Segelbetrieb per Schalter o ä

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon 300bar » Mo 10. Okt 2016, 16:40

Elko hat geschrieben:
Auch ist es bei den Drillingen auf der Schleuderplatte komisch, mit dem Soul war ich noch nicht drauf

Aber wenn man auf der Platte in N Stellung geht ist das Auto nicht zu Bändigen, im Gang mit der Reku auch so gut wie überhaupt nicht, erst wenn man leicht Strom gibt wird er etwas Stabiler.

Aber auf die Platte kommt der Soul natürlich auch, macht einfach nur Spaß an die Grenzen des Fahrzeuges zu gehen und man lernt sein eigenes Auto besser kennen.
natürlich auf angesperrtem und sicherem Gelände, auf der Straße bin ich eher der Stromsparer :mrgreen

Sicherheitstraining kann ich nur empfehlen. Habe ich mit dem Soul gemacht.
Siehe kia-soul-ev/kia-soul-ev-erlebnisse-t9857.html?hilit=Schleuderplatte#p213031
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon ^tom^ » Mo 10. Okt 2016, 21:46

Hier giebt es ja alle möglichen Antworten.
Leider keine "eigene Bastellösung".
Das "Ding" mit der Garantie mag ich schon bald nicht mehr hören!
Eventuell wird ja die Garantie auch ungünstig durch das regelmässige Staubsaugen der Fahrzeugs innerns beeinflusst.
Oder aber das wechseln der Kompletträder nicht durch die KIA Vertretung, oder villeicht das Aufziehen von Reifen die nicht durch den KIA Händler verkauft worden sind??? Aufwachen bitte.

Natürlich kann ich einfach in Fahrstufe N und wieder zurück in D Schalten.
Beqeum ist das nicht so und es ist:
- Ein immerwiederkehrendes Schalten notwendig
- die Rekustufe kann nicht so eingestellt bleiben (weil ja alles durch die Fahrstufe vorbestimmt wird

Der Soul verändert seine Reku Stufe unter anderem durch:
- Fahrstellung N (keine Reku)
- Fahrstellung D
- Fahrstellung B
- ECO Schalter
- Bremse antippen
- Eine oder mehrer durch eine kombination oberer Aufführungen

Sollte hier jemand sein, der in der Lage ist mit Soul in Fahrstellung B und ECO zu segeln, dann wäre das eher ein Weltwunder und vermutlich gelogen.

Hintergrund meiner Frage ist:
Die maximale Reku ist nur möglich wenn die Bremse angetippt wird. Hier wäre es schön dies auch ohne Bremse antippen tun zu können.
Keine Rekuperation ist nur möglich auf Fahrstellung N (wie bereits erwähnt ist es mit Fahrstellung D und allelfalls ohne ECO durchausmöglich fast zu Segeln, doch dann vor dem Kreisel kommt das Dilema, denn so früh vom "Gas" wäre eine zumutung für den hinterher fahrenden.
Also ein ewiges schalten und walten.
Idealerweise wäre es wohl ein 5 Fachschalter über diesen man N,B,D, ECO und der Bremschalter darüber laufen liese.
Klingt das nicht gut?
Alles steck- umsteckbar. so passt es dann für jeden Garantiefall auch noch.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon Gambiter » Di 11. Okt 2016, 06:52

Es ist mir ein Rätsel wie all die Anderen E-Auto Fahrer es schaffen, ohne zu segeln, problemlos durch Kreisel fahren zu können??
Wenn das durch die Presse geht ist das ein herber Rückschlag für die E-Mobilität!

Ich fahre und genieße ganz ohne Segeln!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 304
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon Elko » Di 11. Okt 2016, 08:07

@ ^tom^, du hattes ja einen i-MiEV, wie hast du da das mit dem Segeln gemacht ?
Der Soul hat da mit D etwa das gleiche verhalten wie der i-MiEV auf C sobald du aber in die Bremse steigst wird auch hier die volle rekuperation zur verfügung gestellt.

Und man kann mit dem Soul auch Segeln ohne auf D zu schalten, verlass dich hier nicht auf die ECO anzeige, da ist 1 Segment im Blauen bereich und in der EV anzeige steht 0,0kW, auch spürt man es gut ob er jetzt segelt oder rekuperiert, da braucht man halt einen sensiblen Fuß dazu, ich fahre immer mit B und ECO und kann trotzdem Segeln, es ist halt eine Gewöhnungssache.

Ich kenne es auch nur vom alten Renault Express der einen Schalter hat wo die Reku abgeschalten wird, die ist ber dann komplett tot, also gebremst wird dann auch mit der Materialbremse. Ansonsten haben alle nur eine Stellung wo weniger rekuperiert wird, außer Ampera, und da musst du auch den Hebel umlegen ;)

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon ^tom^ » Di 11. Okt 2016, 22:21

Elko hat geschrieben:
Und man kann mit dem Soul auch Segeln ohne auf D zu schalten, verlass dich hier nicht auf die ECO anzeige, da ist 1 Segment im Blauen bereich und in der EV anzeige steht 0,0kW, auch spürt man es gut ob er jetzt segelt oder rekuperiert, da braucht man halt einen sensiblen Fuß dazu, ich fahre immer mit B und ECO und kann trotzdem Segeln, es ist halt eine Gewöhnungssache.


Dem ist genau so!
Mit B und ECO.....da verbrauche ich als Mensch mehr (höchste Konzentration) als der KIA einsparen kann.....gewohnheit hin oder her:-)
In der Tat stimmt da die Segmentanzeige überhaupt nicht. Auch die kW im mittleren Display stimmt übrigens nicht.
Selbst wenn die 0 auf dem Antrieb anzeigt....muss eben nicht 0 auf dem Antrieb sein.

Wie ich nun auf die ganze Idee überhaupt gekommen bin.
Schalte ich mal so an einem leichtem Berg (aufwärts) auf N, muss ich doch sehr staunen wie weit ich da noch rolle......sehr weit, viel weiter als ich gedacht habe. Mit dem "Fuss" schaffe ich das so nicht so fein...niemals, auch nicht nach ca. 40'000 E Kilometer.
Da nun nicht in Frage gestellt wird, dass eine mechanische Bremse Energie lediglich vernichtet und auch Rekeuparation nicht mehr das zurück bringt was zuvor aufgebracht wurde, kam ich halt auf die Idee, dass mit einem Schalter auf Wunsch 100%ig gesegelt würde.

...und wie habe ich das mit dem i-MiEV gemacht.....wenn ich das noch wüsste.
Zumindest waren es meine ersten E-Kilometer da war ich ganz sicher noch E-Fahrschüler und da hat man das noch nicht so im Griff.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon ^tom^ » Di 11. Okt 2016, 22:27

Elko hat geschrieben:
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV


Ja, wie ich das sehe schreibst Du hier ganz Hautnah mit!
Glückwunsch zum KIA!
Vermisst Du den i-MiEV auch ein wenig?....
Doch jetzt kommt der Winter...da merkst du ganz schnell den Unterschied in sachen kalte Füsse-Beine und in der Reichweite!
Und am Schnelllader lässt sich Heizen....auch wenn das im KIA gar nicht nötig wäre...bleibt selbst bei 0 Grad realtiv warm da drinn..zumindest für 30 Minuten...also 50kW Lader.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon Elko » Mi 12. Okt 2016, 07:39

^tom^ hat geschrieben:
Ja, wie ich das sehe schreibst Du hier ganz Hautnah mit!
Glückwunsch zum KIA!
Vermisst Du den i-MiEV auch ein wenig?....
Doch jetzt kommt der Winter...da merkst du ganz schnell den Unterschied in sachen kalte Füsse-Beine und in der Reichweite!
Und am Schnelllader lässt sich Heizen....auch wenn das im KIA gar nicht nötig wäre...bleibt selbst bei 0 Grad realtiv warm da drinn..zumindest für 30 Minuten...also 50kW Lader.


hehe, ja bin auch Soul Neuling, kenne aber alle E-Autos sogut wei in und auswendig ;)

Ja schon, der Soul passt ja von der größe her überhaupt nicht zu mir, wie man es an meiner voherigen Fahrzeugwahl sieht :mrgreen:

Aber dieTechnik hat halt Fasziniert, abn die Größe hab ich mich schon gewöhnt, schnell zwischen 2 Autos durchschimmeln wie mit dem i-MiEV geht jetzt dann nicht mehr so leicht :mrgreen:

Ja mein i-MiEV geht mir schon ab klein aber Fein, im Winter hab ich ihn dann meistens wegen der Heizung verflucht aber im Frühling wie die Reichweite wieder gestiegen ist wieder lieb gewonnen. auch hab ich ihn ein wenig aufgepeppt, und er war eben ein Raumwunder.

Dadurch das ich die Heizung Türen und die Rückseite bei meinem i-MiEV gedämmt hatte war der Verbrauch der Heizung auch überschaubar sie lief immer mit 2 über Grün und es wurde innerhalb von 2-3min auf 21-22 Grad warm sie pendelte sich dannach auch auf 1,5-2kW pulsierend ein somit ergab es einen durchschnitt von 800-1000W an Heizleistung (laut CaniOn)
wobei das CaniOn der einzige Grund ist immer wieder einen i-MiEV zu fahren :mrgreen:
Aber nun wieder zum Thema

Die Heizung und die dämmung sind einfach ein Traum obwohl ich wenn ich alleine Fahre jetzt in der Übergangszeit nur mit Lenkradheizung unterwegs bin.
wenn ich zu 2t bin Heize ich das Auto mit 30!!! Grad vor und fahre meistens über 1h ohne Heizung bis ich sie dann auf 21Grad dazuschalten muss :mrgreen:

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon Elko » Do 20. Okt 2016, 09:52

Gestern mal einen Versuch gemacht,
Wenn ich beim Soul auf "N" Schalte geht die Aneige in der Mitteklonsole auf 1kW Verbrauch im Antriebsstrang, jetzt wäre nur gut zu wissen ob man dem auch vertrauen kann, denn was braucht im leerlauf bitte 1kW ???? die erhaltung des Magnetfeldes ?? ne denn wenn man Steht zeigt er auch 0kW an

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Segelbetrieb per Schalter o ä

Beitragvon zweirad » Do 20. Okt 2016, 15:01

Elko hat geschrieben:
Gestern mal einen Versuch gemacht,
Wenn ich beim Soul auf "N" Schalte geht die Aneige in der Mitteklonsole auf 1kW Verbrauch im Antriebsstrang, jetzt wäre nur gut zu wissen ob man dem auch vertrauen kann, denn was braucht im leerlauf bitte 1kW ???? die erhaltung des Magnetfeldes ?? ne denn wenn man Steht zeigt er auch 0kW an

elektrische Grüße
Thomas (Elko)


Ich "segle" regelmässig im "N" wenn die Topografie es zulässt und der Verbrauch schwankt da jeweils zwischen 0kW und 1kW. An was das jedoch liegt weiss ich auch nicht. Jedenfalls denke ich das hier durchaus einsparen kann. Auf die 215 km habe ich es aber trotzdem noch nie gebracht. Vermutlich fahre ich für das aber auch zuviel Autobahn.
Benutzeravatar
zweirad
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 16:18
Wohnort: Kanton Aargau, Schweiz

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DeJay58 und 2 Gäste