Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon happydrive » Fr 6. Okt 2017, 17:12

Hallo, hier das "30iger Modell"
Bild oben: linke Seite

darunter Lufteinlass rechte Seite

Gruß
Jo
Dateianhänge
DSC00005.JPG
DSC00004.JPG
happydrive
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Anzeige

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon Jens.P » So 8. Okt 2017, 10:51

Danke Jo

Ich schätze der Austausch des Gitters wird sich nicht rechnen.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon Herb-Schlumpf » So 8. Okt 2017, 14:29

[quote="happydrive"]Hallo, hier das "30iger Modell"

Ja super. Genau.
Und beim 27er sind die innenliegenden (tieferen) Abdeckungen nicht vorhanden - also offen.
Benutzeravatar
Herb-Schlumpf
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 11:27
Wohnort: Wien

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon R4MP » Mo 9. Okt 2017, 13:47

Ich glaube auch nicht, dass man hier groß etwas merkt beim Austausch. Denke man hat einfach gemerkt, dass die Kühlung auch so genügt. Das Softwareupdate und der andere Akku fallen da deutlich mehr ins Gewicht. Wobei alleine die Software schon 18% gebracht haben soll. Das würde ich gerne auch für die 27er Modelle haben wollen. Denn das sind ein paar Kilometer.

Meine Anfrage an Kia ist nun auch schon über eine Woche her und die melden sich nicht.
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 15:37
Wohnort: Dortmund

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon Herb-Schlumpf » Mo 9. Okt 2017, 18:37

Ja. Bringen wird das nicht viel. Es ging mir um ein optisches Unterscheidungsmerkmal um eben den 27er vom 30er unterscheiden zu können.
Mir hat jetzt jemand gesagt, dass Kia auch bei der Rekuperation nachgebessert haben soll. Der 30er also ein wenig effizienter sein soll.
Kann das jemand bestätigen?
Benutzeravatar
Herb-Schlumpf
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 11:27
Wohnort: Wien

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon R4MP » Mo 9. Okt 2017, 21:28

Also bin beide gefahren und konnte da keinen Unterschied feststellen. An den Reifen erkennt man das 30er Modell auch, da er jetzt Michelin Reifen erhält.
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 15:37
Wohnort: Dortmund

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon AlKl » Di 10. Okt 2017, 07:13

R4MP hat geschrieben:
Das Softwareupdate und der andere Akku fallen da deutlich mehr ins Gewicht. Wobei alleine die Software schon 18% gebracht haben soll. Das würde ich gerne auch für die 27er Modelle haben wollen. Denn das sind ein paar Kilometer.

Ich kann mir nicht vorstellen dass die SW etwas bringen soll? Der Akku und bessere Reifen machen meiner Meinung nach den Unterschied aus. Die Energie wird zum Überwinden von Luft- und Rollwiderstand benötigt, und die minimalen Designänderungen machen beim cw-Wert nicht viel aus.
AlKl
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 11. Dez 2014, 13:27
Wohnort: GU

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon R4MP » Di 10. Okt 2017, 07:41

Oh eine Softwareoptimierung kann sehr viel erreichen. Man darf nicht vergessen, so eine Programmierung wird von vielen Händen erledigt und müssen für verschiedene Funktionen und BEstandteile zusammen agieren. Daher kann eine nachträgliche Bearbeitung und Optimierung doch sehr viel bringen. Denke das wird klarer wenn man selbst aus der IT und Softwarehäuser kommt. :)

Natürlich bringen Hardwareunterschiede deutlich mehr, jedoch schreibt Kia ja selbst, dass die Software deutliche Verbesserung gebracht hat. Finde nur Schade, dass die EHrsteller ohne "Geheimnisse" zu verraten immer noch sehr intransparent kommunizieren.
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 15:37
Wohnort: Dortmund

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon Jens.P » Di 10. Okt 2017, 16:48

Was Software und Elektronik kann, zeigt der Ioniq aktuell deutlich.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Unterscheidungsmerkmal 27er zu 30er

Beitragvon AlKl » Mi 11. Okt 2017, 07:11

R4MP hat geschrieben:
Oh eine Softwareoptimierung kann sehr viel erreichen.

Wirklich? Die SW kann den Roll- oder Luftwiderstand nicht ändern, der E-Motor arbeitet auch mit einem super Wirkungsgrad und da kann die SW auch nicht mehr rausholen. Wo gibts da nocht Optimierungspotenzial?

R4MP hat geschrieben:
jedoch schreibt Kia ja selbst, dass die Software deutliche Verbesserung gebracht hat

Hast du da eine Quelle?

Jens.P hat geschrieben:
Was Software und Elektronik kann, zeigt der Ioniq aktuell deutlich.

Nein, den Unterschied macht hier zum größten Teil der geringere cw-Wert (Kia Soul 0,33, Hyundai IONIQ 0,24) und der um 1kWh größere Akku.
Mit 20km/h kommen beide fast gleich weit (280km/270km), bei höherer Geschwindigkeit fällt der Soul (auf Grund des Luftwiderstandes) dann zurück:

Geschwindigkeit | Reichweite Ioniq / Soul
50km/h | 266km/236km
70km/h | 223km/189km
100km/h | 163km/130km
130km/h | 118km/91km
AlKl
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 11. Dez 2014, 13:27
Wohnort: GU

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste