Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Think » Di 23. Mai 2017, 12:15

Twizyflu hat geschrieben:
Bekannt wird jeder Mangel, denn die Leute interessieren sich und bringen es ins Forum.
Verkaufshit sind sie nur weil wir ein 3P AC Netz haben und es viel mehr Ladestationen dafür gibt bzw. CEE Steckdosen.

Die meistverkauften Autos sind Nissan Leaf, Tesla Model S und BYD Fahrzeuge.

Außerhalb Kontinentaleuropas ist der ZOE bedeutungslos und nicht verfügbar.


Wo Du recht hast, hast Du recht.......... :!:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Alfi » Di 23. Mai 2017, 12:26

Meines Erachtens ist die ZOE nur deshalb so ein Verkaufsschlager, weil sie billig scheint - zumindest war das Anfangs mit der Batteriemiete so. Dazu kommt natürlich noch German-Angst die dazu führt, dass die Deutschen das Risiko der Batterie lieber beim Hersteller belassen - ein Vorteil der mir zu Anfang meiner Suche auch sehr plausibel erschien.
Die Gesamtkosten erreichnet man am besten einfach mal mit Excel.
Plötzlich ist die Zoe nicht mehr günstig sondern ein vergleichbar teures BEV dass ansonsten mit den Renault-typischen Qualtitätsmängeln zu kämpfen hat.
Ich bin froh, dass es dieses Forum gibt. Es hat mich nachhaltig von der Zoe abgebracht.

Ich denke auch dass die Absolutheit mit der hier Fahrzeuge als die Besten angepriesen werden erstaunlich.

Jeder hat sicher seine Prioritäten.
Für mich käme ein BEV ohne die Möglichkeit zu Segeln oder frei zwischen verschiedenen Repurerationsstufen wählen zu können nicht in Frage.
Außerdem ist im BEV die Sitzheizung ein muss - eine Frontheizung ein schönes Extra und für mich als Pendler wäre auch ein "Driver-only" Knopf für die Heizung praktisch.
When in danger or in doubt run in circles screem and shout.
Alfi
 
Beiträge: 94
Registriert: So 18. Okt 2015, 18:57

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 12:29

Nun Sitzheizung haben sie ja nachgerüstet beim ZOE. Immerhin.
Was mich nur so nervt ist, dass es hier einfach Querulanten zu dem Thema gibt.
Selbst ich habe überhaupt kein Problem damit negatives anzusprechen, es soll mir nur recht sein.
Aber wenn man was gegen den ZOE sagt wird man geächtet.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Wäller » Di 23. Mai 2017, 12:37

Ich persönlich wäre ja froh darüber, wenn hier mal jemand ganz konrete Punkte nennt, die am Soul eV Probleme bereiten. So etwas weiß ich nämlich lieber vor dem Kauf.
Da solche Punkte aber nicht genannt werden, muss ich davon ausgehen, dass der Wagen was taugt.
Wäller
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Alfi » Di 23. Mai 2017, 12:38

Ja, die Zoe war ein Pionier und die meißten Zoe-Fahrer sind es auch.
Das Forum für die Zoe ist ja nicht umsonst so umfangreich - da gibt es eine große Gemeinschaft.
Das alles ist toll, dumm nur, wenn diese Pioniere stehen bleiben und nicht erkennen, welche Fortschritte es gibt.
Bei aller Liebe für das eigene EV - sich und das eigene Auto ein bisserl kritisch hinterfragen sollte doch möglich sein.
When in danger or in doubt run in circles screem and shout.
Alfi
 
Beiträge: 94
Registriert: So 18. Okt 2015, 18:57

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 12:40

Am besten du schreibst den User ELKO eine PN.
Er hat einen Soul EV und kann dir viel darüber berichten.

Liebe Grüße vom Twizyflu ausrichten :)

Probleme wären mir auch wenige bekannt.
Vor einem Jahr hab ich nur gelesen, dass man während der Fahrt auf P schalten konnte und dadurch hat man sich das Getriebe zerstört.

kia-soul-ev/kaputtes-getriebe-t11062.html
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Alfi » Di 23. Mai 2017, 12:43

Wäller hat geschrieben:
Ich persönlich wäre ja froh darüber, wenn hier mal jemand ganz konrete Punkte nennt, die am Soul eV Probleme bereiten. So etwas weiß ich nämlich lieber vor dem Kauf.
Da solche Punkte aber nicht genannt werden, muss ich davon ausgehen, dass der Wagen was taugt.

Ich fahre einen "alten" Soul Verbrenner.
Es gibt für mich nur zwei gravierende Nachteile, die nicht auf den ersten Blick (cw-Wert) auffallen:
1. Der Wagen hat eine harte Federung - will halt nicht umkippen - das kann aber beim BEV anders sein.
2. Der Wagen hat einen Wendekreis - das macht keinen Spaß.
3. Die Heckklappe - zumindest bei unserem Soul - ist recht klein. Sehr sperriges geht da nicht rein. (da war unser alter Renault Modus deutlich praktischer veranlagt.)
Beide Nachteile kannte ich schon vor dem Kauf. Die sind mir jetzt im Nachhinein doch noch übel aufgestoßen.
When in danger or in doubt run in circles screem and shout.
Alfi
 
Beiträge: 94
Registriert: So 18. Okt 2015, 18:57

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 12:46

Alfi hat geschrieben:
Ja, die Zoe war ein Pionier und die meißten Zoe-Fahrer sind es auch.
Das Forum für die Zoe ist ja nicht umsonst so umfangreich - da gibt es eine große Gemeinschaft.
Das alles ist toll, dumm nur, wenn diese Pioniere stehen bleiben und nicht erkennen, welche Fortschritte es gibt.
Bei aller Liebe für das eigene EV - sich und das eigene Auto ein bisserl kritisch hinterfragen sollte doch möglich sein.


Ich habe es mit dem ZOE gut gemeint und mich gefreut auf den Z.E. 40.
Sonst hätte ich im Oktober 2016 nicht sofort blind bestellt.
Aber wenn das Auto an sich einen Rückschritt macht in wichtigen Dingen (Materialverarbeitung wurde besser, keine scharfen Plastikkanten mehr - alles ok!) wie der Haltbarkeit (Schalthebel - hatten mittlerweile mehrere), Heizung immer noch problematisch (immer noch keine Lösung -> Wärmepumpe sperrt bei Vorkonditionerung -> nur mehr Lüftung (kalt)) und man dann auch noch sagt:

"Ja ist ja auch schon 4 Jahre alt" <- dann ist das in meinen Augen betriebsblind sein.
Renault hatte 4 Jahre Zeit aus der bestehenden Basis das Beste zu machen.

Man hat einfach nur ne größere Batterie hingeklatscht, andere Farben genommen und 1-2 Dinge (Licht, Sitzheizung) angepasst.

Scheibenwischerarme decken immer noch nicht das Sichtfenster komplett ab usw.

Ist ja auch ok - mehr Profit. Richtig so. Aber dann sollte es wenigstens so zuverlässig arbeiten durch die Bank, wie der Vorgänger ab 2014.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon mcb » Di 23. Mai 2017, 12:58

Wäller hat geschrieben:
Ich persönlich wäre ja froh darüber, wenn hier mal jemand ganz konrete Punkte nennt, die am Soul eV Probleme bereiten. So etwas weiß ich nämlich lieber vor dem Kauf.
Da solche Punkte aber nicht genannt werden, muss ich davon ausgehen, dass der Wagen was taugt.


Da gibt es ein paar Autos bei denen der Onboardlader getauscht werden musste, ein oder zwei Rückrufe wegen Schraube / Sicherung im "Lenkungsbereich" ..
Das sollte aber bei Neukauf kein Problem darstellen.
Probleme habe ich mit dem Soul, bis auf 1 mal 12V-Batterieproblem (gibt es einen Thread dazu), keine.
Der Platz reicht für 5 (45-44-13-12-9). Der Kofferraum ist dann ein bisschen klein.
Der Verbrauch ist bei schneller Fahrt (über 80-90km/h ;) ) höher als bei anderen EV's.
Er passt zu meinem Fahrprofil (80-100km einfache Pendelstrecke mit Ladung am Arbeitsort) und ist über Nacht immer ausreichend geladen.
Schnellladesäulen gibt es im Umkreis von 30km keine.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Wäller » Di 23. Mai 2017, 13:26

Alfi hat geschrieben:
2. Der Wagen hat einen Wendekreis - das macht keinen Spaß.
10,6m ist doch super- mein Diesel liegt bei 11,6m
3. Die Heckklappe - zumindest bei unserem Soul - ist recht klein. Sehr sperriges geht da nicht rein. (da war unser alter Renault Modus deutlich praktischer veranlagt.)
25mm breiter als bei meinem Diesel




mcb hat geschrieben:
Der Verbrauch ist bei schneller Fahrt (über 80-90km/h ;) ) höher als bei anderen EV's.

Klar, der cw-Wert halt. Aber die Erfahrungsberichte geben im Mittel eine Reichweite von 150km an - damit kann ich leben.
Wäller
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gaggl und 3 Gäste