Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Blue shadow » So 12. Nov 2017, 14:22

Reichweitenwahnsinn?

Ich hatte heute 17 kwh zu verfügung.....nach 88 km hatte ich noch 3,8 kwh und 14 km restreichweite....rolle über den rastplatz und siehe da....an der einzigen säule stand ein auto und wechselte auf winterreifen oder panne und blockierte beide stellplätze. Zum glück gab es 11 km weiter eine weitere säule, die dann frei war....2 kwh und —

Ich möchte sichere 250 km winterreichweite bei ladestand soc 80% und das auch nach degenaration von 10 jahren

Rechne selber nach..
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2476
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Jens.P » So 12. Nov 2017, 14:30

Blue shadow hat geschrieben:
Ich möchte sichere 250 km winterreichweite bei ladestand soc 80% und das auch nach degenaration von 10 jahren


Demnach fährst du lange Strecken auf Autobahnen?
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Blue shadow » So 12. Nov 2017, 14:40

Klar...mit der grossen 60 kwh kann ich den reserveverbrenner in rente schicken...und leider ist der leaf kein sparwunder ...heute 4‘C bei 78 km/h ohne vortemperierung

Und wenn 5 personnen mit hund im wagen reisen, dann brauchst du keine zwangsladepausen alle 60 min
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2476
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Jens.P » So 12. Nov 2017, 15:35

Blue shadow hat geschrieben:
Klar...mit der grossen 60 kwh kann ich den reserveverbrenner in rente schicken...und leider ist der leaf kein sparwunder ...heute 4‘C bei 78 km/h ohne vortemperierung

Und wenn 5 personnen mit hund im wagen reisen, dann brauchst du keine zwangsladepausen alle 60 min


Darum finde ich die aktuelle Entwicklung falsch. Ein Elektroantrieb ist auf der Autobahn nicht in seinem Element.

Ich kann es mir vorstellen ein E- Auto zu besitzen und für lange Strecken (Urlaub/ Eltern besuchen) mir ein Auto zu leihen. Dann reichen 30kW Kapazität und die Kosten fürs Auto bleiben im Rahmen.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Smartpanel » So 12. Nov 2017, 19:50

Jens.P hat geschrieben:
Ein Elektroantrieb ist auf der Autobahn nicht in seinem Element.

Das sehe ich anders. Ich bin bereits u.a. dreimal München-Berlin gefahren, dauerte mit 8,5h nur 30-45 Minuten länger als mit dem Verbrenner. Also zu vernachlässigen.
Der Soul war bis oben hin voll mit Messeequipment, sonst hätte ich den Zug genommen.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 32tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 324
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: D-82...

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Blue shadow » So 12. Nov 2017, 20:37

Das macht vw geschickt mit den 30 tagen gratis leihwagen....

Was meinen wunsch nach ˋmehrˋ angeht....ich möchte bei meinen strecken nicht auf eine ladesäule angewiesen sein, wenn frei nett...aber ich komme auch ohne nach hause. Nach 4 jahren muss es auch mal fortschritte bei uns geben

In 5 jahren sind 400 km bei neuwagen üblich und das hoffentlich unter 20.000 €...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2476
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon happydrive » So 12. Nov 2017, 23:19

Blue shadow hat geschrieben:
In 5 jahren sind 400 km bei neuwagen üblich und das hoffentlich unter 20.000 €...

:?: Wann beginnt der Fortschritt? - Heute, morgen, in 5 Jahren oder für manchen ggf. nie... :idea:
Gruß Jo
happydrive
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon cotigo » Mo 13. Nov 2017, 06:39

Das ist jetzt nicht speziell auf den Soul bezogen, aber wenn sich die E-Mobilität durchsetzen will, geht es ohne öffentliche Lade-Infrastruktur nicht.
Viele Menschen haben nicht die Möglichkeit Daheim oder auf Arbeit zu laden.
In meinen Augen sind 10 Minuten öffentlich Laden für 100 km Fahrt in den nächsten 2-3 Jahren optimal.
Wenn man dann noch den Carsharing Gedanken dazu nimmt, bei dem man sich einfach jedes Auto am Straßenrand nehmen und losfahren kann, sind wir vielleicht ein Stück weiter in Richtung Zukunft.
cotigo
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 06:02

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Jens.P » Mo 13. Nov 2017, 08:15

cotigo hat geschrieben:
Das ist jetzt nicht speziell auf den Soul bezogen, aber wenn sich die E-Mobilität durchsetzen will, geht es ohne öffentliche Lade-Infrastruktur nicht.
Viele Menschen haben nicht die Möglichkeit Daheim oder auf Arbeit zu laden.
In meinen Augen sind 10 Minuten öffentlich Laden für 100 km Fahrt in den nächsten 2-3 Jahren optimal.
Wenn man dann noch den Carsharing Gedanken dazu nimmt, bei dem man sich einfach jedes Auto am Straßenrand nehmen und losfahren kann, sind wir vielleicht ein Stück weiter in Richtung Zukunft.


Dem kann ich nur zustimmen. In erster Linie müssen die Ladepunkte dichter werden, dann vernüftige Preise an den Säulen.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Warum verkauft sich der Soul EV so schlecht

Beitragvon Jens.P » Mo 13. Nov 2017, 08:17

Smartpanel hat geschrieben:
Jens.P hat geschrieben:
Ein Elektroantrieb ist auf der Autobahn nicht in seinem Element.

Das sehe ich anders. Ich bin bereits u.a. dreimal München-Berlin gefahren, dauerte mit 8,5h nur 30-45 Minuten länger als mit dem Verbrenner. Also zu vernachlässigen.
Der Soul war bis oben hin voll mit Messeequipment, sonst hätte ich den Zug genommen.


Dann bin ich scheinbar auf deiner Strecke "falsch" gefahren, denn ich habe für 460km statt der üblichen 4,5h insgesamt 7,5h gebraucht.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JHP und 1 Gast