Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon E_souli » So 31. Jan 2016, 19:30

Volt-Tesla-Soul hat geschrieben:
Wer ein Elektroauto hat, sollte viele Kilometer abspulen. Der grösste Feind für die Batterie ist die kalendarische Alterung.
10 Jahre alte Elektrofahrzeuge (auch mit nur 10'000km) werden wohl unbrauchbar sein. (Ausser Tesla, da mit 50% noch 200km) Die Fahrzeuge werden heute eigentlich problemlos 20 Jahre alt.
Da ist Tesla und Nissan im Vorteil, da die Hersteller die Batterie ersetzen. Bei Nissan für nur ca. 2500.- auf die zu dieser Zeit grösste Kapazität. Das sollte Kia auch machen..
Zudem hat Nissan bei seinen Garagen Ladestationen für Leaf-Fahrer aufgebaut, was ich super finde.
In der Schweiz haben diverse AMAG Garagen auch Schnellladestationen. Emil Frey, der Kia Importeur, hat da kein Interesse ..
In Deutschland will man (glaube ich) den deutschen Ladestecker aufstellen, damit die Japaner liegen bleiben.
Den Volt hatte ich auf 80'000km mit 0.2l/100km bewegt, jedoch sind die Ladesäulen in der Stadt einfach nicht mehr zumutbar. Die kaum vorhandenen Stationen sind fast immer besetzt und der Strom soll demnächst im sündhaft teuren Parkhaus zum doppelten Normalpreis verkauft werden:

Elektro : 25kWh auf 100km -> sFr. 12.50 (inkl. Ladeverlust) + viel Zeit
Elektro Schnellladung : 25kWh auf 100km -> sFr. 17.50 (inkl. Ladeverlust) + 30 Min
Benzin (Prius) : 5l auf 100km -> sFr. 6.75
Benzin (Volt) : 6l auf 100km -> sFr. 8.10

Warum ich nun den Soul EV gekauft habe? Weil ich der Umwelt die Abgase nicht zumuten will und ich damit in der Stadt nicht laden muss. Zudem produziere ich 22MW Strom im Jahr.

Kia Soul EV (braucht etwas mehr) : 27kWh auf 100km -> sFr. 3.78 (inkl. Ladeverlust) zum Nachtstromtarif

Tesla Model 3 : leider noch nicht verfügbar
BMW i3 : Batterie für mich zu klein, Schnellladung gegen Aufpreis und Fahrzeug zu teuer
Leaf : 30kWh noch nicht lieferbar, 6kW gegen Aufpreis und noch keine günstigen Vorführwagen verfügbar. Jedoch besserer cw Wert und App
E-Mobile mit Mietbatterie : Kommt nicht in Frage für jemanden der Rechnen kann.
Gewinner - Soul EV : Gute Ausstattung, 30.5kW Batterie, 6kW Ladung, bequeme Sitze mit Lüftung und Vorführwagen (2000km) mit 32%

Der Tesla spielt in einer anderen Kategorie. Sorgenlose Reisen nach Venedig, München usw. zu 0.- und Spotify finde ich auch ganz praktisch. Keine Sorgen wegen besetzter Ladestationen, da bis zu 14 pro Standort.

Der Preisverlust beim Volt (2012) stört nicht, da mit 20t km und 1 Jahr zum halben Preis eingekauft. Den verkaufen wir nun auch nicht und ersetzt einen Prius.



Quatsch
Keiner ersetzt komplette Batterien, diese werden Zelle für Zelle getestet und ausgetauscht
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon mitleser » So 31. Jan 2016, 20:26

Stefan, ich brauchte nicht zählen - die Anzahl der Beiträge werden in einem Thread oben rechts angezeigt ;)

Gute Quelle und tatsächlich beeindruckend. Dann frage ich mich einmal mehr warum es diesbezüglich so wenig Resonanz in unserem Leaf-Forum gibt.
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >15tkm
Model3Tracker| Germany: Regular (Store before unveil): MODEL 3 SB | AWD | Black | 18 Aero | PUP |AP
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon JuergenII » So 31. Jan 2016, 20:51

mitleser hat geschrieben:
Stefan, ich brauchte nicht zählen - die Anzahl der Beiträge werden in einem Thread oben rechts angezeigt ;)

Gute Quelle und tatsächlich beeindruckend. Dann frage ich mich einmal mehr warum es diesbezüglich so wenig Resonanz in unserem Leaf-Forum gibt.

Schonmal die Orte genau betrachtet, mit den hohen Ladeverlusten? Alles extrem heiße Gebiete! Da hat Nissan u.a. an der Klimatisierung der Akkus gespart. Kaum nennenswerte Nennungen in Gebieten, die unser Klima betreffen.
Wie ich schon weiter oben schrieb: Es kommt auf den Hersteller an, wie er seine Akkus vor Alterung schützt.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon mitleser » So 31. Jan 2016, 21:20

Danke f.d. Hinweis Juergen - das ist mir bei meiner oberflächlichen Betrachtung gar nicht aufgefallen.

Das heißt wiederum, dass diese Werte (Verluste) nicht wirklich repräsentativ sind, jedenfalls nicht global. Lokal durchaus.
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >15tkm
Model3Tracker| Germany: Regular (Store before unveil): MODEL 3 SB | AWD | Black | 18 Aero | PUP |AP
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon E_Soul » So 31. Jan 2016, 22:04

Ich denke, daß jeder Fahrer andere Gewohnheiten hat und hier relativ große Streuungen sein werden. Mein Soul wird immer in der Garage stehen, 2/3 mit Wallbox Typ 2 geladen werden, also mit 6,6 kW und 1/3 mit CHAdeMO Schnellladern. Andere stehen im Freien und laden nur an Schnellladern. Gleiches gilt für Fahrweise, Streckenlängen, wie schon angesprochen Klimatische Verhältnisse etc.
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon pvmobilat » Mo 1. Feb 2016, 07:29

Volt-Tesla-Soul hat geschrieben:
Kia Soul EV (braucht etwas mehr) : 27kWh auf 100km -> sFr. 3.78 (inkl. Ladeverlust) zum Nachtstromtarif


Wo kommt dieser extreme Wert her?
In der Praxis liegt je nach Jahreszeit und Fahrweise der Verbrauch ohne Ladeverluste zw. 13 und 18 kWh.
Wenn man jetzt die Ladeverluste mit 15% hoch ansetzt, sind das zw. 15 und 21 kWh!
pvmobilat
 
Beiträge: 136
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 17:23

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon ^tom^ » Mo 1. Feb 2016, 10:00

Volt-Tesla-Soul hat geschrieben:
Die kaum vorhandenen Stationen sind fast immer besetzt und der Strom soll demnächst im sündhaft teuren Parkhaus zum doppelten Normalpreis verkauft werden:

Elektro : 25kWh auf 100km -> sFr. 12.50 (inkl. Ladeverlust) + viel Zeit
Elektro Schnellladung : 25kWh auf 100km -> sFr. 17.50 (inkl. Ladeverlust) + 30 Min
Benzin (Prius) : 5l auf 100km -> sFr. 6.75
Benzin (Volt) : 6l auf 100km -> sFr. 8.10

Warum ich nun den Soul EV gekauft habe? Weil ich der Umwelt die Abgase nicht zumuten will und ich damit in der Stadt nicht laden muss. Zudem produziere ich 22MW Strom im Jahr.

Kia Soul EV (braucht etwas mehr) : 27kWh auf 100km -> sFr. 3.78 (inkl. Ladeverlust) zum Nachtstromtarif


Was das ganze mit den Parkhäuser angeht, da kann ich Dir 101% zustimmen.
Dann sind es dann dort auch noch teilweise nur 16A und wer einphasig zieht.....sollte deswegen nicht in das teure Parkhaus, wenn er es sonst auch nicht tun würde.

Was die ganze rechnerei angeht kommt es mir vor wie bei Heizungen. Der Gasanbieter weiss genau und hat viele Argumente warum eine Oelheizung niemals so gut sein kann.....etc. Der Heizoelanbieter ist vom Gegenteil überzeugt....etc.

Viel Zeit braucht das Auto und nicht der Fahrer zum laden. Sollte Dein KIA aber im 24h Kurierdienst laufen, kann ich die Argumente verstehen.

Der Benzinpreis wird der günstigste genommen, beim Schnellladen, könnte man aktuell den GratisTarif anwenden?
25kWh/100km....das zu übetreffen geht schon, nur die Thalfahrt danach sollte auch angegeben werden.
Oder auch hier, dauereinsatz auf der Autobahn mit 150kmh?
Da fuhr ich doch in das schöne Wallis und musste nach Bürchen was recht schön am Hang liegt genau 1 mal zwischenladen.
Um die 175 Kilometer waren es.
Zurück waren es auch 160 Kilometer und ich hätte nicht zwischenladen müssen um nach Zofingen zu kommen.
Dies bei 0 Grad Aussentemperatur und auch 0 Grad Akku. Alles schön Autobahn wo möglich mit LKW Reisegeschwindkeit, sonst was erlaubt war.

Der KIA ist ein super Auto was die Reichweite angeht und auch den Verbrauch. Der Preis ein schnäppchen und bei Dir als Handelspartner mit bis zu 32% auf Liste erst recht.

Sonst den VW XL1 kaufen....da wär grad einer gebraucht zu haben....braucht dann nur 1 Liter Diesel auf 100km oder mit dem 5.5kWh Akku schafft er vermutlich locker die 100km auch wenn die Angabe nur 50km ist.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon e-baer » Mo 1. Feb 2016, 15:05

Hallo tom
wie kann man beim KIA die Akku Temperatur abfragen? Habe bei mir nichts gefunden.
e-baer
e-baer
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 13. Nov 2015, 16:37

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon Schwaendi » Mo 1. Feb 2016, 15:23

Tja unser lieber "tom" hat das ovms (was bin ich ihm das neidig) eingebaut.
Muss ich unbedingt auch haben..... :P
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca. 40'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 235
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Re: Reichweite im Winter nicht akzeptabel

Beitragvon DaCore » Mo 1. Feb 2016, 17:51

E_souli hat geschrieben:
Quatsch
Keiner ersetzt komplette Batterien, diese werden Zelle für Zelle getestet und ausgetauscht


So so, Zelle für Zelle. Die kleinste Einheit bei HV-Batterien ist das Modul, darunter gibt es keine Ersatzteile. Für den Modultausch braucht man einen Mitarbeiter mit AuS Berechtigung der inzwischen jährlich geschult werden muss. Die Werkstätten leisten sich höchstens eine Elektrofachkraft EFK, die darf aber nur komplette Batterien tauschen und diese nicht öffnen.

Bei einer normal gealterten Batterie einzelne Module zu tauschen ist zwecklos, da alle Zellen in etwa gleich gealtert sind und die schwächste Zelle die Leistungsfähigkeit der Gesamtbatterie vorgibt. In der Regel werden komplette Batterien getauscht, alles andere ist Quatsch.
DaCore
 
Beiträge: 191
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JHP und 2 Gäste