Reichweitenplus durch verbesserte Lager

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Reichweitenplus durch verbesserte Lager

Beitragvon AQQU » Di 22. Jul 2014, 10:06

For example, in a typical electric vehicle, an extra 1% of mileage can be gained by using a set of optimised SKF bearings and seals on the electric traction motor and gearbox compared to conventional alternatives

EUREKA Magazine: Electric vehicles drive bearing innovation
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Re: Reichweitenplus durch verbesserte Lager

Beitragvon georgk111 » Mi 27. Aug 2014, 12:51

Hat sicher eine Bedeutung. Beim G-Wiz (ca. 665 kg mit max. 13 kW Motor) wurde gemessen, dass der Einsatz von Vollsynthetic Getriebeöl (im Differential) gegenüber konvetionellem Öl fast 300W Einsparung gebracht hat, also ca. 2,6%. Ähnlichen Effekt hätte wahrscheinlich auch eine (Vor-)Temperierung des Getriebeöls gehabt, einige wenige haben versucht im Winter das Differentialgehäuse zu isolieren, über den outcome weiss ich da leider nichts, aber angeblich eine ziemliche Sauerei (glebrige Isolationsmasse). Wahrscheinlich wäre eine Ableitung der Motorwärme Richtung Getriebeöl gar nicht so ein gewaltiger Aufwand und besser als mit Luftkühlung in die Umgebung zu blasen ...
Ich habe auch z.B. die Ansaugung für den Batteriekasten umgebaut und Kabinenluft anstatt kalter Außenluft angesaugt. das hat ein paar °C bei den Batterien gebracht und 1°C sind ja fast 2% mehr Leistung in diesem Bereich.
Es ist ja zu hoffen, dass moderne EV`s einen Großteil da berücksichtigt haben.
Gibts es da noch vernachlässigte Gebiete bzw. Möglichkeiten den Energieverbrauch und damit die Reichweite zu optimieren?
o Thermogenerator im Auspuff des RE
o Solarzellen mit Isolierung am Dach (Energiegewinn und wengiger Aufwand für Klima - hat glaub ich Toyota)
o Kombination aus Thermoelementen und Solarzellen am Dach
o Generell flüssigkeitsgekühlte Batterien und Motoren
o eben abwärmegeheizte Getriebe und Differentiale
o Elektronisch unterstützte Beschleunigungsregelung (Wenn man Energiebedarf manuell und mit Tempomat geregelt vergleicht sieht man fast immer überschießenden Verbrauch bei manueller Regelung), evtl. mit einstellbarem Beschleunigungsbegrenzer.
o One Action Eco Schalter - maximale Reduktion aller nicht unbedingt benötigten Verbraucher um dann manuell von diesem Minimalpukt ganz wenig nachzuregeln.
Noch etwas?
georgk111
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 30. Jul 2013, 21:23


Zurück zu andere Komponenten

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast