Soul EV mit Anhängerkupplung?

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon Temporär » Sa 21. Okt 2017, 22:33

Sorry vorab, daß ich diesen alten Fred wieder ausgrabe ... aber heute hatte ich eine Erscheinung :o Da fährt vor mir doch glatt ein Soul EV MIT AHK !! An geeigneter Stelle schnell ein paar Fotos durch die Frontscheibe gemacht ... Kennzeichen und Autohaus-Werbung habe ich im Zoom mal weggeputzt. Frage in die wissende Runde: Gibt es mittlerweile eine zugelassene AHK für den Soul (bzw. AHK-Zulassung für den Soul) oder fährt da einer nach dem Motto "wo kein Kläger ...." ?
Dateianhänge
IMG_20171018_171037.jpg
Zuletzt geändert von Temporär am Sa 21. Okt 2017, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Temporär
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 09:35
Wohnort: westlich von Düsseldorf

Anzeige

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon Karo » Sa 21. Okt 2017, 22:39

Na DU hast ein Glück!!!!

Bei mir, fährt noch nicht mal ein Soul OHNE AHK vor mir her, heul!!!
Viele Grüße aus Wiesbaden, Karo.
Benutzeravatar
Karo
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 21:02
Wohnort: Wiesbaden

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon Jogi » Sa 21. Okt 2017, 23:19

Hmmmm...
Nach dem Foto zu urteilen, ist das nicht die Wolf Kupplung, die es für die ZOE gibt...
...aber möglicherweise trotzdem von Wolf?
Weiß jemand was?


@Temporär:
Vielleicht kannst Du mir per PN den Namen des Autohauses (Kennzeichenhalter) geben?
Dort sollte man ja irgendwas darüber wissen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3167
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon hk12 » So 22. Okt 2017, 17:44

Gestern auf unserem E-Stammtisch wurde mir gesagt, das die AHK des Verbrenners passt.
Aber Achtung, ich habe das nicht überprüft und der "Informant" fährt selber keinen Soul.

Vielleicht kann R4MP mal bei S&E vor Ort nachfragen?! Telefonisch geht natürlich auch, aber manchmal ist es besser das Auge in Auge zu machen. Die sind jedenfalls groß genug und haben auch TÜV im Haus. Ich habe dort bereits Anhänger gekauft, komme aber nicht mal eben hin, da ~70km entfernt.
hk12
 
Beiträge: 147
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon Temporär » So 22. Okt 2017, 18:59

Jogi hat die gewünschte Info bekommen; in der Öffentlichkeit des Forums will ich nur soviel sagen: Zulassungsbezirk des Autos und des Autohauses sind beides Nachbarkreise von uns, sie sind aber nicht identisch. Somit muß es sich um ein verkauftes Kundenfahrzeug handeln.
Was die Paßform zum Verbrenner betrifft: Da ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, daß es paßt; es stellt sich in aber die Frage der Zulassungsfähigkeit (mit allen negativen Folgen bei nicht genehmigtem Anbau).
Temporär
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 09:35
Wohnort: westlich von Düsseldorf

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon hk12 » Mo 23. Okt 2017, 08:07

Temporär hat geschrieben:
...es stellt sich in aber die Frage der Zulassungsfähigkeit (mit allen negativen Folgen bei nicht genehmigtem Anbau).

hk12 hat geschrieben:
...und haben auch TÜV im Haus.


Es spricht keiner von nicht genehmigtem Anbau. Frage ist, ob man eine Einzelabnahme hinbekommt.
Wenn ich das richtig weiß, sind die ersten Tesla S so an ihre Kupplung gekommen, bin aber nicht sicher ob Tesla, z.B. durch Freigabe einer Anhängelast, unterstützend geholfen hat.

Wenn Ihr natürlich einen Präzedenzfall auf Grund des gesichteten Fahrzeuges findet, dürfte alles leichter sein.
hk12
 
Beiträge: 147
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon hk12 » Mo 23. Okt 2017, 16:01

hk12 hat geschrieben:
Wenn ich das richtig weiß, sind die ersten Tesla S so an ihre Kupplung gekommen,

Update: habe einen guten Bekannten gefragt, der damals in der Sache an vorderer Front gekämpft hat.
Zitat "Vorhaben ist gescheitert da keine für Anhängerbetrieb zugelassene AHK für's Model S in Europa verfügbar..."
hk12
 
Beiträge: 147
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 14:21

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon happydrive » Mo 23. Okt 2017, 17:21

Wenn es mit der Ah.-Kupplung am Souli ginge wäre das schon Kasse, stellt sich nur noch die Frage:
Könnte KIA die GARANTIE canceln?
Jo
happydrive
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon mcb » Mo 23. Okt 2017, 17:48

happydrive hat geschrieben:
Wenn es mit der Ah.-Kupplung am Souli ginge wäre das schon Kasse, stellt sich nur noch die Frage:
Könnte KIA die GARANTIE canceln?
Jo

Ja sicher, wenn die AHK nicht von KIA frei gegeben ist/wird, kann das, im Garantieschadenfall, passieren.
Die Sache wurde im Thread der Zoe-Kupplung lang diskutiert.
Kurz:
-wenn KIA nicht will keine Kupplung oder keine Garantie...

Ich weiß nicht warum sich die Hersteller da nicht, mit einer Anhängekupplung als Alleinstellungsmerkmal, mehr reinhängen.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Soul EV mit Anhängerkupplung?

Beitragvon Jens.P » Di 24. Okt 2017, 18:27

mcb hat geschrieben:
happydrive hat geschrieben:
Wenn es mit der Ah.-Kupplung am Souli ginge wäre das schon Kasse, stellt sich nur noch die
Ich weiß nicht warum sich die Hersteller da nicht, mit einer Anhängekupplung als Alleinstellungsmerkmal, mehr reinhängen.


Weil die anscheinend noch nicht so weit denken, dass mittlerweile mehr Fahrräder als Anhänger damit transportiert werden.

Daher wäre als erster Punkt beim TÜV zu klären, bekommt man eine AHK ohne Anhängelast eingetragen? Weil die Stützlast gibt ja der Hersteller der AHK vor.

Oder wollt ihr wirklich einen Anhänger ziehen?
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 157
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste