Schneeketten Kia Soul EV

Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon E_Soul » Mo 18. Jan 2016, 16:02

Wunderschönen guten Tag an die Soul EV Gemeinde, hab heute einen Souli EV bestellt, rot-schwarz mit Komfortpaket :D ...kanns kaum erwarten bis er kommt. Da hätte ich an Euch Vollprofis eine Frage: Wie sieht es mit Schneeketten aus für den Soul EV? Werde Sie sicher noch diesen Winter brauchen da ich noch einige male vorhabe, in die Berge zu fahren sobald er da ist. Ich hab da die Pewag Servo RS 74 ins Auge gefasst. Hat jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht bzw. selbst schon Schneeketten aufgezogen?
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Anzeige

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon solar man » Mo 18. Jan 2016, 16:42

hallo E Soul

cooles Auto hast da ausgesucht ;)
Mit den Pewag Servo Schneeketten kannst du nichts falsch machen. Der Schweizer Automobilclub TCS hat diese Ketten als Klassenbester ausgezeichnet.
Für Bergstrassen mit Kettenobligatorium sicher eine sehr gute Anschaffung.
Bis heute bin ich allerdings ohne Schneeketten ausgekommen, da der Soul EV eine ziemlich gute Traktionskontrolle hat und die Goodyear Ultra Grip 9 Reifen im Schnee sehr schön greifen.
laub8.jpg
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon E_Soul » Mo 18. Jan 2016, 16:53

Hi solar man, danke für Deine rasche Antwort. Ich denke ich werde nach den Auslieferungsreifen wenn sie abgefahren sind die Ganzjahresreifen Goodyear Vector 4Seasons Gen 2 aufziehen und mir die zweimal jährlich Wechslerei und auch andere Felgen sparen mit dem ganzen Theater rundherum. Dann hab ich ganz gern im Winter Ketten dabei wenns heikel wird und in normalen Situationen sind die angesichts der geringeren Geschwindigkeiten die man mit E-Soul fährt sicher keine schlechte Wahl und kommen wahrscheinlich auch fast so weit wie reine Winterreifen.

p.s. ist ja irre, wo Du da herumfährst ;-)
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon solar man » Mo 18. Jan 2016, 17:48

Ja, Winterreifen, Sommerreifen und dann die Reifen zwischenlagern...
...ist schon etwas mühsam in unseren Breitengraden.

Habe mir auch überlegt, ob ich Ganzjahresreifen aufziehen sollte. Habe mich dann dagegen entschieden, da eine nicht ungefährliche Steigung vor meinem Dorf schon manches Auto ins Schleudern brachte. Ausserdem haben diese Winterreifen einen sehr geringen Rollwiderstand, was man gerade im Winter schätzen lernt, wo doch temperaturbedingt die Reichweite sinkt.
Wenn man gutes Material wählt ist man schon auf der richtigen Seite und das scheint ja bei dir der Fall zu sein :)

Viel Freude mit deinem neuen Auto und komm gut durch den Winter!


PS: das Bild ist auf der Axalp entstanden (wo ich aber nicht wohne ;) )
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon E_Soul » Di 19. Jan 2016, 09:23

Ich denke auch, daß die Winterreifen oder Ganzjahresreifen mehr Saft ziehen, doch beide haben Energielevel B, wie auch die SR :shock: ...Wie weit kommst Du eigentlich im Winter durchschnittlich mit Deinem Souli?

Dir auch gute Fahrt durch die kalte Jahreszeit und LG in die Schweiz.
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon solar man » Di 19. Jan 2016, 10:58

Winterreichweite ist markant weniger aber im grünen Bereich.
Der Soul hat ja eine durchschnittliche Reichweite von knapp 150km und kann zwischen 100-230km je nach Fahrweise und Fahrbedingungen variieren.

Beispiel letzten Samstag, Fahrt ans Lauberhornrennen:
Start Kapazität 100% / SOC 132km
Temperatur +1° bis -5° / z.T. Schneeregen / Strassen nass bis matschig
105km Autobahn meist 100-110km/h (dem Verkehrsfluss angepasst)
15km Landstrasse
Total Stundenschnitt ca.80km/h
Restkapazitäz 17%
Nachladen 1/4h
In Interlaken Auto auf einem für mich reservierten Parkplatz mit Steckdose abgestellt. Mit Notladekabel 8A geladen.
Nach dem Abfahrtsrennen am Lauberhorn mit SOC 72% weitergefahren / Durchschnittsverbrauch genullt.
Axalp (Foto im Vorpost) -Brünigpass-Kriens- (20min. Nachladen) Salhöhepass nach Hause. Nochmals knapp 150km, diesesmal aber mit einem sehr guten Schnitt von 14,9kWh/100km (Temp. +1° bis -4°).

Kurzum, die Reichweiteangabe bei vollem Akku mit 130-135km stimmt ziemlich genau. Auf Landstrasse mit Dorfdurchfahrten ist die Reichweite markant höher. Kurzfahrten mit kaltem Akku bei -5° bis -8° ist der Graus, da steigt der Verbrauch locker über 20kWh/100km!

Fazit:
Langstreckenfahrten mit vorwiegendem Autobahnanteil liegen 110-130km drin.
Ländliche Alltagsfahrten mit Strecken von ca. 35km am Stück liegen 140-170km drin.

Anzumerken sei noch, dass unser Auto im Freien steht. Der Akku nicht mehr als 80% geladen wird aber nun immer an der Steckdose angestöpselt bleibt (automatische Akkuaufwärmung). Wird es besonders kalt, lassen wir das Auto 1-2x über Nacht aufheizen und laden kurz vor der Abfahrt noch etwas nach. Das hilft den Akku schneller auf "Betriebstemperatur" zu bringen.

Meine Partnerin und ich sind nun 23'000km mit dem Soul EV gefahren und haben das elektrische Autofahren schätzen gelernt. Reichweitenangst haben wir keine mehr. 100km mehr Reichweite wären zwar der Hammer für Langstreckenfahrten. Aber diese Fahrten sind bei uns eher selten und bedeuten gegenüber dem fossilen Zeitalter vielleicht 20-30 Minuten längere Fahrdauer. Aber eine Kaffeepause an der Ladesäule kann ja auch genussvoll sein ;)

Bei uns in der Schweiz hat sich die Kombination von AC Typ1 (mit Adapterkabel Typ2) und Chademo vom Soul bestens bewährt. Auch ist es erstaunlich, wie schnell die Ladeinfrastruktur sich in den letzten paar Monaten verdichtet hat.

Aber ehrlich unter uns gesagt; ich freue mich wieder auf den Sommer :D
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon E_Soul » Di 19. Jan 2016, 13:16

Das liest sich ja fantastisch :D ...demnach müssten bei einem Autobahn-Landstraßen-Dorfmix bei max. 110km/h Geschwindigkeit durchaus bei jeder Jahreszeit, also selbst im Winter bei Minusgraden mindestens 130km drinnen sein bei Abfahrt mit 100% Ladung.

Ich lebe hier in Österreich und habe ums Eck eine CHAdeMO mit 50 kW und einige Typ 2 mit 22 kW, das passende Adapterkabel habe ich mit dem KIA mitbestellt. Weiters ist bei uns an den Autobahnen eine einstweilen passabel CHAdeMO Versorgung des Betreibers Smatrics errichtet worden und diese Ladekarte gibts bei uns mit dem Kauf für ein Jahr gratis dazu :lol:

Bei mir wird das Auto zu 90% in der Garage stehen, also sehe ich auch bezüglich der kalten Abfahrt nicht wirklich ein Problem und Tagesstrecken > 150 km kommen so gut wie nie vor. Es scheint mir, ich habe genau das richtige Auto für mich bestellt :P

Wenn ich auf einen Durchschnittsverbrauch < 17 kWh komme, dann passt es zu 100%!

Da seid Ihr ja schon fleissig gefahren, toll! Und wie seid Ihr so mit dem Auto zufrieden? Hattet Ihr schon mal ein Problem oder alles perfetto?
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon 300bar » Di 19. Jan 2016, 14:02

Hallo E_Soul,

willkommen im Forum.

Im Vergleich zu euch bin ich wohl eher ein " Flachlandtiroler".
Über Schneeketten habe ich mir die vergangenen 30 Jahre noch nie Gedanken gemacht... ;)

Fahre auch einen Soul und bin sehr zufrieden damit. Bislang keinerlei kleinere oder größere Ausfälle.
So geht es wohl den meisten hier. Vermutlich der Grund warum es hier im Forum manchmal recht ruhig ist.
Fahre den Soul seit 05/2015 habe nun 17000 km.
Der Winter zehrt natürlich an der Reichweite. Der Unterschied Sommer/Winter liegt schon bei gut 30km.
Ob das mit den Altwetterreifen so eine gute Idee ist? Denke da bleiben im Sommer schon ein paar Kilometer drin kleben.

Was hast Du für einen Liefertermin?
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon Claudia_jt » Di 19. Jan 2016, 14:49

Hallo solar man,

in meiner letzten Fahrtbeschreibung http://www.goingelectric.de/forum/kia-soul-ev/reichweite-im-winter-nicht-akzeptabel-t14944.html habe ich bei Vollladung in warmer Halle und gleichem Temperaturbereich nicht annähernd die Reichweite erzielen können. Heute bei der Außentemperatur von vielleicht -8°C zeigt der Wagen zum Start eine Reichweite von 116Km an, der Durchschnittsverbrauch liegt bei 18,9KWh/100Km.
solar man hat geschrieben:
Winterreichweite ist markant weniger ..
Nochmals knapp 150km, diesesmal aber mit einem sehr guten Schnitt von 14,9kWh/100km (Temp. +1° bis -4°).

Meine Fahrweise war defensiv, die Durchschnittsgeschwindigkeit lag wohl eher bei 70km/h
solar man hat geschrieben:
Kurzum, die Reichweiteangabe bei vollem Akku mit 130-135km stimmt ziemlich genau.
Fazit:Langstreckenfahrten mit vorwiegendem Autobahnanteil liegen 110-130km drin.Ländliche Alltagsfahrten mit Strecken von ca. 35km am Stück liegen 140-170km drin.

Auch das kann ich nicht bestätigen. Ich habe nie mehr als max. 160Km im Sommer fahren können. - Und 14,9KWh/100Km habe ich nur einmal erreicht.
Wie macht man es, daß der Akku nur bis 80% geladen wird und der Wagen ist an der Steckdose angeschlossen? Wärmt die Innenraumheizung denn auch den Akku vor?
solar man hat geschrieben:
Anzumerken sei noch, dass unser Auto im Freien steht. Der Akku nicht mehr als 80% geladen wird aber nun immer an der Steckdose angestöpselt bleibt (automatische Akkuaufwärmung). Wird es besonders kalt, lassen wir das Auto 1-2x über Nacht aufheizen und laden kurz vor der Abfahrt noch etwas nach. Das hilft den Akku schneller auf "Betriebstemperatur" zu bringen.


Fragen über Fragen......Claudia JT
Claudia_jt
 
Beiträge: 121
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:24
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Schneeketten Kia Soul EV

Beitragvon E_Soul » Di 19. Jan 2016, 15:50

@300bar: Hi, danke...ich beobachte Eure Kommentare schon seit einiger Zeit. Schön zu hören, daß es bis dato noch zu keinerlei Problemen gekommen ist und die meisten von Euch zufrieden sind. 17t km sind auch schon eine Menge und sicher repräsentativ um sich ein Urteil über das Auto machen zu können.
Ich gebe Dir recht mit den Allwetterreifen, doch die haben genauso Energielabel B wie die Winter oder Sommerreifen auch und mir ist es wie gesagt zu mühselig, hier mit den Drucksensoren herumzuhantieren und für einen Satz WR/SR mit Felgen an die €900,- zu zahlen. Außerdem benötige ich so gut wie nie Reichweiten über 150 km am Stück.
Ich brauche die Schneeketten, da ich öfters Langlaufen fahre und es da bei Schlechtwetter schon mal eng werden kann bzw. ich auch teilweise in Gegenden fahre, wo Verwehungen im Winter auf der Tagesordnung sind.
Ich sollte ihn irgendwann Ende März lt.Händler bekommen. LG an den Flachlandtiroler (wo bist Du zu Hause?)

@ Claudia_jt: Ich verstehe Deine abweichenden Angaben von den anderen hier nicht wirklich. Entweder hast Du ein Montagsauto erwischt oder irgendwas stimmt nicht. Bist Du schon mal fast leer gefahren? Einige schreiben, daß der Akku wesentlich länger hält als die angegebenen Reichweiten am BC und rein rechnerisch müssten sich bei einem Verbrauch von ca. 17 kWh 150 km am Stück jedenfalls ausgehen. Ich hatte einen Souli für ein WE vom Händler und konnte ihn ausgiebig testen...der Blätterbaum ist wie ein Magnet und ich bin mit knapp über 13kWh gefahren bei Aussentemperaturen um die 10°, jedoch keine Autobahn, nur Landstraße und Ortschaften mit max. 100 kmh
Die 80% kannst soviel ich mitbekommen habe am BC einstellen (80/100%) ebenso kannst Du die Klimatisierung programmieren.
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mkuehner, R4MP und 2 Gäste