Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Think » Di 23. Mai 2017, 07:12

Nebenbei: Deine Formulierung "der Golf unter den Elektroautos" ist für mich eher ein Gegenargument (nach dem Motto "Scheiße schmeckt gut - 10.000 Fliegen können sich nicht irren"


Vielleicht ist die Formulierung wegen dem Golf nicht ganz richtig.........es geht dabei eher um die Verkaufszahlen wobei hier bestimmt der Ausdruck "Scheisse schmeckt gut" auch nicht ganz stimmt.........
Aber in Bezug auf den ZOE behält der Ausdruck "10000 Fliegen können sich nicht irren" jedoch Recht.... weil die Flexibilität beim Aufladen ist denke ich hierbei das grösste Zugpferd u.einige andere die sich flugs für ein anderes E-Fzg entschieden haben.....haben die Entscheidung manchmal schon fast bereut....
zB. ein BMW i3-Fahrer den ich mal getroffen habe der den I3 gekauft hat weil er schon immer BMW gefahren hat u.als er ein nues Auto kaufen wollte den einfach gekauft hat weil er dachte es ist ein schöner BMW u.das muss auch die beste Wahl sein so teuer wie der ist.....
Wieso der den ohne Range-Extender gekauft hat war mir nicht ganz schlüssig, aber ich denke er wurde auch dahingehend nicht richtig beraten, denn er erzählte mir von der Problematik beim Aufladen unterwegs.........
Als ich ihm von der Flexibilität des Aufladens vom ZOE erzählte wurde ihm erst bewusst was er gekauft hat u.ärgerte sich dass er nicht vorher verglichen hat.......

Meine Schwester mit vier Kindern wollte z.B. einen Soul -EV kaufen......
Weil sie haben schon einen Kia (den noch grösseren Stinker mit den vielen Sitzplätzen, komme grad nicht auf den Namen...)
Sie haben echt hin u.her überlegt u.ich habe die Vorteile vom ZOE aufgezählt....wir haben Z.B. einen sehr guten Renault -Service vor der Haustür aber deren Kia-Händler hat möglicherweise noch nie einen Soul-Ev verkauft......
Jedenfalls haben sie den ZOE dann für zwei Tage kostenlos getestet u.waren begeistert ohne den Soul jemals gefahren zu haben....
So wurde gleich ein ZOE günstig in F gekauft u.als der grosse Kia mal für den Sonntagsausflug herhalten musste war die Starterbatterie vom langen Rumstehen leer.... weil es kaum noch Momente gab wo der wirklich beansprucht werden musste wegen längerer Strecken oder dem geräumigen Platz....
Wäre der ZOE vom Aufladen her genauso unflexibel wie der Soul-EV.... wäre der Starter-Akku vom Kia bestimmt nicht leer gewesen .......oder die hätten eben gleich einen Soul-EV gekauft........dann hätten sie den Verpester auch öfters nehmen müssen........ :lol:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 07:28

Es fahren aber genug Leaf, i3 und andere herum
Warum?

Wobei der i3 mit 11 kW ja auch gut lädt.

Das ganze kann umgekehrt auch laufen.
Ich hatte auch 2 ZOEs.
Die erste war tadellos, die zweite bereute ich bis aufs Blut...
Der AC Lader ist umgekehrt für Autobahnen wieder lahm - hier bin ich mit CCS wesentlich schneller.

Ist eben alles eine Frage der Anforderungen und Erwartungen
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18560
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Wäller » Di 23. Mai 2017, 10:50

Wäller hat geschrieben:
- Sitzposition: wenn ich den Sitz so einstelle, dass ich mit meinen langen Beinen gut die Pedale bedienen kann, ist mir das Lenkrad ein Stück zu weit weg, so dass ich mich nicht mehr entspannt zurücklehnen kann.


Das muss ich zurücknehmen. Habe mich gestern wohl etwas dumm angestellt, aber dann heute gesehen, dass man das Lenkrad doch im Abstand verstellen kann. Dann passt das.
Wäller
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 11:24

Es ist nur der Sitz nicht höhenverstellbar.
Rückenlehne geht (Drehrad) und vor und zurück auch.
Lenkrad geht alles.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18560
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Wäller » Di 23. Mai 2017, 11:34

Think hat geschrieben:
weil die Flexibilität beim Aufladen ist denke ich hierbei das grösste Zugpferd

Man, geh mir doch nicht mit Deiner angeblichen Flexibilität des Aufladens bei der Zoe auf die Nerven. Das mag für Dein Fahrprofil OK sein, für mich ist das komplett am Bedarf vorbei. Bei meinem Fahrprofil werde ich entweder abends an der heimischen Wallbox laden (Tagesstrecken unter 150 km) oder ich bin bei größeren Touren auf der Autobahn unterwegs, wo ich ausreichend CHAdeMo-Ladesäulen habe. Ich habe absolut keine Zeit und keine Lust, unterwegs 2,5 Std. eine vollkommen unproduktive Zwangspause einlegen zu müssen, nur weil der R90 keine echte Schnelladung beherrscht. Alleine die Vorstellung, dass man so eine Halb-Schnarschladung durchführen muss und an der selben Ladesäule hängt nebendran noch ein CHAdeMo-Kabel...

Natürlich besteht immer das theoretische Risiko, dass man sein Fahrprofil falsch einschätzt, sich daher für das "falsche" Ladesystem entscheidet (eine Veränderung der beruflichen Situation und schon kann sich das Fahrprofil erheblich ändern etc.). Aber das gilt für beide Systeme. Also hör bitte auf, hier Deine Zoe als das allein-glücklichmachendes E-Auto zu bewerben.

wir haben Z.B. einen sehr guten Renault -Service vor der Haustür aber deren Kia-Händler hat möglicherweise noch nie einen Soul-Ev verkauft......
Stell Dir vor - bei Kia ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass die Werkstatt noch nie einen Soul-eV verkauft hat, weil dafür bei Kia nur wenige Händler zertifiziert sind. Der Händler kann aber dennoch für die Wartung des Soul-eV zertifiziert sein (genau das wäre bei der Werkstatt der Fall, die dann für mich zuständig wäre).
Die Gefahr, an eine schlechte Werkstatt zu geraten, besteht zudem bei Verbrennern genau so.

Wäre der ZOE vom Aufladen her genauso unflexibel wie der Soul-EV.... wäre der Starter-Akku vom Kia bestimmt nicht leer gewesen .......oder die hätten eben gleich einen Soul-EV gekauft........dann hätten sie den Verpester auch öfters nehmen müssen........ :lol:
In einem Beitrag weiter oben hattest Du geschrieben, Du wärst nur an knallharten Fakten interessiert. Dann wäre es schön, wenn Du eben solche auch mal vorlegst. Statt dessen kommen von Dir nur Spekulationen und Behauptungen, die Du dann hier als Fakten präsentieren willst (Ja gut - seit Donald Trump ist so etwas durchaus gesellschaftsfähig). Für Dich gibt es nur die Zoe und alles andere taugt nichts. Deine Schwester hat den Soul noch nicht einmal probegefahren, aber Du weist selbstverständlich, dass der für die nicht alltagstauglich ist und die von daher den Verbrenner viel öfters benutzen müssten.
Da ich mich vor 5 Jahren ganz bewusst für einen PKW entschieden habe, der von der Größe her an der unteren Grenze des für mich nutzbaren liegt, weiß ich inzwischen sehr genau, worauf ich beim Platzangebot auf der Rückbank und im Kofferraum zu achten habe. Von daher kann ich nach Probefahrten mit beiden Wagen sehr genau sagen, dass für mich die Zoe nicht alltagstauglich ist, der Soul eV diese Bedingung aber sehr wohl erfüllt. Bei mir würde daher die Zoe viel öfters rumstehen und ich müsste den Diesel nehmen. Die 6 Kisten Cola hatte ich ja schon oft genug erwähnt. Wenn ich also Getränke kaufen will (für weniger als 6 Kästen fahre ich da gar nicht erst los) muss ich die Rückbank umklappen. Die ist aber nicht teilbar, also müsste ich erst mal den Kindersitz aus dem Wagen rausholen und anschließend wieder einbauen. Da nehme ich doch lieber meine Diesel. Da passen hinten 8 Kisten rein ohne die Rückbank umzuklappen und ich kann die Rückbank noch geteilt umklappen. Beim Soul passen 6 Kisten so rein und für mehr kann ich die Rückbank geteilt umklappem und der Kindersitz kann im Wagen bleiben.

Es wäre sehr schön, wenn Du endlich mal verstehst, dass Du beim Thema Elektromobilität nicht der alleinige Maßstab bist.
Wäller
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Think » Di 23. Mai 2017, 11:40

Kauf Dir einen Soul-EV u.sei zufrieden damit.........ich bins jedenfalls bislang mit dem ZOE u. bestimmt mehr andere auch ansonsten würde sich der auch nicht so gut verkaufen........ :lol:
Ich habe mich nur eingemischt weil Du einen ZOE mit teilweise für die meisten nicht relevanten Kleinigkeiten runtergeredest hast...........
Für mich ist die Diskussion hier zu Ende........ :mrgreen:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Wäller » Di 23. Mai 2017, 11:49

Think hat geschrieben:
Ich habe mich nur eingemischt weil Du einen ZOE mit teilweise für die meisten nicht relevanten Kleinigkeiten runtergeredest hast.

Die Summe der Kleinigkeiten gehen nun mal in den Gesamteindruck mit ein, der nachher für die Kaufentscheidung maßgeben ist.
Wäller
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 11:50

Und das ist teilweise ein gravierendes Problem hier.
Für manche gibt es nur das kleine Auto aus Frankreich und alles andere wird geächtet.
Getreu dem Motto: Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein.

Ich brauchte 2 ZOEs um die Erkenntnis zu erlangen, dass es auch noch andere - und für verschiedenartige Einsatzzwecke bessere oder schlechtere - Fahrzeuge gibt.
Der Kia Soul EV ist ein hervorragendes Fahrzeug und man liest bei ihm, den Drillingen und dem Nissan Leaf von sehr wenigen Problemen.
Auch der IONIQ ist bisher recht wenig aufgeschienen, aber ist noch neu. Maximal 20.000 km haben die ersten drauf.

Dann kommen die Leute angerannt und sagen: Ja aber Zulassungssieger ist ZOE und bla bla bla...
JA das mag ja alles sein, aber:

2013 gabs eine Serie von Motorproblemchen (die bekam man recht flott in den Griff)
Hatte ein eGolf, i3, Ioniq bei Markteinführung diese Probleme?
Vom Soul wäre mir nur das mit der P-Arretierung im Getriebe bekannt (und nun haben auch einige ZOEs das Problem mit der Sperre im Getriebe, aber da gehts ja um etwas vor der Auslieferung).

Durch die Bank ELEC Fehler - mehr oder weniger schlimm - und kosmetische wie technische (Heizung) Probleme.
Hat ein Soul EV alles nicht gehabt in dem Ausmaß.
Ein Leaf schon gar nicht.

Den Leaf gibt es seit 2010 und er hat nie was. Unserer ist 4 Jahre alt und hat auch nix und nie gehabt.
Und beim IONIQ zeichnet sich aufgrund der aus dem SOUL EV bekannten Technik ab, dass hier auch nicht viel sein wird.

Trotzdem finde ich den ZOE gut für alle, die auf AC Wert legen bzw. das bevorzugen (für zuhause und unterwegs).
Aber auch Renault wird auf CCS setzen und damit auf DC ;)
Die 43 kW AC haben sie sich selbst schon abgesägt... und verteidigen das auch noch.

Ich zitiere einen ZOE Fahrer und Freund, der auch einen Tesla gekauft hat:

"Ich bezahlte mit Förderungen 18.000 EUR für den ZOE. Das ist er auch Wert. Mehr aber nicht. Wenn ich 28.000 EUR zahlen müsste wie du, würde ich mir was anderes kaufen".

Mit Kaufbatterie ist der Wagen schweineteuer für das was er kann.

Sobald der Aufbau der DC Ladeinfrastruktur weiter vorangeschritten ist, wird das Argument 3P Lader nicht mehr ziehen.
Der BMW i3 kann beides schon - wenn auch nur 11 kW. Damit sticht er aber zB. die B-Klasse ED locker aus.

Dass Think jetzt den beleidigten spielt und davon zieht, wundert mich nicht.
Und dass der ZOE überdurchschnittliche Mätzchen macht, ist auch kein Geheimnis.
Vieles ist nur ärgerlich aber nicht schlimm - aber immer in die Werkstatt müssen wenn sogar schon die Logos abblättern... naja. Man kriegt was man kauft.

Und dennoch. Wer nur AC zur Verfügung hat, der soll bitte unbedingt einen ZOE kaufen.
In Österreich sehe ich den AC Zwang aber als gebrochen an.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18560
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Think » Di 23. Mai 2017, 11:58

Ich bin nicht beleidigt u.die abblätternde Rhombe ist mir bestimmt keinen Werkstattbesuch wert........
Wegen der Problemchen die kommen können u.einen Werkstattbesuch dann echt nötig machen könnten, bin ich mir durchaus bewusst aber das ist eben auch so bekannt.... weil die Kisten eben der Verkaufshit sind....
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: Probefahrt Soul eV vs. Zoe

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Mai 2017, 12:05

Bekannt wird jeder Mangel, denn die Leute interessieren sich und bringen es ins Forum.
Verkaufshit sind sie nur weil wir ein 3P AC Netz haben und es viel mehr Ladestationen dafür gibt bzw. CEE Steckdosen.

Die meistverkauften Autos sind Nissan Leaf, Tesla Model S und BYD Fahrzeuge.

Außerhalb Kontinentaleuropas ist der ZOE bedeutungslos und nicht verfügbar.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18560
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron