Mein erstes Elektroauto

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon xado1 » Mo 6. Apr 2015, 16:04

Reza1 hat geschrieben:
Ich habe mir jetzt auch ein Elektroauto zugelegt. Seid über einem Jahr hatte ich den Wunsch mir eins zukaufen und den habe ich mir mit dem Kia Soul EV erfüllt. Ich komme aus dem Staunen einfach nicht mehr raus. Seid letzten Montag fahre ich das Auto und ich möchte gern ein Treffen organisieren um sich so besser austauschen zukönnen. Mal sehen was sich machen lässt.

VG Reza

worüber bist du erstaunt?
das du vom mittelalter in die gegenwart gereist bist,und 95% der autofahrer noch mit einem röhrenfernseher unterwegs sind?
du wirst erstaunt sein,wie schnell man sich an das elektrofahren gewohnt,und jede fahrt mit einem verbrenner dann zur qual wird.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Andi1073 » Mo 27. Apr 2015, 09:16

So, jetzt ein kleiner Zwischenbericht.

Habe mir heute die KEBA Wallbox 86.875 KeContact P20 (22kw, Steckdose Typ2) und eine Ladekabel Typ 2 auf Typ 1. 32A, 1 Phase bestellt.
Elektriker ist auch schon in den Startlöchern.

Noch drei Wochen warten, dann geht das gleiten ohne brumm, brumm los.

Das beste sind jedoch schon die Voranfragen von Freunden und Kollegen, ob denn eine Probefahrt dann möglich wäre :lol: .
Natürlich werde ich dies ermöglichen :D und mich den Fragen stellen.
Bin ja sehr gut, unter anderem mit Hilfe dieses Forums, vorbereitet.
Kia Soul EV bestellt am 23.03.15 , schwarz/rot, P1-Komfort Paket, seit 09.06.15 elektrisch unterwegs.
Der Spaß beginnt!!!
Andi1073
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 14:31
Wohnort: Weinheim

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Andi1073 » Di 9. Jun 2015, 22:45

Jetzt ist es soweit.
Habe heute meinen Soul EV erhalten.
Jetzt geht endlich das Stromern los :D .
Hatte heute leider keine Zeit groß zu testen.
Aber jeden Kilometer den ich heute schon gefahren bin, verbreiterte mein Grinsen im Gesicht.
Werde weiter berichten.
Kia Soul EV bestellt am 23.03.15 , schwarz/rot, P1-Komfort Paket, seit 09.06.15 elektrisch unterwegs.
Der Spaß beginnt!!!
Andi1073
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 14:31
Wohnort: Weinheim

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon E_souli » Mi 10. Jun 2015, 04:38

Andi1073 hat geschrieben:
Jetzt ist es soweit.
Habe heute meinen Soul EV erhalten.
Jetzt geht endlich das Stromern los :D .
Hatte heute leider keine Zeit groß zu testen.
Aber jeden Kilometer den ich heute schon gefahren bin, verbreiterte mein Grinsen im Gesicht.
Werde weiter berichten.


Geniesse es und Glückwunsch !

Die Kilometer kommen ganz schnell.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Jan » Mi 10. Jun 2015, 06:34

Klasse Andi! Für Deine ersten Kilometer habe ich dann einmal Sonne bestellt, damit Du die Klimaanlage auch testen kannst. :)
Ach ja und Du wirst es sicherlich auch gelesen haben, P Stellung nur, wenn der Wagen steht, nicht das Du Dein neues Spielzeug kaputt machst. Ich habe einmal zu Kia geschrieben, ob es da bald ein Update gibt, denn so ein unnötiger Fehler muss ja nicht sein.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1924
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Flünz » Mi 10. Jun 2015, 07:20

Andi1073 hat geschrieben:
...Aber jeden Kilometer den ich heute schon gefahren bin, verbreiterte mein Grinsen im Gesicht...

Eventuelle Ohrenschmerzen kommen dann nicht von der fehlenden Geräuschkulisse, sondern weil Deine Mundwinkel an den Ohren anstoßen! :D
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1354
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Greenhorn » Mi 10. Jun 2015, 07:26

Beim Leaf eher vom Bose Sound. Wie ist der Sound eigentlich im Soul?
Ach und Glückwunsch zum Soul. Es wird alles ganz schnell Normalität. Nur das Grinsen bleibt.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Andi1073 » Mi 10. Jun 2015, 08:58

Danke für die Glückwünsche.

@E_souli: Die Kilometer werden wohl am kommenden Wochenende gestromert :D

@Jan: Das mit der P-Stellung habe ich gelesen. Fahre aber schon seit Jahren Fahrzeuge mit Automatkgetriebe. Mir passierte es schon in der Hektik öfter, dass ich das Auto abstellte und als ich es neu starten wollte, mich wunderte warum es nicht will. Ein Blick auf den Schalthebel und siehe da, der Schalthebel steht noch auf D. :oops:

@Flünz: Ich glaube ich sehe aus wie ein Irrer, mit dem Dauergrinsen im Auto sitzend.

@Greenhorn: Der Sound im Soul ist einfach klasse, vor allem mit DAB.

Werde jedenfalls darauf achten, ob sich bei mir die in diesem Forum aufgetretenen Probleme auch zeigen.

Gruß
Kia Soul EV bestellt am 23.03.15 , schwarz/rot, P1-Komfort Paket, seit 09.06.15 elektrisch unterwegs.
Der Spaß beginnt!!!
Andi1073
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 14:31
Wohnort: Weinheim

Re: Mein erstes Elektroauto (jetzt bereits 1 Monat Fahrfreud

Beitragvon Andi1073 » So 5. Jul 2015, 13:16

So, der erste Monat ist fast rum.
Zeit für einen kleinen Zwischenbericht.

Der angegeben Verbrauch von 14,7 kWh/100 km unterbiete ich zur Zeit locker.
Bei gemischter Fahrweise, d.h. Stadt, Land und Autobahn immer die Höchstgeschwindigkeit einhaltend und auf der Autobahn zwischen 120 und 130 km/h mit Tempomat, erreiche ich einen durchschnittlichen Verbrauch von 14,6 kWh/100 km inkl. Klimaanlage und Popokühler.
Bei Fahrten ohne Autobahn, aber immer die höchst mögliche Geschwindigkeit und Klimatisierung, was bei den Temperaturen der letzten Tage dringend nötig war, hatte ich einen Durchschnitt von 13,4 kWh/100 km.
Der Verbrauch wird geringer sobald ich in den Odenwald fahre. Durch die Rekuperation hatte ich auch schon 13,0 kWh/100 km.
Letzte Woche wollte ich es dann doch genau wissen, was möglich ist. Hatte einen Termin im Angelbachtal und suchte mir eine Strecke von Weinheim ohne Autobahnanteil aus. Also Navigation auf Hauptstraßen und kürzester Weg eingestellt. Ca. 47 km einfache Strecke.
Vorklimatisierung eingestellt auf 25° Grad bei 38°Grad Außentemperatur. Alles resetet und los ging es. Wie gesagt, habe immer die mögliche Höchstgeschwindigkeit eingehalten und habe auch bergauf nicht nur im ECO-Bereich, sondern auch im Power-Bereich, beschleunigt. Klimaanlage auf 26° Grad und Popokühler kleinste Stufe.
Was soll ich sagen, war selber sprachlos, auf der Hinfahrt einen Verbrauch von 12,9 kWh/100km, letztes Stück bergauf. Auf der Fahrt zurück gegen 22.00 Uhr, Außentemperatur 34° Grad einen Verbrauch von 12,2 kWh/100 km. Einfach genial.

Was sonst noch, ach ja, der Soul EV pfeift, man hört es, für mich aber noch im Rahmen.

Das helle Amaturenbrett stört bei stärkster Sonneneinstrahlung oder Nachts gar nicht. (Ich muss mich darauf konzentrieren, ob mir eine Spiegelung auffällt, d.h. wenn man(n) nicht darauf explizit achtet, stört es auch nicht).

Einen Softwarebug ala 1970 hatte ich auch noch nicht.

Das Auto macht jeden Tag mehr Spaß. Dazu trägt auch bei,z.B. der CHAdeMO-Lader in Dossenheim, der trotz Eintrag im Verzeichnis "kostenlos bis 30.06." immer noch frei zur Verfügung steht (getestet am 03.07.2015). Habe diesen bis jetzt erst zwei mal genutzt.

Das wichtigste ist jedoch, dass meine Frau und vor allem meine Kinder dieses Auto lieben und wir es so oft wie möglich nutzen.

Das wäre der erste Eindruck, werde weiter Berichten.

Gruß
Kia Soul EV bestellt am 23.03.15 , schwarz/rot, P1-Komfort Paket, seit 09.06.15 elektrisch unterwegs.
Der Spaß beginnt!!!
Andi1073
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 14:31
Wohnort: Weinheim

Re: Mein erstes Elektroauto

Beitragvon Andi1073 » Fr 10. Feb 2017, 08:46

Hallo zusammen,

ein kleiner Zwischenbericht.

Wir sind jetzt seit fast zwei Jahren elektrisch unterwegs. Seit Sommer letzten Jahres nur noch elektrisch, da wir unseren Familien-SUV (XC90) verkauft haben. Dieser Stand teilweise bis zu fünf Wochen unter dem Carport ohne dass er sich einen Zentimeter bewegt hat.

Der Soul EV hat sich als vollwertiges Fahrzeug für unsere fünfköpfige Familie herausgestellt.
Mich musste man nie von der Elektromobilität überzeugen. Meine Frau war dieser offen gegenüber, hatte aber Ihre Bedenken.
Nach über 23.000 km will Sie auf gar keinen Fall mehr einen Verbrenner kaufen :lol: .
Die Kinder lieben unser Elektroauto.

Wir laden unser Fahrzeug meistens an unserer Wallbox daheim.
Wenn wir unterwegs sind, nutzen wir die kostenlose Lademöglichkeiten wie bei IKEA oder bei uns in Weinheim mitten im Zentrum. Drei Stunden kostenlos parken und gleichzeit kostenlos das Auto laden, perfekt!

Weitere Strecken haben wir bis jetzt nur einmal nach Straßburg unternommen, ohne Kinder. Hat super funktioniert, dank der Schnellladestationen von Tank&Rast auf der A5. Ansonsten alles im Radius von 50 km.
Weitere Strecken mit Familie (meistens ins Ausland) müssen wir leider noch ein Auto mieten w/ unserer Jüngsten.

Jetzt zum Soul EV selbst.
Das Fahrzeug hat bis heute keinerlei Macken. Eine Inspektion wurde durchgeführt. Das war's.
Der Verbrach hat sich bei ca. 14 kWh/100km eingependelt. Ausnahme der kalte Winter. Bei -10°C ohne Vorwärmen ging der Verbrauch teilweise auf 20 kWh/100km hoch.

Mein Fazit bis jetzt:
Das Fahrzeug deckt 95% unsere Fahrten. Für den Rest kommt es auf die zu fahrende Strecke an. Aber durch den weiteren Ausbau der Schnellladestation entlang der BAB habe ich kein Problem damit, Fahrten bis zu 400 km inkl. Familie durchzuführen.
Dieses Fahrzeug wird mich noch die nächten 3 Jahre begleiten, dann schauen wir mal was als nächstes unter unserem Carport steht.

Kleine Beobachtung von mir:
Beim Laden unseres Fahrzeuges im öffentlichen Bereich werde ich immer noch angesprochen, ob dies ein Elektroauto sei.
Es werden natürlich die uns bekannten Fragen über Reichweite usw. gestellt. Viele der Personen die mit mir gesprochen haben, sind immer noch der Meinung die Elektromobilität befinde sich auf den Stand von vor mind. 5 Jahren. Reichweite unter 100 km, Laden über 12 Stunden usw.
Solange die deutschen Autohersteller keine Elektrofahrzeuge auf dem Markt bringen die begeistern und unkompliziert funktionieren, solage die deutsche Motorpresse nur negativ über die Elektromobilität berichtet, in dem sie nur eventuelle Nachteile herauspickt, aber die Vorteile weg lässt, sehe ich wenig Chancen, dass sich Elektromobilität in Deutschland durchsetzt.
Wenn alleine in Großstädten und deren Speckgürtel die Haushalte die eigene Parkplätze und einen Zweitwagen besitzten das nur für Kindergarten/Schule, einkaufen usw. genutzt wird (und das entsprechende Einkommen, sind genug vorhanden), wären wir Stand heute schon locker über 1.000.000 E-Fahrzeuge in Deutschland. Es fehlt aber der Wille der Fahrzeughalter sich zu informieren, sowie der Wille der Hersteller zu verkaufen und bekannt zu machen.

Opps, bin etwas abgeschweift.

Mein letztes Fazit: NIE MEHR VERBRENNER!!!!!!!!!!!!

Gruß an alle Elektromobilisten und diese die sich dafür interessieren und über den Tellerrand schauen.
Kia Soul EV bestellt am 23.03.15 , schwarz/rot, P1-Komfort Paket, seit 09.06.15 elektrisch unterwegs.
Der Spaß beginnt!!!
Andi1073
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 14:31
Wohnort: Weinheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ChrisPi, Rindi und 4 Gäste