Nie wieder leere Starterbatterie

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Marienkarpfen » Do 16. Nov 2017, 09:03

Hatte heute morgen schon wieder diesen Fehler.
Ich hatte die letzten Male per Timer geladen und gestern Abend den Timer per Schalter deaktiviert. Und schwupps, heute morgen war die 12v Batterie im Keller. Kann aber natürlich auch sein dass das ein Zufall war.

An alle mit den selben Fehler: war bei euch der Timer Schalter links unter dem Lenkrad gedrückt? Hat es was damit zu tun?

Wäre interessant zu wissen. Trotzdem habe ich jetzt die Schnauze voll, soll sich die Werkstatt darum kümmern.
Seit Oktober 2016 elektrisch unterwegs
im Kia Soul EV (17'er Modell).
Benutzeravatar
Marienkarpfen
 
Beiträge: 138
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:55

Anzeige

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Jens.P » Do 16. Nov 2017, 10:29

Ich habe in der Programmierung einen Ladetimer aktiv, jedoch per Schalter deaktiviert.

Bisher sind mir noch keine Probleme mit der Bordnetzbatterie aufgefallen.

Daumen drück.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 193
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon bluedrift » So 19. Nov 2017, 02:00

Marienkarpfen hat geschrieben:
Hatte heute morgen schon wieder diesen Fehler.
Ich hatte die letzten Male per Timer geladen und gestern Abend den Timer per Schalter deaktiviert. Und schwupps, heute morgen war die 12v Batterie im Keller. Kann aber natürlich auch sein dass das ein Zufall war.

An alle mit den selben Fehler: war bei euch der Timer Schalter links unter dem Lenkrad gedrückt? Hat es was damit zu tun?

Wäre interessant zu wissen. Trotzdem habe ich jetzt die Schnauze voll, soll sich die Werkstatt darum kümmern.


Hi!

Bei unserem Soul (neues Modell mit 30kWh) ist es bis jetzt zweimal passiert, dass nach der Ladung die 12V Batterie entleert war, in beiden Fällen war ebenfalls so wie du es bei dir beschreibst ein Ladetimer eingestellt, der aber mit dem Schalter links unter dem Lenkrad auf inaktiv gesetzt war. Geladen wurde mit 20A AC.

Das Problem war in beiden Fällen nach kurzem Ab- and wieder Anklemmen der 12V Batterie behoben....das kann natürlich keine Dauerlösung sein und ich würde mir definitiv dringend von Kia eine Problemlösung wünschen!
Benutzeravatar
bluedrift
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 01:19
Wohnort: A-2700 Wr. Neustadt

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Marienkarpfen » So 19. Nov 2017, 09:13

Interessant, wenn wir "Glück" haben, ist das vielleicht der Fehler. Danke für die Info bluedrift. Auf jeden Fall rühre ich diesen Knopf jetzt nicht mehr an.

Einen Termin in der Werkstatt habe ich schon, leider erst im Dezember. Falls das Problem bis dahin wieder Auftritt, rufe ich den Kia Pannenservice an. Dann sollen die ihn Abschleppen.

Ich kann mich zwar auch mit abstecken behelfen, aber ich will es nicht mehr. Wozu hat man Garantie?

Mit den Auto bin ich eigentlich überaus zufrieden und meine Erwartungen hat es voll erfüllt, aber umso mehr nerft dieser kleine Fehler.
Zuletzt geändert von Marienkarpfen am So 19. Nov 2017, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Oktober 2016 elektrisch unterwegs
im Kia Soul EV (17'er Modell).
Benutzeravatar
Marienkarpfen
 
Beiträge: 138
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:55

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Herb-Schlumpf » So 19. Nov 2017, 09:13

Habe den 30er seit September diesen Jahres.
Schnellladen oder zu Hause am Schuko - mit und ohne Timer.
Funktioniert (noch) alles bestens ohne jegliche Probleme. Das bleibt hoffentlich so!!
Benutzeravatar
Herb-Schlumpf
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 11:27
Wohnort: Wien

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon bluedrift » So 19. Nov 2017, 12:27

Marienkarpfen hat geschrieben:
Mit den Auto bin ich eigentlich überaus zufrieden und meine Erwartungen hat es voll erfüllt, aber umso mehr nerft dieser kleine Fehler.


Ja seh ich genauso, insgesamt ist das Auto wirklich ein Hit, absolut unverständlich wieso Kia da nicht reagiert!

Generell bleibt es mir ein wenig rätselhaft wieso Konzerne die es schaffen so ein tolles Auto auf den Markt zu bringen dann daran scheitern ein oder zwei Mitarbeiter pro Land anzustellen die solche Foren wie hier lesen, die Käufer gelegentlich kontaktieren ob es und was für Probleme es gibt, und dann dementsprechend reagieren. Mit der Logistik klappt das (siehe auch Auslieferungs-Chaos beim Ioniq) offenbar bei vielen Autohersteller wirklich überhaupt nicht, da wäre noch sehr viel Entwicklungspotential nach oben.

Auch die diversen kleinen Softwarefehler sind ärgerlich, Ladestation-Anzeige in ft und noch ein paar Kleinigkeiten die zwar nicht tragisch sind, aber in Wirklichkeit sehr leicht zu beheben wären. Auch eine Ladestecker Filterfunktion wäre in der ansonsten ziemlich ziemlich sinnlosen Ladestationsanzeige eine entscheidende Verbesserung.

Wäre wirklich wünschenswert wenn man solche Dinge an geeigneter Stelle deponieren könnte, und sichergehen kann, dass das auch an die Entwickler weitergegeben wird. Derzeit könnte ich das natürlich irgendeinem Händler sagen (leider hier meiner Erfahrung nach Lichtjahre von Sangl-Qualität entfernt), aber genauso gut kann ich es auch der Milchfrau erzählen, in beiden Fällen ist es wohl so, dass es inhaltlich vermutlich nicht verstanden, und jedenfalls mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht sinnvoll weitergeleitet wird...wirklich schade!
Benutzeravatar
bluedrift
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 01:19
Wohnort: A-2700 Wr. Neustadt

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon happydrive » So 19. Nov 2017, 13:52

bluedrift hat geschrieben:
Mit den Auto bin ich eigentlich überaus zufrieden und meine Erwartungen hat es voll erfüllt, aber umso mehr nerft dieser kleine Fehler.
bluedrift hat geschrieben:
a seh ich genauso, insgesamt ist das Auto wirklich ein Hit, absolut unverständlich wieso Kia da nicht reagiert!

"Noch nicht entleerte Starterbatterie"
Hallo Leute ich hatte heute Vormittag den Souli (30iger, Zulassung Aug.2017) an einem öffentl. 22 KW-Lader.
Zuhause angkommen, Radio war an. Auto "ausgemacht": Radio bleibt an und lässt sich auch weder ausstellen noch reagiert
der Lautstärkeregler. Neustart: und Versuch aus diesem modus das R. auszuschalten. Ebenfalls nicht möglich, Lautstärke nicht veränderbar (auch nicht vom Lenkrad aus). Das Hauptdisplay war zu diesem Zeitpunkt im Energieanzeigemodus (Batt.-% Anz.
Verbrauch usw. Merkwürdigerweise konnte ich aus diesem Menü nicht auf andere Anzeigen wechseln. Also Auto aus.
Radio geht ebenso aus, um nach wenigen sek. wieder lustig weiter zu laufen.Stelle man sich vor der Lautstärkeregler wäre zuvor
auf ganz leise gestanden, hätte ich den Wagen verlassen und morgen oder noch später mit leerer Starterbat. dagestanden. Nb Hauptdisplay quasi weiter auf og. Zustand "eingefrohren"
Jetzt wie bekommt man das Radio aus? Habe in dieser misslichen Lage kurz den Batt.-Pluspol gelöst (10 sek.) erneut verbunden
und alles war wieder schön. Das sind natürlich unerfreuliche Phänomene, die man bei einer solchen Fülle an Elektronik leider
zu gewärtigen hat. Ich werde morgen bei meinem Autohaus anrufen, denke aber auch dass man da nichts plausibles sagen kann.
Denke auch schon an den Cadillock, wird das beste sein.
Schöne Sonntagsgrüße aus dem verhangenen frankfurter(M.) Raum
Jo
happydrive
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Souldriver » So 19. Nov 2017, 19:11

happydrive hat geschrieben:
bluedrift hat geschrieben:
Mit den Auto bin ich eigentlich überaus zufrieden und meine Erwartungen hat es voll erfüllt, aber umso mehr nerft dieser kleine Fehler.
bluedrift hat geschrieben:
a seh ich genauso, insgesamt ist das Auto wirklich ein Hit, absolut unverständlich wieso Kia da nicht reagiert!

"Noch nicht entleerte Starterbatterie"
Hallo Leute ich hatte heute Vormittag den Souli (30iger, Zulassung Aug.2017) an einem öffentl. 22 KW-Lader.
Zuhause angkommen, Radio war an. Auto "ausgemacht": Radio bleibt an und lässt sich auch weder ausstellen noch reagiert
der Lautstärkeregler. Neustart: und Versuch aus diesem modus das R. auszuschalten. Ebenfalls nicht möglich, Lautstärke nicht veränderbar (auch nicht vom Lenkrad aus). Das Hauptdisplay war zu diesem Zeitpunkt im Energieanzeigemodus (Batt.-% Anz.
Verbrauch usw. Merkwürdigerweise konnte ich aus diesem Menü nicht auf andere Anzeigen wechseln. Also Auto aus.
Radio geht ebenso aus, um nach wenigen sek. wieder lustig weiter zu laufen.Stelle man sich vor der Lautstärkeregler wäre zuvor
auf ganz leise gestanden, hätte ich den Wagen verlassen und morgen oder noch später mit leerer Starterbat. dagestanden. Nb Hauptdisplay quasi weiter auf og. Zustand "eingefrohren"
Jetzt wie bekommt man das Radio aus? Habe in dieser misslichen Lage kurz den Batt.-Pluspol gelöst (10 sek.) erneut verbunden
und alles war wieder schön. Das sind natürlich unerfreuliche Phänomene, die man bei einer solchen Fülle an Elektronik leider
zu gewärtigen hat. Ich werde morgen bei meinem Autohaus anrufen, denke aber auch dass man da nichts plausibles sagen kann.
Denke auch schon an den Cadillock, wird das beste sein.
Schöne Sonntagsgrüße aus dem verhangenen frankfurter(M.) Raum
Jo

Zur Info: das Radio kann zwar die Batterie entleeren, genauso wie Innenlicht Standlicht etc.. Der vielgepriesene 60 Watt Lüfter ist zwar eine passende Verbrauchsgrösse, nur dabei absolut Geräuschlos? Die Batterie wird an der Ladesäule mit 1Ampere geladen, im Fahrbetrieb durch die Hochvoltbatterie - verbrauchsabhängig. Blöd nur das die Starterbatterie auch während der Fahrt massiv entladen wird. Das schließt eigentlich alle Serienmässig verbauten Verbraucher aus.
Ein automatisches Trennrelais ist das bisher einzige was uns größeren Ärger erspart hat. Letztes Wochenende wurde das Relais in der Waschanlage ausgelöst. Wer will in der Situation auf irgendeinen Service warten? Knopf gedrückt- losgefahren - fertig!
Unseren Soul haben wir 9/2015 gekauft, sind 37000 KM gefahren, haben alle Service und Updates gemacht. Der vorherige Ausfall war 10/2016 und davor 3 mal.
Die Werkstatt sagte uns nur, das wir bei Kia als Einzelfall gewertet werden da wir ja die einzigen mit dem Problem wären :lol: ! Fehlende Kenntnis der komplexen Technik bei den Mechanikern ist zu entschuldigen. Kia ist in der Pflicht! Aber für einen Einzelfall reißt man sich dort kein Bein aus!
Der Mechaniker fand meine Idee als beste Übergangslösung, bis endlich auch mal ein zweiter Kunde sich über das Problem beschwert :roll: . Bei den andern Kunden wird halt die Schuld der Batterie zugeschoben - ist bequem und nach spätestens 2 Jahren zahlt der Kunde ja eh die Batterie, da sie als Verschleissteil nicht der 7-Jährigen Garantie unterliegt. Gut gelöst 8-) .
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A6 2,8 150 kW Bj 2013
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Commodore A Coupé 2,5l 85 kW Bj 4/1971
Opel Rekord A 1,7l 49 KW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:
Benutzeravatar
Souldriver
 
Beiträge: 18
Registriert: So 6. Sep 2015, 16:51
Wohnort: Dörverden

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Marienkarpfen » Mo 20. Nov 2017, 08:11

Okay, aber was ist wenn das trennrelais während der Fahrt auslöst? Du sagst ja, die Batterie wird während der Fahrt massiv entladen. Ein kompletten Einbruch der Spannung möchte ich ehrlich gesagt nicht erleben.

Bisher ging ich davon aus, dass das entladen beim Parken geschieht - so jedenfalls meine Beobachtung. Während der Fahrt Messe ich auch immer knapp 15V Ladespannung.
Seit Oktober 2016 elektrisch unterwegs
im Kia Soul EV (17'er Modell).
Benutzeravatar
Marienkarpfen
 
Beiträge: 138
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:55

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon happydrive » Mo 20. Nov 2017, 12:03

happydrive hat geschrieben:
Blöd nur das die Starterbatterie auch während der Fahrt massiv entladen wird.
re
Hallo
Dieses Zitat würde dann stimmen,wenn ein Fehler vorliegen würde.
Eine heute früh vorgenommene Spannungsmesssung der Starterbatterie bei folgenden Fahrzeugzuständen
lieferte diese Werte:
Fahrzeug aus:12,6V
während des Ladens: 14,6V
Fahrzeug starten: 12,6V innerhalb weniger sek. steigend auf 14,65V
Fahrbetrieb: 14,65V
Verbraucher Licht, Heizung,Sitz -und Lenkradheizung, Radio zugeschaltet: 14,58V
Fazit: Keine "masive Entladung". Nochmals, sollte ein Fehler vorliegen mag das anders aussehen.
Gruß
Jo
happydrive
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste