AHK am Elektrofzg mit 1500kg Anhängelast ist möglich!!!

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

AHK am Elektrofzg mit 1500kg Anhängelast ist möglich!!!

Beitragvon Think » Do 31. Dez 2015, 08:04

Schaut mal hier:
http://www.ebay.de/itm/ALKE-XT320-E-Ele ... SwsFpWS7JE

Lt. der Homepage des Herstellers werden hier die Träume von grösseren Zuglasten am E-FZG möglich denn 1500kg (gebremst) werden bei diesem FZG wohl offiziell eingetragen!! :o
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: AHK am Elektrofzg mit 1500kg Anhängelast ist möglich!!!

Beitragvon eDEVIL » Do 31. Dez 2015, 08:39

Höchstgeschwindigkeit: 63 km/h
:geek:
26 kwh sind shcon eine ordentliche Größe
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: AHK am Elektrofzg mit 1500kg Anhängelast ist möglich!!!

Beitragvon Think » Do 31. Dez 2015, 15:56

26Kw Bleiakkus geben zum Fahren nicht mehr Energie ab als 15kw Lixx :lol:
Ausserdem sind die Dinger x-mal schwerer als Lixx :!:
Vmax ist bei 1500kg Anhängelast kein Problem.........sonst steht man ja kurz nach dem losfahren wieder zum Laden :mrgreen:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: AHK am Elektrofzg mit 1500kg Anhängelast ist möglich!!!

Beitragvon bm3 » Do 31. Dez 2015, 16:55

Die geben schon mehr elektrische Arbeit ab als 15kwh Li, ich weiß nicht wie du darauf kommst, ist zwar nicht gesund sie unter 50% zu entleeren, wurde und wird aber so gemacht.

Eigentlich ein Schnäppchen zur Zeit, aber wo liegt der Mindestpreis ? Wenn er echte 85 laufen würde, würde er sogar all unsere Anforderungen erfüllen können und wir bräuchten kein Reserve-Zugfahrzeug mehr vorzuhalten,bis auf die Bleianker, die kann man aber austauschen.

editiert: Übrigens, die Hawker / Odyssey Reinblei-Akkus sind schon sehr gute Traktionsakkus. Aber auch von denen sollte man keine Wunder bezüglich Zyklenanzahl und Lebensdauer erwarten.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AHK am Elektrofzg mit 1500kg Anhängelast ist möglich!!!

Beitragvon Think » Fr 1. Jan 2016, 08:07

Natürlich geben die insgesamt mehr ab als 15Kw Lixx.....vor allem bei Langsamentladung.....
Aber das enorme Gewicht u. die Haltbarkeit der Akkus bei Schnell-Entladung über 50% sind doch absolut nicht mehr zeitgemäss :!:
Wer in so ein Teil wieder neue Bleier einbaut kann nicht rechnen :lol:
Genau deshalb habe ich meinem Colenta jetzt gebrauchte 140er Säfte spendiert, die nur einen Bruchteil von neuen Bleiern gekostet haben u. mir mindestens die gleiche RW wie neue Bleier bei deutl.reduziertem Gewicht ermöglichen.
Ausserdem ist gerade die Haltbarkeit von NiCD bei guter Behandlung allen anderen Akkutypen deutl.überlegen :idea:
Das müsstest Du aber als ex-Colenta -Fahrer auch wissen ;)
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54


Zurück zu andere Komponenten

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast