Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplung

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon spark-ed » So 4. Okt 2015, 15:52

Maverick78 hat geschrieben:
Selbst wenn ich nur den kleinen Anhänger nehme, hat der 1300kg Die weiteste Strecke die er 1x im Jahr fährt sind 70km und 1-2 mal im Monat ~10km und dafür halt ich mir einen Verbrenner :evil:

Bei nicht mehr als 1x70km und 20x 10km/ Jahr darf man die zulässige Anhängelast doch auch um den Faktor 2-3 überschreiten ;), oder habe ich da bei meinem Jimny jahrelang was falsch gemacht... :lol:
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Anzeige

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon Michael_Ohl » So 4. Okt 2015, 16:29

Ganz so groß ist der Toleranzbereich bei der Rennleitung nicht aber bei 100kg hält sich der Spendenbescheid noch in Grenzen.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 831
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon zooom » So 4. Okt 2015, 16:34

Michael_Ohl hat geschrieben:
Einfache Anhänger wiegen kein 200Kg sondern sind so leicht, das man sie tragen kann. Zusätzlich zu den erlaubten 333 bzw. 356Kg beim Kangoo kommen noch die erlaubten 75kg Stützlast. So ist es möglich einen 400kg schweren Anhänger dranzuhängen. Das ist weit weg von gut aber für mich besser als nichts. Es gibt eine Bude die eine Anhängelasterhöhung für den Kangoo auf 1800 Kg mit Kupplung (D Wert 12) anbietet mal sehen ob da was beim Kangoo geht.

mfG
Michael

Den Anhänger würde ich gerne sehen, den mann tragen kann.
Der Anhänger darf aber natürlich nur so schwer sein, wie sein zul. Ges.Gew., nicht etwa + Stützlast.
Man muß bei den Auflastungen auch im Auge behalten, ob das Zugfahrzeug auch dafür geeignet ist. Ich hatte mehrere NV200 mit der aufgelasteten AHK ausgerüstet, aber ich muß ehrlich sagen, daß manche Autos nicht für 2t Anhängelast geeignet sind, dazu gehört auch der NV 200, zumal sich die vom Hersteller vorgegebene Stützlast nicht legal verändern läßt.
Einzeleintragungen sind sicher möglich, aber man verliert ggf. die Garantie aufs Fahrzeug, ich würde das nicht riskieren wollen, auch wenn ich es völlig daneben finde, keine AHK am e-NV benutzen zu dürfen.

Thomas
zooom
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 21:38

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon Maverick78 » So 4. Okt 2015, 19:34

Karlsson hat geschrieben:
Maverick78 hat geschrieben:
Das gleiche Problem habe ich auch. Selbst wenn ich nur den kleinen Anhänger nehme, hat der 1300kg

Ziehst Du wirklich 1300kg?
Das Zuggfahrzeug muss doch nur so viel ziehen dürfen, wie auch wirklich gezogen wird und nicht was theoretisch laut Hänger ginge. Oder liege ich da falsch? Dann bin ich mit meinem Hänger immer illegal gefahren :lol:
War aber auch nur 60kg Fluggerät drauf und selten >5km.


Ich ziehe sogar ab und an mehr. Auf den 1300 er gehen auch schon mal für die 2km vom nächsten erdhaufendealer mal 1.5t drauf :roll: der grosse 2t hänger steht fast nur noch rum. Mit dem ist der a3 leicht überfordert.
Maverick78
 

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon Michael_Ohl » So 4. Okt 2015, 20:21

Anhänger zum Wegtragen sind z.B. Heku B350 mit 275kg Nutzlast. Als Bootstrailer zwar sehr unhandlich aber meiner wiegt geschäzt keine 50kg. Kleine Saris Blechdinger kann ich auch leicht Hochebene wenn auch nicht damit Spazierengehen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 831
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon mlie » So 4. Okt 2015, 20:24

Nimm doch den eGolf, der kann wohl - rein technisch - 2Tonnen problemlos ziehen, wenn auch auf Kosten der Spritzigkeit. Wundert mich, dass du als VW-Fan mit Anhängernotwendigkeit nicht gleich den GTE genommen hast. ;-)

Vielleicht sollte man mal bei den Anhängerkuplungsmenschen für den Kangoo und den eNV200 anfragen, ob die sowas grundsätzlich machen. EGolf, ZOE und Leaf wären ja auch noch gute Kandidaten für AHK.
Rechtlich am einfachsten wäre es beim Kia Soul EV, da endet ja die Garantie mit dem Bezahlen der Rechnung, die 7 Jahre sind ja wertlos, wie man hier deutlich lesen kann. Also kann man ja die AHK gut montieren.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Allgemeine Zulassung von E-Fahrzeugen mit Anhängerkupplu

Beitragvon Maverick78 » So 4. Okt 2015, 21:16

Der gte passt nicht in mein fahrprofil. Und wenn dann hätte ich als Audi Fan einen etron genommen ;) leider hatten die aber keinen bev
Maverick78
 

Anzeige

Vorherige

Zurück zu andere Komponenten

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast