Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Re: Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Beitragvon Elko » So 29. Jan 2017, 08:09

soulbrother hat geschrieben:
Zuerst mal Dank an alle, die sich auf meine Frage gemeldet haben. Die erste Frage zur Aufschlüsselung der 1700 € ist einfach: Wallbox mit 3,7KWh und 5m Typ1 Kabel 800€, 560€ Monteurskosten für 8 Std. mit Monteur und Azubi, dann 100€ für Kabel, Stangenrohr, LS und Fi-schalter und Kleinkram plus MWSt. auf alle Posten. Erstes Angebot und ich hab keine Ahnung, ob das angemessen ist oder nicht. Eine Selbstmontage wie in dem einen Beitrag genannt, kommt nicht in Frage mangels hinreichender Kenntnisse. Zum Beitrag von Tom muss ich mal explizit nachfragen als Greenhorn, warum ich erst eine CEE 32 montieren lassen soll und nichts vom Soul sagen soll. Wobei das mit dem Holzspalter gar nicht mal abwegig ist, da ich schon Selbstwerber bin (bisher mit händischem Holzspalten :) Man wird ja nicht jünger und vielleicht lege ich mir tatsächlich mal so ein Teil zu.
Und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, nutzt mir so ein Khons Teil oder Ähnliches von einer anderen Firma auch nur dann etwas, wenn ich eine CEE Steckdose habe? Bis auf die niedrigere Leistung beim mitgelieferten Kia-Kabel dürfte es sich doch eigentlich um die gleiche Technik handeln.?


Wenn man wirklich nichts selber macht finde ich die 1700,-€ OK

Die CEE ist aus 2 Gründen ratsam,
1 du wirst ja sicher nicht ewig beim Kia bleibe, dein nächstes Auto wird höchstwahrscheinlich 3phasig laden können, dann musst du die ganze Prozedur wiederholen und das kostet

2. In manchen Städten muss man die Ladestation anmelden und Zahl dafür extra für den Strom (in Österreich gibts das vereinzelt), wenn du nur ne CEE montiert, und die Ladestation dann mittels Stecker ansteckst weiß der Elektriker nichts davon und es kann auch nix passieren

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Anzeige

Re: Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Beitragvon Gambiter » So 29. Jan 2017, 08:56

Ich habe mir einen Kombiverteiler installiert mit FI, Sicherungen,
CEE 32, CEE 16, CEE blau und Schukosteckdosen.

Somit bin ich für alle Möglichkeiten gut gerüstet!

Eine Steckdose ist auf alle Fälle zu empfehlen! Man ist wesentlich flexibler und muss nicht bei
jeder Änderung oder einem Defekt den Elektriker kommen lassen.
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Beitragvon soulbrother » Mi 1. Feb 2017, 22:29

Und wie wird der Soul jetzt tatsächlich aufgeladen? Den Kombiverteiler finde ich schon prima, aber da muss ja irgendwas dran angeschlossen werden (feste Wallbox, portable wallbox, mobiler Lader mit ICB oder nur das mitgelieferte Notladegerät?)
soulbrother
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 17. Nov 2016, 17:47

Re: Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Beitragvon Gambiter » Do 2. Feb 2017, 08:15

Mir reicht zum Aufladen der Mennekes ICB mit CEE blau! Lädt bei mir mit 16A ohne Probleme!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Beitragvon E-Manfred » Do 2. Feb 2017, 23:24

Hallo,

ich lade von anfang an an einer Schukosteckdose,
1 bis 2 mal in der Woche, und morgens ist er immer voll :-)
Alles OK
MfG m
Seit 1995 Hotzenblitz.
KIA Soul EV:
Bestellt März 2015
Erhalten Sept 2015
Benutzeravatar
E-Manfred
 
Beiträge: 46
Registriert: So 5. Apr 2015, 21:20
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Wie Soul zuhause am besten aufladen? Wallbox oder ICCB

Beitragvon Digitaldrucker » Fr 3. Feb 2017, 17:27

soulbrother hat geschrieben:
Und wie wird der Soul jetzt tatsächlich aufgeladen? Den Kombiverteiler finde ich schon prima, aber da muss ja irgendwas dran angeschlossen werden (feste Wallbox, portable wallbox, mobiler Lader mit ICB oder nur das mitgelieferte Notladegerät?)

Die Fragestellung rund ums Aufladen hatten wir hier natürlich schon zig mal, wenn Du mal etwas in den älteren Threads suchst.

Für jeden passt was anderes besser.
Mir ging es darum, 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.
1. Konnte ich bisher nicht zu Hause laden, kann es erst seit Jahreswechsel an einer vorhandenen CEE 16A - funktioniert.
2. Habe ich unterwegs für den schlimmsten Fall oder bei Veranstaltungen oder bei Freunden ein mobiles Ladegerät wo ich von CEE 32A bis Schuko einfach überall ran komme.

Daher bleibt meine Empfehlung nach wie vor der preiswerte KHONS-Lader + Adapterset von unserem Soul EV Kollegen Gunnar:
https://www.eauto-laden.com/epages/17929119.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17929119/Products/EM001

https://www.eauto-laden.com/epages/17929119.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17929119/Products/EA100

Nachteil: Ja, man muss den mobilen Lader immer auspacken - und wieder einpacken, wenn man ihn unterwegs dabei haben will. Ehrlich: Ich breche mir da keinen bei ab...
Eine CEE-Dose, falls noch nicht vorhanden, kann man zu Hause sicher immer gebrauchen - und ist günstig installiert.
Wenn Dein EV nix gegen Schieflast hat ;) eine CEE 32A, ansonsten eine CEE 16A, über die das Auto, wenn ziemlich leer, mit den realen 3,0 kW auch in gut 8 Stunden wieder voll ist, sprich über Nacht - und Du keine wirklich großen Verluste hast.
Klar, mit einer CEE32 hat man real 6,0 kW und es dauert nur halb so lange wie an der CEE 16A...

Eine feste Wallbox möchte ich erst beim nächsten (zusätzlichen) EV installieren, wenn ich dann sicher sein kann, dass es mit Typ 2 zu laden ist - und die Wallbox dann für absoluten Komfort auch ein festes Kabel haben sollte.

Heute macht eine Wallbox sicher nur mit Typ 2 Dose sind - dann heisst es auch wieder ständig Kabel raus, Kabel rein... oder ein zusätzliches Typ 2 auf Typ 1 Kabel...

Überleg Dir, was für Dich finanziell und praktikabel am sinnvollsten erscheint.
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 40.800 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste