Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon zabelnase » Mi 1. Jun 2016, 13:14

Hallo zusammen,

ich lese hier schon einige Zeit mit und stehe kurz vor dem Kauf eines Kia Soul.
Die vielen Beiträge zum Thema „Laden“ habe ich gelesen, aber noch nicht komplett verstanden. Von daher hoffe ich auf ein paar gute Tipps von euch :)

Ich würde fast ausschließlich in der Garage zu Hause laden aber möchte trotzdem auch dort schneller laden als über Schuko (14 Stunden!?).

Meine Garage ist mit 16A abgesichert, neue Kabel möchte ich eigentlich nicht zur Garage ziehen lassen.
Welche Dose könnte/sollte der Elektriker in der Garage installieren? (16 A CEE?)

Welche Kabel bräuchte ich dann als Zubehör und wie schnell würde der Soul dann laden?

Ich freue mich über eure Antworten. Danke schonmal.


P.S: Aktuell schwanke ich noch zwischen „Plug“ (max 6,6 KW Lader) und „Play“. Auf die Ladung zu Hause hat das keine Auswirkung sondern nur auf die "schnell-lade"- Funktion unterwegs, oder?
zabelnase
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:00

Anzeige

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon el-hp » Mi 1. Jun 2016, 14:02

Hallo ??
ohne Änderung deiner elektrischen Zuleitung zur Garage wird es bei 16A bleiben.

Zum schnelleren Laden musst du, abhängig von der Entfernung vom Zählerschrank im Haus zur Garage mindestens ein 3x6qmm Kabel legen. Dieses bekommt dann eine eigene Absicherung, Fehlerstromschutzeinrichtung und CEE Steckdose, 3 oder 5 polig.
Dann noch eine spezielle Hochstromansteuerung zum Auto, damit der Soul weiss das er soviel (32A) ziehen darf, und dann noch ein spezielles Kabel, welches du in den Soul stecken kannst. Standard bei Soul dabei ist 16A mit Schukostecker.

Also alles nicht so einfach und billig, und das ist dann auch fast nur zu Hause zu benutzen, je nachdem für welchen Stecker du dich entscheidest.

Les dich mal schlau, dann gibt es Licht am Ende des Tunnels

H.P.
2006-2010 Cityel Fun 42V Nicad
2010-20.. 1998 Saxo 120V Nicad
Drehstromkiste 22KW
el-hp
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:30

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon tilli11 » Mi 1. Jun 2016, 14:44

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum.

Ich fahre seit einigen Wochen den Soul EV und bin sehr zufrieden damit. Da das Fahrzeug bei mir nachts immer im Carport steht komme ich mit dem Notladeziegel in den meisten Fällen prima aus. Für unterwegs habe ich mir ein Typ2 auf Typ1 Kabel in 7,5m Länge gekauft (die extra Länge hat mir an einer zugeparkten Ladesäule schon mal geholfen) und einen mobilen Lader mit CEE 32A welcher auch auf 16A und 8A gedrosselt werden kann. Benötigt habe ich den aber noch nie :-)

Einen guten Überblick über die am Markt erhältlichen Lader und Wallboxen findest Du hier: ladeequipment/uebersicht-der-ladeboxen-und-iccb-ladeloesungen-t392.html

Natürlich muss der Strom auch in der Garage verfügbar sein, wenn Du schneller als mit dem Notladeziegel (im Lieferumfang des Soul) laden möchtest. Wie el-hp schon schrieb, wird das ohne zusätzliche Leitung nichts. Noch dazu kommt ob der örtliche Stromanbieter die Schieflast von fast 30A einphasig akzeptiert. Leider hat unser Kia nämlich keinen 3-phasigen Lader integriert.

Ob Du auf die Chademo Schnellademöglichkeit verzichten kannst, hängt natürlich von Deinem Nutzerprofil ab. Ich persönlich würde die Möglichkeit aber immer mit nehmen, da ich gemerkt habe, wie viel Spaß elektrisch fahren macht. Wenn sich die Schnellladeinfrastruktur in Zukunft ausgebaut wird, kann ich mir gut vorstellen auch mittelweite Touren mit dem Stromer zu machen.

Viele Grüße und viel Spaß hoffentlich bald beim Stromern :-)

Gunnar
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 13:49

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon zabelnase » Mi 1. Jun 2016, 15:09

Danke euch beiden schonmal,

es gab in einem anderen Beitrag folgende Auflistung:
-Zitat-
Grob betrachtet kannst Du von folgenden Ladezeiten ausgehen
Schuko 10A 14 Std.,
Typ2 16A 9 Std.
Typ2 32A 4,5 Std.
Chademo 50 kW knapp 25-30 Min. bis 80%
-Zitat Ende-


Die zweite Variante (Typ 2 16A) wäre doch dann bei mir realisierbar OHNE neue Leitungen, korrekt?
Dazu müsste ich dann diese CEE Dose installieren lassen und dort das Typ 2/Typ 1 Kabel anschließen, korrekt?
Muss dann noch ein Lader dazwischen geschaltet werden oder geht das über den "On-Board" Lader?

Sorry falls das blöde Fragen sind und danke für eure Geduld :?
zabelnase
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:00

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon Tho » Mi 1. Jun 2016, 15:13

Wallbox und Typ2->Typ1 Kabel reicht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5618
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon tilli11 » Mi 1. Jun 2016, 15:26

Hallo Zabelnase,

die Ladezeiten sind schon ungefähr so. Wenn die Batterie fast leer war bis auf 100%.

Da kommt es eben auf Deine Bedürfnisse an ob Du unbedingt die geringe Mehrleistung mit einer Wallbox erkaufen musst.

Einfach Dose an das Kabel und einstecken ist es nicht - da ist einiges an Steuerung in der Wallbox oder dem ICCB (Kabel mit Steuerungsbox) integriert.

Viele Grüße

Gunnar
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 13:49

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon Hondo » Mi 1. Jun 2016, 21:32

Hallo Zabelnase

Ich stand vor einem Jahr vor dem Selben Problem, da bei meinem Haus auch nicht mehr als 16A zur verfügung stehen
habe ich mich für dieses Kabel entschieden http://www.schnellladen.ch/de/spark-2

mit Übergangs stück auf Schuko, so kann ich an anderen Orten wo nur 6A oder 10 A erlaubt sind auch langsam Laden.

und zu Hause mit CEE 16 Blau was völlig aus reicht für mich.


Gruss

Thomas
Hondo
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:25
Wohnort: Altdorf

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon Karlsson » Mi 1. Jun 2016, 21:36

Wie dick ist die Leitung? Bei 1,5mm^2 würde ich mit weniger als 16A laden.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12598
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon Tho » Do 2. Jun 2016, 10:38

Nicht nur wie Querschnitt, sondern auch Länge. ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5618
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden Kia Soul zu Hause (Garage)

Beitragvon oschmelzenburg » Do 2. Jun 2016, 13:41

Hallo Zabelnase,
mein Soul (gestern bestellt :D ) wird an einer CEE-Dose über eine mobile Lösung (EVR1: http://www.e-station-store.com/de/tragb ... ation.html) geladen werden. Das ist zwar nicht so komfortabel, wie eine Wallbox aber ich möchte nur einmal Geld für so etwas ausgeben. Mit dem Ding kannst du überall laden, also auch an "normalen" Stromtankstellen. An der Hauswand wird eine CEE-Dose dreiphasig bis 32 oder 20 A (steht noch nicht fest) mit entsprechender elektrischer Zuleitung (und Absicherung) installiert. In >= 10 Jahren werde ich mir dafür vermutlich dankbar sein... Der Notladeziegel hat eine relativ hohe Verlustleistung, daher möchte ich damit i. d. R. nicht laden.
Beste Grüße und viel Spaß mit dem Soul,
Oliver
Benutzeravatar
oschmelzenburg
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 19:49
Wohnort: Iserlohn

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bayern-Souli, hk12 und 4 Gäste