Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon Woodstock » Mi 30. Aug 2017, 09:17

Der neue Soul EV verriegelt doch. Und beim alten merkt's die Säule nicht.
Woodstock
 
Beiträge: 52
Registriert: Do 23. Feb 2017, 21:38

Anzeige

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Aug 2017, 12:38

Gambiter hat geschrieben:
Es wird definitv die Leistung und die Zeit erfasst!

Wird das dann pro 15min block ermittelt oder durschnitt über die gesamte Ladedauer?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11221
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon Papa Schlumpf » Mi 30. Aug 2017, 18:12

Hallo Forenmitglieder!

Danke für die rege Beteiligung.

Also, es handelt sich hierbei tatsächlich um den Ladeverbund Franken+, welcher ab kommenden Freitag die Tarife wie angegeben für registrierte Kunden so abrechnen möchte.

Bei der Registrierung konnten keine Angaben wie Fahrzeugtyp oder kW-Leistung angegeben werden.

Ich dachte mir auch, dass der Kia bei "bis 11kW" einzuordnen wäre.

Heute habe ich nochmal kostenlos geladen, 50% in 2,5 Stunden. Das müssten also rd. 13,5 kW sein.
Theoretisch würde das dann ab Freitag 7€ kosten. D.h. 7€ / 13,5 kW / 2,5 h = 0,21 €/kWh.

Oder sehe ich das falsch?

Bei 0,42 €/kWh würde ich das auch als Wucher bezeichnen. 1 km weiter wäre im Parkhaus eine New Motion Säule. Hier habe ich vor kurzem mal für 20,54 kW in 6:30 Stunden 6,51 € bezahlt. Grundpreis je KWh 30 ct. Dazu kommen noch einmalig 30 ct. Dann dürfte es wohl in Zukunft für mich günstiger sein, hier zu laden.

Oder zu Hause, über Nacht bei ca. 29 ct.
Papa Schlumpf
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:55

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon Nordstromer » Mi 30. Aug 2017, 18:27

Bei 7€ für 14kWh komme ich auf 0,5€/kWh.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1405
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon DiLeGreen » Mi 30. Aug 2017, 18:35

Na dann bist du wohl bei bis 11kW (6,6), bzw. mit 20A Kabel bei bis 5 kW (4,6).
Diese Durchschnittsleistung wird bei LVF+ tatsächlich gemessen, ob allerdings für jeden 15min. Block einzeln werden wir wohl ausprobieren müssen. Ich vermute es wird über den kompletten Ladezeitraum gemittelt und alle angefangenen Zeitblöcke werden das gleiche Kosten.
Achtung: Für die billigen Tarife musst du auch deinen Haushaltsstrom bei einem LVF+ Energieversorger kaufen.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 394
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon RasiK22 » Sa 30. Sep 2017, 16:30

mlie hat geschrieben:
Wobei im Restaurant ja auch keiner (glaube ich) auf die Idee käme, noch stunden- oder tagelang sitzenzubleiben und aus dem Fenster zu gucken, ohne wenigstens noch ne Cola oder so zu bestellen und somit das Restaurant als eigenen WOhnraum zu nutzen.
An Ladesäulen soll genau dieses Verhalten auf einmal normal sein und es wird sich künstlich drüber aufgeregt, dass die Ladesäule nicht mehr der persönliche, zeitlich unbegrenzte kostenlose Parkplatz ist.

Also so eine Einstellung regt mich auf. Wo bitte und in welcher Lebenslage wird Energie sonst noch in Zeit abgerechnet.
Es liegt an uns und unserem Konsumverhalten, hier dringend Veränderungen herbeizuführen. Es gibt Beispiele für faire Geschäftsmodelle (Ella in Österreich).
Mein Fahrzeug war teuer genug, also brauche ich jederzeit kalkulierbar Energie Kosten. Das ist im Zeittarif aber nicht möglich, wie wir alle wissen.
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung. Bei ca. 80% SOC ging aber dann ein zusätzlicher Zeittarif aber OK, dass wäre fair und kundenfreundlich und keine Abzocke.
Benutzeravatar
RasiK22
 
Beiträge: 29
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 07:29
Wohnort: 1220 Wien

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon Hasch-Key » Sa 30. Sep 2017, 18:56

Hallo Papa-Schlumpf
hast Du nun mal geladen? Was wurde abgerechnet?
Ich bin froh dass ich nicht zum "fremdladen" gezwungen bin damit meine Akkus wieder voll sind ;)

Grüsse Hasch-Key
(der immer noch mega zufrieden ist mit seinem Soul.....)
Hasch-Key
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 13:03
Wohnort: Schweiz, Kanton Luzern

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon Papa Schlumpf » Mo 23. Okt 2017, 12:14

Ja,

also was soll ich sagen!

Ich habe heute eine wirklich "böse" Überraschung erlebt:

Habe heute testweise an der Ladesäule geladen (von 47% auf 100%, als 53% in 2h 33 min).
Da die Möglichkeit statt mit SMS den Ladevorgang zu starten, auch mit der Ladekarte von NewMotion möglich war, habe ich von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

Ich war natürlich in dem Glauben, dass die Tarife des Ladeverbund Franken+ gelten, bei welchem ich mich registriert habe.

I R R G L A U B E !!!

Bei einem Blick auf die NewMotion-App musste ich nun feststellen, dass der Ladevorgang 16 kWh verbraten hat, und 18,24 € zzgl. Servicegebühr und MWSt. gekostet hat, d.h. rd. 22 € brutto!

Zu Hause lade ich die gleiche Menge für rd. 4,64 € brutto!

W U C H E R !!! 5 mal so teuer!!!

Damit hat sich diese Ladesäule (Fürth, Königsplatz) für mich erübrigt.

Eigentlich sollte ich noch den Test per SMS und beim Ladeverbund Franken+ machen, aber ich bin jetzt erst einmal bedient ...

Hinterher habe ich auf der Homepage gelesen, dass die Bedingungen des Ladekartenanbieters gelten, und der liegt für diese Ladesäule offensichtlich bei 0,14€ pro Minute, d.h. bei 8,40€ in der Stunde!

Auf der Ladesäule bzw. bei Dunkelheit am Morgen um 06:30 Uhr habe ich diesbzgl. keine Hinweise finden können...

Dumm gelaufen - wenn ich das mal vorher gewusst hätte!

Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.
Papa Schlumpf
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:55

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon mweisEl » Mo 23. Okt 2017, 20:52

Dumm gelaufen - wenn ich das mal vorher gewusst hätte!


Tja, teuer kann es für einen werden, wenn man Diskussionen zum Tarif eines bestimmten Ladeverbunds unbedingt in einem PKW-modellspezifischem Unterforun führen will.

Hättest Du mal die Infos hier drin angeschaut oder gefragt.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1124
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Ladekosten nach kW bzw. Zeittarif

Beitragvon R4MP » Di 24. Okt 2017, 19:27

Ich verstehe nicht mal warum das verwundert :D wenn ich mit meinem Telekomanschluss eine 0180-Nummer anrufe, dann zahle ich auch etwas Anderes...
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 15:37
Wohnort: Dortmund

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste