Welche Ladekabel benutzt ihr?

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon hk12 » Do 3. Aug 2017, 14:28

Hallo Gaggl,
Gaggl hat geschrieben:
Für den Nichtelektrofachmensch ist da vieles neu und durchaus auch manchmal verwirrend.


das ist kein Problem, keiner von uns ist als Elektrofahrer/Fachkraft zur Welt gekommen. Ich komme eigentlich aus dem mechanischen Sektor, stamme aber aus einer E-Fahrer-Generation die entweder ihr Fahrzeug selber warten und reparieren oder eben aufgeben mußte. Wer durchgehalten hat, wurde mit vielen neuen Erkenntnissen, Bekannt- und Freundschaften belohnt. Per try and error wurden Erfahrungen gesammelt, Fahrzeuge und Lade-Equipment auf und umgerüstet und Strecken (ohne öffentliche Ladestationen) zurückgelegt, die weit über den Grenzen der ursprünglichen Fahrzeuge lagen. Unser eigenes Ladenetz die Drehstromliste entstand; eine tolle Zeit war das und wir wissen auch heute noch nicht alles.

Meine anderen, zwischen 10 und 26Jahre alten, E-Fahrzeuge benötigen noch kein Typ1/2. Somit hatte ich bisher nur einen selbstgebauten Adapter Typ2 Stecker auf CEE Rot um auch mal an den "neuen" Säulen laden zu können. Hier war nur die Elektronik erforderlich, welche die Säule zur Stromabgabe bewegt. Die andere Seite, nämlich die Kommunikation zum Auto war dann wieder eine weitere Erfahrung im Zusammenhang mit dem Bau des Kabels. Mir hat das Spass gemacht und ich habe damit eine für mich optimale Lösung die ich bei Bedarf weiter ausbauen kann.

Ich wünsche Dir und allen Anderen jedenfalls viele gute Kilometer mit immer genügend Saft im Akku
Horst
hk12
 
Beiträge: 240
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Anzeige

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon e-rwin » Mo 23. Jul 2018, 07:46

Hallo zusammen,
welche Erfahrungen habt ihr mit dem Notladekabel ?
Ich mußte dieses jetzt mehrfach benutzen und war erstaunt wie stark sich das erste Kabelstück, Schukostecker bis Ziegel, erwärmt. Dieses Stück hat ja auch einen deutlich kleineren Leiterquerschnitt als der andere Kabelteil, vom Ziegel bis Typ1 Stecker. Also die Erwärmung erreicht Körpertemperatur, gemessen mit Fieberthermometer. Erst dachte ich es liegt an meiner alten Schukosteckdose und erhöhten Übergangswiderständen, aber die Erwärmung blieb auch beim Anschluß an einer neuen Steckdose. Dies verunsichert mich nun und daher die Frage ans Forum ob dies normal ist ?
Kia Soul EV seit 28.08.2015
e-rwin
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 19:54
Wohnort: Hauptstadtregion

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon MasterOD » Mo 23. Jul 2018, 08:23

Das entspricht auch meiner Beobachtung.
aber
mein Mobiltelephon hat schon ganz andere Temperaturen abgestrahlt.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 528
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon tilli11 » Mo 23. Jul 2018, 08:29

Gaggl hat geschrieben:
Guck mal bei E-auto-laden.de da habe ich mich gut beraten lassen und gekauft. ( Ladekabel 7,5 Meter , mobiles Ladegerät als Wallboxersatz, diverse Adapter ) dürfte für alle Fälle reichen. Weil der Elektriker den 32 A Anschluss noch nicht gemacht hat lade ich im Moment 16 A mittels mobiler Ladebox. Klappt gut, ich habe jetzt den KIA auch erst eine Woche, da gilt es noch einiges probieren , lernen und so.


Meintest Du http://eauto-laden.com ? Die URL, e-auto-laden.de scheint noch nicht aktiv zu sein :-)
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 106
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 13:49

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon Gaggl » Mo 23. Jul 2018, 15:06

Ja,
mittlerweile lade ich mit 32 Amp. Klappt gut !
Gaggl
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 27. Jun 2017, 09:56

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon hk12 » Di 24. Jul 2018, 08:14

e-rwin hat geschrieben:
Hallo zusammen,
welche Erfahrungen habt ihr mit dem Notladekabel ?
Ich mußte dieses jetzt mehrfach benutzen und war erstaunt wie stark sich das erste Kabelstück, Schukostecker bis Ziegel, erwärmt. Dieses Stück hat ja auch einen deutlich kleineren Leiterquerschnitt als der andere Kabelteil, vom Ziegel bis Typ1 Stecker. Also die Erwärmung erreicht Körpertemperatur, gemessen mit Fieberthermometer. Erst dachte ich es liegt an meiner alten Schukosteckdose und erhöhten Übergangswiderständen, aber die Erwärmung blieb auch beim Anschluß an einer neuen Steckdose. Dies verunsichert mich nun und daher die Frage ans Forum ob dies normal ist ?


Die Schukoseite des (zumindest meines) Notladekabels ist mit 3x1,5² verkabelt.
In Betracht, das das Fahrzeug über diesen Anschluß, nominal 10A (real eher 8A) zieht, ist das grundsätzlich überdimensioniert und sollte von daher nicht warm werden. Ob meines auch warm würde, weiß ich nicht; ich benutze es nicht, da zu ineffizient und Schuko für regelmäßiges und andauerndes Laden ungeeignet ist.

Leiterquerschnitt / Belastung
0,5mm² = 3 A/690W
0,75 mm² = 6 A/1380W
1 mm² = 10 A/2300W
1,5 mm² = 16 A/3600W
2,5 mm2 = 25 A/5750W

Fragt sich also was da warum heizt.
Mögliche Ursachen:
1) Steckverbindung Schuko
2) Krimpverbindung Schukostecker<>Kabel
3) Kabel Quetsch-stellen / Litze gebrochen
4) Krimp (oder Schraub) -verbindung Ladeziegel
( 5) hat der Ladeziegel ein Relais mit Spule ?)

Du könntest mal folgendes probieren:
- Fahrzeug laden bis Kabel spürbar erwärmt ist.
- Ladung durch Ziehen des Typ 1 abbrechen
- unmittelbar Schuko ziehen und prüfen ob sich die Kontaktstifte heiß anfühlen
- Kabel abtasten ob Temperaturgefälle zu einer Seite
- Ziegel abtasten ob Hotspot fühlbar.
hk12
 
Beiträge: 240
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon e-rwin » Do 26. Jul 2018, 20:04

Jetzt hab ich mal getestet und zwar an verschiedenen Schukodosen. Die Erwärmung rührt von den Steckkontakten her.
Bei allen getesteten Dosen waren die Kontakte am Stecker und der Stecker selbst sehr warm, man konnte sie nur kurz mit den Fingern berühren aber nicht lange festhalten. Die Dosen selbst waren kaum erwärmt.
Die Erwärmung verlief dann nachlassend über das Kabel Richtung Ziegel. Auch dieser war auf der Rückseite warm.
Ich kann mir nicht vorstellen das dies normal ist, andererseits würde ich aber auch keinen 2 KW Heizkörper dauerhaft an eine Haushaltssteckdose hängen.
Was tun ? Welche Erfahrungen haben andere Kia Fahrer mit dem Ziegel ?
Kia Soul EV seit 28.08.2015
e-rwin
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 19:54
Wohnort: Hauptstadtregion

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon soulbrother » Do 26. Jul 2018, 20:21

Bis meine Wallbox montiert war habe ich ein 3/4 Jahr mit dem Ladeziegel geladen und konnte keine besondere Erwärmung feststellen. An verschiedenen Steckdosen in der Garage ausprobiert. Vielleicht gibt es einen anderen Soulisten in der Nähe, um mal mit dessen Ladeziegel zu laden? Ansonsten wohl oder übel Leitungen vom Elektriker checken lassen.
soulbrother
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 17. Nov 2016, 17:47

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon Smartpanel » Do 26. Jul 2018, 21:45

Ich lade fast ausschließlich mit dem Notladeziegel.
Selten über eine in einem Wallbox-Workshop gebaute Box mit 3,7-6,6kW, oder unterwegs was sich bietet.

Auch an allen öffentlichen Schuko-Ladepunkten wird der Stecker des Notladeziegels warm. Genau so warm wie Du es beschrieben hast, man kann nur mit Überwindung nach dem Abstecken die Kontakte länger als ein paar Sekunden anfassen. Scheint also normal zu sein.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 50tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 533
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: bei München

Re: Welche Ladekabel benutzt ihr?

Beitragvon hk12 » Fr 27. Jul 2018, 08:11

e-rwin hat geschrieben:
... andererseits würde ich aber auch keinen 2 KW Heizkörper dauerhaft an eine Haushaltssteckdose hängen.
richtig!
e-rwin hat geschrieben:
Was tun ?

wenn Du dauerhaft beim Notladekabel bleiben möchtest:
- eine Schuko-Dose in der Garage/am Ladeplatz durch CEE-Blau-Dose ersetzen
- am Kabel Schuko-Stecker durch CEE-Blau-Stecker ersetzen
- Adapter Schuko-Stecker auf CEE-Blau-Dose (Campingzubehör oder basteln) in den Kofferraum
Kostet nicht die Welt, aber macht das Ganze um Welten besser/sicherer
e-rwin hat geschrieben:
Welche Erfahrungen haben andere Kia Fahrer mit dem Ziegel ?

Wie bereits erwähnt, ist mir das Laden mit dem Notladekabel zu ineffizient. Alle, während des Ladens erforderlichen, Verbraucher laufen für die gleiche Ladung wesentlich länger. Sie verbrauchen damit unnötig Strom was sich auf Dauer in der Stromrechnung wiederspiegelt, und laufen Gefahr durch höhere Anzahl von Betriebsstunden vorzeitig abzuleben.

Da ich ca 95% @home lade, habe ich mein oben gezeigtes Selbstbau-Kabel, konstant am Ladeplatz hängen. Es ist an eine 32er Drehstromkiste mit Sicherungen und FI angeschlossen (PV 6,7KW Piek). Ich habe es idR auf 4,6KW eingestellt. Wenn es dann auf Tour geht, fährt dieses Kabel, und alle Adapter runter bis Schuko, mit. Sogar ein Perelex (ein in älterer Gastronomie üblicher Drehstromstecker) befindet sich im Gepäck. Das Kabel läßt sich per APP/Bluetooth, auch während des Ladevorganges, stufenlos zwischen 1 und 32A konfigurieren.
hk12
 
Beiträge: 240
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste