Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon BernhardLeopold » Mo 11. Dez 2017, 22:25

Spüli hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
Nebenbei: Der IONIQ steht bei 88km/h Reisegeschwindigkeit mit Nachladen, siehe:
Und der Tesla bei 101km/h:


Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Der Tesla macht das ohne Optimierungen, der Ioniq ist modifiziert und bedarf externer Kühlung beim Ladehalt. In sofern also nicht wirklich vergleichbar.

Und der Tesla war ein P85D, ein 100D lädt viel schneller und braucht ohne P auch etwas weniger Strom.
ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 229
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Anzeige

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon ^tom^ » Mo 11. Dez 2017, 23:27

Interessante Beiträge.
Vor allen die 24 Stunden finde ich doch noch ein Massstab mit dem sich was vergleichen lässt.

Wie ich überhaupt dazu komme...
Es hat eigentlich wegen dem Ampera-e angefangen und ich fragte mich ob uns solch eine grossere Batterie überhaupt weiter gebracht hätte. Die Antwort wäre eher nein gewesen.

Ausgangslage:
- Fahrt von der Schweiz nach Frankfurt Main
- Parkieren im Parkhaus ohne Lademöglichkeit
- Nach dem Urlaub also das Auto wieder mit gleich viel SOC nehmen wie abgestellt und wieder zurück in die Schweiz.

Massgebend ist hier doch klar die Ladegeschwidigkeit und weniger wie gross die Batterie ist.
Klar, mit einer 60kWh Batterie hätte ich gesammthaft 40 Minuten weniger laden müssen, dass wäre aber dann das höchste der Gefühle gewesen.
Unter dem Strich bin ich hier aber nicht bereit einen Aufpreis von Fr. 30'000.- (von einem KIA/BMW auf einen Ampera-e) zu berappen, nur dass ich einmal im Jahr 40 Minuten Zeit spare.
Ausser einer eben relativ grossen Batterie scheint mit der Chevrolet Bolt nicht wirklich mehr zu bieten als der KIA.

Noch ein wenig OT:
In den USA hatten wir einen GMC mit all diesen extras und ausser das erkennen des Quererkehrs hinten hat uns nichts sonderlich beeindruckt (selber parkieren tun wir immer, auch wenn der i3 das kann und der GMC diese Option nicht hatte).
Totenwinkelassis. hatte sein tücken...nur ca. 98% verlass...das ist zu wenig!

Ich bin auf jeden fall gespannt wie gut der neue Leaf ist und vor allem wie schnell er lädt wenn er kalt hat.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 14'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 36'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1335
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mr Bo und 2 Gäste