Probefahrt-Eindrücke

Re: Probefahrt-Eindrücke

Beitragvon ^tom^ » So 5. Apr 2015, 16:22

So ich mich richtig erinnere ist gemäss EMPA Schweiz pro 100 Kilo mehrgewicht ein mehrverbraucht von 2% gegeben (ich rede schon einem EV).
300 Kilo wären gerundet 6% mehr oder anders rum wäre der KIA 300 Kilo leichter wären es statt 16kW/100km deren 15.1kW/100km. Ich denke, einen besseren CW Wert fällt da nicht unwesentlicher ins Gewicht.
Das wären auf 100'000km 900kWh (oder Euro 225.- bei .25 cent die kWh) mögliche einsparrung mit 300 Kilo weniger (ich glaube kaum, dass sich hier der mehraufwand von Carbon rechnet)
Soweit lobe ich den i-MiEV mit 13.5kW/100km ab Steckdose (Jahresschnitt).

Dem erhöhen des Reifendrucks (erhöhung um 1 bar empfohlen) kann ich gar nicht empfehlen, dass sinkt zwar den Verbrauch, bringt aber bis zur Verkehrsgefährung gleich alles mit und spart unter dem Strich nichts.
(Fahrkomfort büsst ein, die Stossdämpfer sind früher fällig, die Reifen sind auch früher fällig und das Fahrzeug verhält sich keineswegs ideal auf der Farbahn, weil der Reifen nicht richtig aufliegt!)
Zudem dürfte der maximal zugelassen Druck im Sommer so überschritten werden, da sich durch die wärmeren Umgebungstemperaturen und damit verbunden weniger Kühlung der Druck eh schon um bis zu 1 Bar über "kalt" erhöht.
Regelmässiges (4 Wochen Rythmus) kontrollieren des Reifendrucks (vor der Abfahrt und ohne Sonnenbad der Reifen) halte ich für angebrachter!
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: Probefahrt-Eindrücke

Beitragvon solar man » So 5. Apr 2015, 18:54

Nun fahre ich schon fast eine Woche den Soul... ich muss nur noch in mich hinein kichern und frage mich, wie kann man nur noch auf die altmodische Art Autofahren?

Meine erst kurzeitige Eindrücke decken sich mit den von Jorin dem Threadstarter beschriebenen. Langstrecken mit Schnellladestops habe ich noch nicht gemacht. Aber heute zumindest Chademo ausprobiert. Die Ladestation steht in unmittelbarer Nähe von meiner Mutters Wohnung. Hat prima geklappt :)

Bis jetzt habe ich nur etwas wirklich zu bemängeln; im Navi das Verzeichnis für Ladestationen. Toll wäre, wenn jemand herausfinden und mitteilen würde, wie man die POIs aus goingelectric.de in das Navigerät laden kann. Ansonsten könnte ich persönlich auf den ganzen elektronische Klimbim verzichten... ausser die Musikanlage! Die ist super toll. Und natürlich die Informationen betreffend Stromhaushalt und Restreichweite. Der Tempomat ist auch prima. Hm... OK, habe eigentlich doch Freude an dem Klimbim ;) Aber das Stromladeverzeichnis? Da muss KIA sehr bald ein Update liefern. Die Stromtankstellen sollten mit einem Filter abrufbar sein (Typ2 22kW, Chademo mit Leistungsangabe). "Sleep&Charge"-Steckdosen oder Steckdosen von Privathaushalten ist einfach zu viel und machen das Ganze unübersichtlich.

Das Konzept von KIA ein umweltfreundlicheres Auto als EV zu bauen, ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Man nehme ein bewährtes Modell und baut es als EV neu auf. Sehr löblich finde ich nicht nur die fahrtechnische Eigenschaften sondern auch die Auswahl der Rohstoffe für die verwendeten Materialien. Beispiel die aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellten Kunststoffe, OLEDs etc. Gegenüber dem Soul Verbrenner verbessert sich nach ISO Norm 14040 die Umweltverträglichkeit um 40% (wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe). Wie der BMW i3 in dieser Norm abschneiden würde. wäre im Vergleich mit dem Soul EV sehr interessant, dann wären die ewigen Diskussionen mit Fakten belegbar.

Fakt ist, je länger ein Auto gefahren und auch fahrtauglich gehalten werden kann, umso umweltfreundlicher wird es. So gesehen fahren die umweltfreundlichsten Autos auf Kuba ;-) Ist schon etwas lustig, fahren doch viele dieser sehr alten Ami Schlitten nun mit russischen Motoren von Lada. Wer weiss, bald fahren diese Strassenkreuzer auch elektrisch?

Im Geheimen hoffe ich, dass es bald Tuner geben wird, die serienmässige Elektrofahrzeuge anpassen können, sobald es merklich leistungsfähigere Akkus gibt. Dann könnte der Soul EV auf kubanischen Art lange, sehr lange den Besitzer beglücken.

LG Peter
IMG_8300.jpg
P1110831.JPG
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Re: Probefahrt-Eindrücke

Beitragvon Soul EV » So 5. Apr 2015, 19:46

Hallo Peter

Hast Du schon mal die SD Karte vom Navi gescant. Da solten doch allenfalls irgendwo .ov2 (Tomtom)-Dateien sichtbar werden. Ich würde die SDKarte Kopieren und auf der Kopie die neuen Tomtom daten von Lemnet oder goingelectric draufkopieren.
Gruss Joe

20.09.2009 bis 02.07.2015 Zebra Twingo
23.03.2012 bis 03.02.2015 Opel Ampera
10.09.2013 I-Miev 1
23.04.2015 Soul EV
10.07.2015 I-Miev 2
Benutzeravatar
Soul EV
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 20. Jan 2015, 22:49

Re: Probefahrt-Eindrücke

Beitragvon solar man » Mo 6. Apr 2015, 06:48

Sali Joe

Wäre ein Versuch wert ;)
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste