Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon Jan » Fr 14. Aug 2015, 22:08

Nun ja, zumindest wollen nun auch weitere Autobauer die Akkus von SK, das Produkt scheint also gut zu sein.

http://m.koreatimes.co.kr/phone/news/vi ... idx=183736
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1926
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon m.k » Fr 14. Aug 2015, 22:27

E_souli hat geschrieben:
Lesen kannst den Unterschied auch nicht, stimmts

aber wenn du meinst dann mach mal auf Marketing


Oh Entschuldigung, ein Soul Akku ist wirklich was ganz besonderes, ein Handyakku von 2006 ist etwas ganz toll besonderes, weils Li-Po ist. Auch ein Modellfliegerakku ist wohl etwas besonderes, ich würde sogar sagen, _jeder_ hier ist etwas besonderes. *Freudenträne im Auge* ;)

Naja, weil ich meinen Senf zum Soul EV noch garnicht abgeladen habe, mir hat die Probefahrt vor 2 Wochen sehr viel Spaß gemacht. Überrascht war ich vor allem von der Größe, die Kiste ist wesentlich größer als ich mir es vorgestellt hatte. Wir wollten bei der Probefahrt eigentlich Chademoladen, aber wir hatten ganz schön viel Mühe den Akku leerzubekommen, der ist für den Preis echt üppig. Cool ist auch die Aufpreispolitik, das Chademopaket ist quasi Pflicht also hat man zwingend fast volle Hütte. (den i3 z.b. kann man wie ich feststellen durfte ohne Tempomat und Klimaautomatik haben(!!)).

Fahrgefühl und Qualitätsanmutung waren ebenfalls besser als erwartet, die Sitzklimatisierung genial.

Was nicht ganz so intuitiv war ist die Menüführung vom Bordcomputer. Die Leistungsanzeigen von Antrieb, Klima und Nebenverbrauchern (wenn mans mal nach 5 unaufmerksamen Momenten gefunden hat) waren mein Favorit, den könnte ich dauernd zusehen :D
Aber ja, in dem Menü kommt man bei Besitz vermutlich auch irgentwann klar.

Für mich persönlich ist allerdings die Sitzposition zu hoch. Bis Massenelektroautos mit "Schuhlöffel-Einstieg" kommen werd ich wohl schon so alt sein, dass ich höher sitzen dann schon gut finde, schade :cry:
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon PeWe » Sa 15. Aug 2015, 07:31

m.k hat geschrieben:

Für mich persönlich ist allerdings die Sitzposition zu hoch. Bis Massenelektroautos mit "Schuhlöffel-Einstieg" kommen werd ich wohl schon so alt sein, dass ich höher sitzen dann schon gut finde, schade :cry:


Im Alltag ist eine höhere Sitzposition ganz angenehm. Und selbst Sportwagen werden immer höher. Setzt Dich zum Vergleich mal in einen alten und in einen aktuellen 911er.

Wenn Du Dich reinfallten willst nimm den: http://www.eschmitt.de
Den kannst Du auch mit richtig viel Leistung bekommen. Oder Du nimmst den Tesla Roadster, mit Dach rauf wird es sportlich, zumindest beim Aussteigen.
Benutzeravatar
PeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: So 31. Mai 2015, 12:47

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon ^tom^ » Sa 15. Aug 2015, 08:53

Vielleicht fährt E_souli einfach etwas ganz anderes als wir annehmen!
Anders ist es nicht zu erklären.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1213
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon mitleser » Sa 15. Aug 2015, 10:49

demnächst sowieso...
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >15tkm
Model3Tracker| Germany: Regular (Store before unveil): MODEL 3 SB | AWD | Black | 18 Aero | PUP |AP
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon E_souli » Sa 15. Aug 2015, 11:20

Ich hab nen Souli, alles gut und er bleibt und ein 2. Fahrzeug muss her und ist in Arbeit.
Wo ist also das Problem?

Man muss eben schon lesen, notfalls informieren bevor, wie manch einer hier, Phrasen von sich gibt.
Kann ich nix für.

Jeder hat andere Ansichten. Ok soweit, aber das technisch vorgegebene ist eben wie es ist und kein Wunschkonzert.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Testfahrt Soul EV aus Sicht des e-Up! Fahrers

Beitragvon ^tom^ » Sa 15. Aug 2015, 11:51

Jan hat geschrieben:
Nun ja, zumindest wollen nun auch weitere Autobauer die Akkus von SK, das Produkt scheint also gut zu sein.

http://m.koreatimes.co.kr/phone/news/vi ... idx=183736


Wenn der Westen den Finger nicht bald aus dem Hintern nimmt, hat der Osten bereits gewonnen.
Vermutlich ist es aber eh zu spät und die deutsche Automobilindustrie braucht vermutlich mal wieder eine Verschrottungsprämie im noch grösseren Styl.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1213
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste