich aufmerksam machen wollen (sozusagen das Balzritual des modernen Homo sapiens).

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Sind Elektroautos schön leise oder gefährlich leise?

Beitragvon DeJay58 » Mo 25. Apr 2016, 13:25

Ja sicher. Aber nichts bis kaum was davon gefährdet Fußgänger oder Radfahrer unter normalen Umständen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Komponenten

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste