Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon stromer » Do 6. Mär 2014, 00:25

EVplus hat geschrieben:
In Orange habe ich bisher nichts gefunden. Sonst ein 7G2,5 und evtl. orangenes Wellrohr.Problem ist dann wieder der Durchmesser des Kabels bei 7G2,5.


http://www.zymei-kabel.de/cp/html/?39.html wahrscheinlich auch Mindestmenge......??


Wenn ich nichts finde, könnte ich zur Not auch 2 Kabel verlegen. Eines mit 5G2,5 und eines mit 2x0,5
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon Itzi » Mo 24. Mär 2014, 15:50

Benötigst Du nur das Kabel, oder auch die ladekupplung fürs Fahrzeug?
Weil gemeinsam mit Kupplung sind die leichter zu bekommen.

Für meine mobile Ladebox hab ich eine Gummileitung 7x2,5mm² genommen, auch wenn ich nur 6 Adern brauche...
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon stromer » Mo 24. Mär 2014, 16:32

Itzi hat geschrieben:
Benötigst Du nur das Kabel, oder auch die ladekupplung fürs Fahrzeug?
Weil gemeinsam mit Kupplung sind die leichter zu bekommen.

Für meine mobile Ladebox hab ich eine Gummileitung 7x2,5mm² genommen, auch wenn ich nur 6 Adern brauche...


Hat sich erledigt. Wenn deutsche Hersteller nichts verkaufen wollen muß man eben auswärts einkaufen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon tankst du noch?... » So 6. Apr 2014, 19:10

stromer hat geschrieben:
Ich benötige 5 m Ladekabel 5G2,5+2 x 0,5 in Orange. Kein Problem dachte ich. Es gibt ja umfangreiche bunte Kataloge mit E-Mobility-Pdudukten. Nur, das meiste was dort angeboten wird ist überhaupt nicht lieferbar.
Mein Anruf bei Lapp ergab, daß mit der Produktion des Kabels begonnen wird, sobald Bestellungen für insgesamt 1000 m vorliegen. Das Problem ist nur, daß ich angeblich der erste bin, der überhaupt nachgefragt hat.
So ist es mir mit vielen Produkten aus diesem Bereich schon gegangen. Nun möchte ich mir aber wegen der 5 m nicht unbedingt einen Kilometer Kabel auf Lager legen. Deshalb meine Frage: Kennt jemand eine Bezugqsuelle für so ein Kabel ?


Hallo Stromer,
versuch es mal bei den Jungs von www.esl-shop.de ;)
Die haben die 1.000 Meter von Lapp auf Lager. Da bekommst du deine 5 Meter.
Die sind auch noch nett!
Bis dahin - liebe, e-mobile Grüße
" tankst du noch ... -
oder bist du schon e-mobil?"
Benutzeravatar
tankst du noch?...
 
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Apr 2014, 18:54
Wohnort: Paderborn

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon Hasi16 » Di 8. Apr 2014, 08:14

stromer hat geschrieben:
EVplus hat geschrieben:
In Orange habe ich bisher nichts gefunden. Sonst ein 7G2,5 und evtl. orangenes Wellrohr.Problem ist dann wieder der Durchmesser des Kabels bei 7G2,5.


http://www.zymei-kabel.de/cp/html/?39.html wahrscheinlich auch Mindestmenge......??


Wenn ich nichts finde, könnte ich zur Not auch 2 Kabel verlegen. Eines mit 5G2,5 und eines mit 2x0,5

Hi,

warum 2 x 0,5?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon TimoS. » Fr 10. Nov 2017, 16:20

Passt vielleicht hier am besten rein. Zumindest interessiert mich die Antwort auf die letzte Frage. Warum 2x0,5?
Eigentlich braucht doch immer nur die Station wissen, welches Kabel angeschlossen ist. Die Info bekommt sie über Widerstand zwischen PP-PE. Da reicht der Widerstand direkt im Stecker. Dem Fahrzeug kann das Kabel erstmal egal sein, denn die Station würde dem Fahrzeug nie ein Strom über CP freigegeben werden der das Kabel sprengt. Sie kennt ja das Kabel. Falls das Auto auch den Widerstand von PP-PE prüft, bin mir da gerade nicht sicher, reicht ein weiterer Widerstand im Stecker. Widerstände auf beiden Seiten im Stecker machen die PP-Leitung überflüssig. Oder gibt es irgendeinen Anwendungsfall in dem man tatsächlich eine durchgehende PP-Leitung braucht?
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 10. Nov 2017, 16:51

Über diesen Kontakt outet sich das Fahrzeug als Schnarchlader, manche Ladesäulen mit AC43kW starten bei 16A maximalen Ladestrom erst gar nicht. Das man dann nur die 2. 0,5mm² Leitung durchtrennen müsste um trotzdem zu laden ist zum Glück unbekannt.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Braucht noch jemand 995 m Ladekabel ?

Beitragvon TimoS. » Fr 10. Nov 2017, 18:00

Die meisten Kabel sind nur noch mit 1x0,5 für CP.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

Vorherige

Zurück zu andere Komponenten

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast