Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon ^tom^ » Di 23. Feb 2016, 23:30

Digitaldrucker hat geschrieben:
Er leiht mir seinen Typ 2 Buchse auf Typ 1 Stecker Adapter..
Lade hier grad an 50 kW noch mal nach, was einwandfrei klappt, dann 40 km zu ihm und 48 km nach Hause kann ich ihn dann schön über Nacht an das fest angeschlagene Typ 2 Kabel hängen.. und er kann schön von unter 20% auf 100% voll laden und balancieren..


Das klingt super perfekt!
Ich drücke Dir die Daumen das die KIA Welt morgen besser aussieht.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon DaCore » Mi 24. Feb 2016, 05:28

Hmm, 21% SOC Sprung, also Balancing ist es wahrscheinlich nicht.

Wenn du die Fahrt vorher im "Dauerbetrieb" Laden/Entladen/Laden/Entladen... warst ohne Ruhepausen für die Batterie, wird der SOC vom BMS nicht über die Spannung bestimmt, sondern über einen Stromsensor. Dieser hat üblicherweise Messfehler (Offset und Gain). Da der Stromsensor nur ein Messwert liefern kann der aufsummiert werden muss, läuft SOC im Dauerbetrieb weg und wird erst durch eine Kalibrierung mit der Ruhespannung wieder auf den realen Wert gesetzt. Dieses Szenario ist wesentlich wahrscheinlicher als Balancingprobleme.
DaCore
 
Beiträge: 191
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon Digitaldrucker » Mi 24. Feb 2016, 16:39

So... neues von der Front....

Da ich "telling a long story short" nicht so beherrsche :lol: hier wieder die ganze Geschichte bis zum aktuellen Stand:

Die Nacht auf dem Weg nach Göttingen hatte ein C-Zero-Freund wie gesagt die Idee mir seinen Typ 2 auf Typ 1 Adapter zu leihen. Also weg umgeplant, in Göttingen noch mal 7,75 kWh in "normaler Zeit" an 50 kW CHAdeMO nachgeladen - ohne irgendwelche Probleme.
Zum ihm gefahren und den Adapter geholt. Moment gequatscht und dabei das Auto aus gehabt.
Wollte nach Hause fahren, dann war die gleiche Misere wieder da: 21% SOC-Verlust.
Mittlerweile ist das Muster klar. Wenn man geladen hat (gut, sicher nicht nach 1-2 kWh), das Auto abstellt und dann das nächste Mal anstellt - da reichen sicher auch 10-30 Minuten Zeitabstand zwischen, werden Reichweite und SOC neu bewertet - und zwar stets mit genau 21% weniger... Reichweite entsprechend so 20-30 km weniger.

Nun zeigte er also statt Ankunft bei meinem Freund nicht mehr 55 km und 45% an, sondern 27 km und 24%...
Also mitten in der Nacht noch mal bei ihm eben dran gehängt an 22 kW Typ 2... nach gut 35 Minuten hatte er dann wieder 46 km und 40%... damit sollte ich grob nach Hause kommen, hätte kurz vorher noch 2 Möglichkeiten gehabt zu laden, falls es nicht reicht.

Behutsam gefahren betrug die Restreichweite nach 16 km noch 44 km und SOC 37%.

Natürlich konnte ich die 48 km nach Hause zur Ladesäule durchfahren, kam dort mit 18 km und 17% SOC an.
Nun wollte ich ihn natürlich "leer" haben, wenn schon, denn schon... also musste ich noch gut eine halbe Stunde "mit aller Gewalt" zwischen zwei Kreiseln stadtauswärts - jede Richtung 1 km - hin und her pendeln. Das habe ich sicher 5-6 Mal gemacht.. noch durch die Stadt.. möglichst Gas geben.. natürlich sinnig im Rahmen der Sitation...
Man bekommt das Ding ja nicht so einfach zum Stehenbleiben... Gut, es war mehr oder weniger im stadtnahen Bereich, die ständig Reku hat meinen Plan etwas erschwert... auf durchgehender Landstr. oder Autobahn ist sicher schneller Schluß.
Nach weiteren 25 km - mittlerweile insgesamt 73 km aus der Ladung mit 46 km / 40% SOC - hatte ich dann keine Lust mehr und bin mit 3% SOC an die Ladesäule. Ich hätte sicher noch locker 5 km fahren können...

An 22 kW Typ 2 mit dem Adapter angeschlossen habe ich Ladung um 02:00 Uhr noch etwas beobachtet, innerhalb von 8,5 Minuten schon 0,84 kWh geladen = SOC 8%...

So ging ich erstmal schlafen.
Kurz vor halb 9 war ich wieder am Auto, dass nach 6:20 Stunden und 21,21 kWh bei 86% SOC / 106 km stand.

Bis 11:09 Uhr beobachtete ich die Ladung, dann hat die Säule - so scheint mir - den Ladevorgang plötzlich beendet.
nach 9:02 Stunden und 24,49 kWh. SOC 97% / 123 km.

Nun habe ich den Wagen wenige Meter an eine Fahrradladestation umgesetzt und dort eine Schukodose belegt.

Da bin ich nicht dabei geblieben, sondern habe den Wagen 15:30 Uhr wieder geholt.
Die Ladung war beendet, laut meinem Messgerät hat er noch mal knapp 1 kWh geladen - in welcher Zeit weiß ich nicht.
Ich schätze dabei mal, dass er bis 100% geladen hat und die Ladung dann beendet hat.
Denn, richtig, der Wagen hat dann schon eine Zeit gestanden und ich habe ihn das erste Mal nach der Ladung wieder zum Leben erweckt = 21% SOC-Verlust, Anzeige: (100% - 21% =) 79% / 98 km. :cry: :x :evil: :roll: :(

Meine Rückschlüsse:
• Es ist was nicht in Ordnung... Lader, Akku, BMS... wie auch immer...
• Ich würde fast wetten, dass ich mit den 98 km Anzeige jetzt bei normal sparsamer Fahrweise locke 130 km fahre... der zeigt das nur "falsch" an... Eben noch mal 2,5 km durch die Stadt gefahren, da fehlt nicht 1 km Reichweite - wie heute Nacht nach 16 km grade mal 2 km fehlten...

Werde mit dem Händler sprechen, das Auto muss definitiv zu ihm.
Der Weg sind gleich mal 93 km... mal sehen wie ich da ankomme...

So long...
Holger
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 40.800 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon E_Soul » Mi 24. Feb 2016, 17:02

@Digitaldrucker: Danke für die Info, dann bin ich mal gespannt bis die fertig ist ;-)
E_Soul
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 15:53

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon ev4all » Mi 24. Feb 2016, 17:21

Hast du nicht mittlerweile auch einen Kia Händler im Ort? Ich habe da vor kurzem im Wochenblatt einen entsprechenden Artikel gelesen.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon Digitaldrucker » Mi 24. Feb 2016, 17:32

@ Ralf:
Ja... mein "Freund" Bernd... aber 1. hat der noch keinen Werkstattmann mit Hochvoltschein und keine Ladesäule und damit ist damit kein offizieller KIA EV-Händler - auch wenn er das in Zukunft lt. seiner Aussage definitiv werden will...
Allein der in Kürze kommende Hybrid "KIA Niro" erfordert das ja...
2. bin ich nach wie vor der Überzeugung, dass er mir vor 10 Jahren schon mein geliebtes Coupé kaputtrepariert hat (Zahnriemenriss mit Motorschaden NACHDEM ich den Zahnriemen samt aller nötigen Anbauteile habe bei ihm gewissenhaft vorzeitig wechseln lassen..)... das muss ich mit meinem nagelneuen doch eher ganz schön teuren Soul EV nicht noch mal haben... ;)


Mein Händler hat erst nächste Woche nen Ersatzwagen, so lange gehts normal weiter.
Ist ja nicht so, dass das Auto unbrauchbar wäre. Wie gesagt, ich wette mit der Anzeige von 98 km fahre ich 130 km... werde es ja die nächsten Tage sehen...
Nicht bei jedem Start des Autos werden 21% SOC reduziert, nach meinen bisherigen Erfahrungen ist das nur nachdem man das Auto nach einer Ladung erstmalig abgestellt hat. Beim nächsten Start - keine Ahnung wie viel Zeit dazwischen liegen muss - fehlen 21% SOC... zumindest in der Anzeige...
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 40.800 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon ^tom^ » Mi 24. Feb 2016, 17:44

Na immerhin etwas.
Eventuell nur ein Berechnungsfehler, resp etwas kann nicht ausgelesen werden.

Was passiert wenn Du mit 20% das Auto parkst?
Meldet er dann 0% und das Ende, oder kannst Du fahren?
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon Digitaldrucker » Mi 24. Feb 2016, 17:53

@ Tom:
Das habe ich so noch nicht ausprobiert.
Wie ich bereits schrieb ist die Erfahrung bisher NUR SO, dass das Auto nur direkt nach einer (etwas größeren) Ladung DANN 21% in der Anzeige verliert, wenn man den Wagen einige Zeit nach der Ladung/nach der 1. Fahrt abstellt... und dann einige Zeit später wieder das nächste Mal in Betrieb nimmt.
Nach dem Verlust von Montagabend hatte er Dienstag immer noch die gleichen Werte, also nicht nochmal weniger...

Werde ja nun den Rest der Woche noch etwas rumfahren. Sooo irre viel fahre ich ja im Alltag nicht... mal gucken, ob ich ihn bis Wochenende noch mal leer bekomme. Nur sinnlos durch die Gegend ballern wird ja irgendwann dann auch mal zu viel des guten...
Dann werde ich weiter sehen, wie der Verlauf ist.
Da ich sowieso JEDE einzelne Fahrt und ALLE Stände, die ich ohne OVMS bekomme, vollständig protokolliere, kann ich eh alles nachvollziehen... Bin halt Tabellen-Fetischist... :lol: 8-) :geek:
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 40.800 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon E_souli » Mi 24. Feb 2016, 18:14

Hmm, da bin ich mal gespannt. Könnte ja die Ladeelektronik sein, ein Akkuproblem glaub ich nicht oder hat der Atomstrom in Holland letztens dein Souli zum kränkeln gebracht ? :-)
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Ladeverhalten + "Wo sind die Elektronen hin"?

Beitragvon mcb » Fr 26. Feb 2016, 19:07

Was halt "blöd" ist, das die Säule (bzw. die Ladung) abgebrochen hat/wurde.
Evtl. wird ja das Akku-balancing dann auch nicht durchgeführt und Du hast ganz umsonst leer gefahren? :?
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast