Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon BernhardLeopold » Mo 11. Dez 2017, 23:25

Spüli hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
Nebenbei: Der IONIQ steht bei 88km/h Reisegeschwindigkeit mit Nachladen, siehe:
Und der Tesla bei 101km/h:


Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Der Tesla macht das ohne Optimierungen, der Ioniq ist modifiziert und bedarf externer Kühlung beim Ladehalt. In sofern also nicht wirklich vergleichbar.

Und der Tesla war ein P85D, ein 100D lädt viel schneller und braucht ohne P auch etwas weniger Strom.
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 341
Registriert: So 7. Feb 2016, 23:10
Wohnort: Graz

Anzeige

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon ^tom^ » Di 12. Dez 2017, 00:27

Interessante Beiträge.
Vor allen die 24 Stunden finde ich doch noch ein Massstab mit dem sich was vergleichen lässt.

Wie ich überhaupt dazu komme...
Es hat eigentlich wegen dem Ampera-e angefangen und ich fragte mich ob uns solch eine grossere Batterie überhaupt weiter gebracht hätte. Die Antwort wäre eher nein gewesen.

Ausgangslage:
- Fahrt von der Schweiz nach Frankfurt Main
- Parkieren im Parkhaus ohne Lademöglichkeit
- Nach dem Urlaub also das Auto wieder mit gleich viel SOC nehmen wie abgestellt und wieder zurück in die Schweiz.

Massgebend ist hier doch klar die Ladegeschwidigkeit und weniger wie gross die Batterie ist.
Klar, mit einer 60kWh Batterie hätte ich gesammthaft 40 Minuten weniger laden müssen, dass wäre aber dann das höchste der Gefühle gewesen.
Unter dem Strich bin ich hier aber nicht bereit einen Aufpreis von Fr. 30'000.- (von einem KIA/BMW auf einen Ampera-e) zu berappen, nur dass ich einmal im Jahr 40 Minuten Zeit spare.
Ausser einer eben relativ grossen Batterie scheint mit der Chevrolet Bolt nicht wirklich mehr zu bieten als der KIA.

Noch ein wenig OT:
In den USA hatten wir einen GMC mit all diesen extras und ausser das erkennen des Quererkehrs hinten hat uns nichts sonderlich beeindruckt (selber parkieren tun wir immer, auch wenn der i3 das kann und der GMC diese Option nicht hatte).
Totenwinkelassis. hatte sein tücken...nur ca. 98% verlass...das ist zu wenig!

Ich bin auf jeden fall gespannt wie gut der neue Leaf ist und vor allem wie schnell er lädt wenn er kalt hat.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon Kurzschluss » Fr 26. Jan 2018, 16:01

Fand den Ampera E im Vergleich mit dem Soul nicht so toll. Die Assistenzsysteme beschränken sich auf Spurhalten, Toter Winkel-, Verkehrszeichenerkennung und Abstandsmessung. Kein Abstandstempomat oder gar verkehrszeichengesteuerter Tempomat.

Positiv gesagt: Hat der Kia Soul auch nicht. Dafür ist er aber innen größer (auch hinten, im Ampera sitzt man sehr hoch!), es gibt ein Panoramadach, Wärmepumpe und er lädt schnell - der Ampera E wird ab 66% langsamer. Aufgrund des 60kWh Akkus kommen gut 300km Reichweite schon hin, aber wie gesagt, die hat man nur einmal ab Abfahrt, danach lädt man schnell (ca. 46kW) nur bis ~200km RW.

Ampera E Verbrauch hatte ich (Regen 3°, Heizung an ca 1..2kW): 110km/h 16kW, 120km/h 21kW, 130km/h 29kW.
Liegt der Soul da drunter?
Kurzschluss
 
Beiträge: 292
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:13
Wohnort: Hannover

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon Jens.P » Sa 27. Jan 2018, 01:08

Kurzschluss hat geschrieben:
Ampera E Verbrauch hatte ich (Regen 3°, Heizung an ca 1..2kW): 110km/h 16kW, 120km/h 21kW, 130km/h 29kW.
Liegt der Soul da drunter?


Ich hatte im Oktober bei meiner ersten langen Autobahnfahrt ~20kWh/100km bei 110km/h (München- Berlin).

Ein Abstandstempomaten finde ich kontroproduktiv bei einem E- Auto. Ich fahre den Soul am Sparsamsten, wenn die Antriebsleistung konstant ist und die Geschwindigkeit, durch Steigung und Gefälle, pendelt.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 530
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:52

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon EVpositiv » So 28. Jan 2018, 18:19

Diskussion scheint mir alles eher Theorie.
Wir fahren den Soul (27 kWh) seit 2015. Reichweite inkl. Autobahn mit 120 km/h ca. 130 km. Sicherheitsreserve 30 km, d.h. Ladedistanz ca. 100 km. Wenn die geplante (unbekannte) Ladestation nicht funktioniert, heisst das also: alle 50 km laden, mindestens bis 84%!! Wir haben bei längeren Fahrten (Schweiz/Deutschland) mit bisher nicht angefahrenen Ladestationen trotz ausführlicher Vorbereitung fast alles erlebt: Ladestation existiert nicht, Ladestation nicht fertig aufgebaut, Ladestation defekt, Ladekarte bzw. Kreditkarte geht nicht, Ladestation durch Verbrenner blockiert, CHAdeMO defekt, kein Kabel für Typ2-Typ1, Zufahrt zur Ladestation gesperrt etc.: "ERLEBNIS-URLAUB¨ pur !! Es kann und muss besser werden.
KIA Soul EV 27 kWh 6/2015, PV-Anlage 4/2014 mit 16.35 kWp und Ladestation Typ1
Benutzeravatar
EVpositiv
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 14:48
Wohnort: CH-Nähe Baden

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon ^tom^ » Di 10. Apr 2018, 10:26

Das Thema mal neu aufgegriffen.
Der Opel Ampera e als auch nun der neue Nissan Leaf (Leaf 2) fallen bei der Langsteckentauglichkeit durch. Der Nissan sogar ganz deutlich.
Nach wie vor halte ich den Kia Soul II EV (den es seit 2014 gibt (2014 USA, 2015 Europa)) eines der besten Langstreckentauglichen BEV auf dem Markt.
Doch nicht nur das, auch das Preis- Leistungsverhältnis lässt sich nach wie vor sehen.
Mängel sind kaum welche vorhanden die nicht eines eher persönlichen Geschmacks zuzuweisen sind. Das "schlechte" Navi und das nicht brauchbare Tankstellenverzeichnis wäre schon fast als einziger wirklicher Mangel zu bezeichnen.
Auch Werkstattbesuche ausserhalb des jährlichen Service sind kaum zu verzeichnen.

Interessant wäre bei jedem Fahrzeug die Langsteckentauglichkeit anzugeben.
Dies für 500 Kilometer und für 1000 Kilometer.
Leider ist es ja aber viel wichtiger wie schnell ein Fahrzeug auf 100 kmh kommt, doch wie relevant ist das nun wirklich?
Jeder halt wie er sieht.....
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Schnellst vorwärtskommende BEV der KIA unter den Top 3?

Beitragvon solar man » Di 10. Apr 2018, 14:39

Hallo Klaus :)

Wir sind gerade aus einer 3'000km Tour aus Deutschland zurück und haben sehr Positives erfahren.
Von Basel an die Ost- und Nordsee (Dänische Grenze) und wieder zurück.
Nur zwei AC/DC-Ladestationen machten Probleme.

1. Nielbüll war die einzigste Ladestation die mit nichts freigeschaltet werden konnte. Selbst die Notfallnummer funktionierte nicht. Da haben Unwissende Bockmist gebaut. Ausweichmöglichkeit 9km entfernt, kein Problem.

2. Eine ABB-Ladestation hatte eine Betriebsstörung. 7km entfernt der nächste Schnelllader, kein Problem.

Alle Schnellladestationen konnten mit Swisscharge bedient werden, ausser EnBW-Ladesäulen im Südbadischen Raum. Diese verlangten eine NFC-Kreditkarte. Kein Problem.

Wir sind positiv überrascht, wie super nun die Schnellladeinfrastruktur in Deutschland funktioniert!
Der 27er Soul EV überrascht uns nicht mehr. Es ist das Elektrofahrzeug für stressfreies Reisen mit super Komfort!
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 269
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 19:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste