Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon umberto » So 1. Feb 2015, 00:01

Marco hat geschrieben:
Man zahlt als Vielfahrer also mehr Geld für ein kleineres Auto.


Erklär mir bitte das mal mit dem kleineren Auto.

Der Kia ist zwar höher, länger und breiter, hat aber weniger Radstand (2570 vs. 2588) und einen kleineren Kofferraum (281l vs. 338l). Auf den Rücksitzen sind die Autos bei der Innenraumbreite gleich (beide 1390 breit). Und bei der möglichen Zuladung liegt die Zoe auch 80 kg vorn.

Fühlt sich der Kia für Dich größer an?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Marco » So 1. Feb 2015, 00:02

Nö, ist keins dabei, nur Schuko.
Beim Zoe war es 2013 genau andersherum.
Typ 2 war dabei aber kein Schuko...
Irgendwas ist halt immer ;)
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Marco » So 1. Feb 2015, 00:11

umberto hat geschrieben:
Marco hat geschrieben:
Man zahlt als Vielfahrer also mehr Geld für ein kleineres Auto.


Erklär mir bitte das mal mit dem kleineren Auto.

Der Kia ist zwar höher, länger und breiter, hat aber weniger Radstand (2570 vs. 2588) und einen kleineren Kofferraum (281l vs. 338l). Auf den Rücksitzen sind die Autos bei der Innenraumbreite gleich (beide 1390 breit). Und bei der möglichen Zuladung liegt die Zoe auch 80 kg vorn.

Fühlt sich der Kia für Dich größer an?

Gruss
Umbi


Man sitzt viel höher und hat viel mehr Luft über dem Kopf. Vorne sitzt man weniger beengt weil breiter und luftiger. Die Beinfreiheit hinten ist viel größer im Soul. Und beim Kofferaum gilt auf dem Papier nur bis zur Ablage, der Soul ist aber hinten eckig und nicht schräg, dadurch passt auch sperriges Gut rein. Quadratisch ist praktisch ;)
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon umberto » So 1. Feb 2015, 19:44

Marco hat geschrieben:
Man sitzt viel höher und hat viel mehr Luft über dem Kopf. Vorne sitzt man weniger beengt weil breiter und luftiger.


Ok, aber Höhe ist im Zoe ja auch kein Thema.

Die Beinfreiheit hinten ist viel größer im Soul.


Hmm, das paßt aber nicht zum Radstand..

Und beim Kofferaum gilt auf dem Papier nur bis zur Ablage, der Soul ist aber hinten eckig und nicht schräg, dadurch passt auch sperriges Gut rein. Quadratisch ist praktisch ;)


Unten die ist Zoe ja auch noch breit undgerade. Wenn Du in den Soul einen Sprudelkasten längs reinstellt, wieviel Platz bleibt dann noch? In der Zoe kriege ich dann noch eine 6er-Saftkiste quer rein (wie in meiner alten A-Klasse). Das ist für ein Auto in der Klasse echt cool.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon lingley » So 1. Feb 2015, 19:55

9 (neun) Kisten gehen rein OHNE Rückbank umklappen !!!
Noch Fragen ?

1752.jpeg
1752.jpeg (41.54 KiB) 766-mal betrachtet
lingley
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Marco » So 1. Feb 2015, 20:02

Unsere Babyschale bekomme ich jedenfalls im Soul hinten auch per Iosfix unter, allerdings ohne den vorderen Sitz nach vorne stellen zu müssen. Durch das hohe Dach und die großen fast quadratischen hinteren Türen ist das Hantieren mit Kind und Kindersitz viel einfacher und rückenfreundlicher. Unser Kinderwagen passt auch in den Soul-Kofferraum mit dem grossen Vorteil, beim Rausziehen keinen Kabelsalat zu verursachen, weil im Soul alles unter dem Boden im Kofferraum untergebracht ist, das ist total toll! Beim Zoe musste ich den Wagen auch noch über die tiefe Ladekante wuchten, beim Soul wie beim i3 in Griffhöhe rausziehen.
Außerdem sieht man im Zoe Kofferraum und auch im Innenraum viel Blech und Lack, was gerne im Alltag Macken bekam und mich an mein erstes Auto, einen Fiat Panda, erinnerte. Die Verarbeitung mit viel Hartplastik, viel sichtbarem Blech und hauchdünnem Nadelfilz im Innenraum und Kofferraum wirkte auf mich immer sehr Dacia-mäßig.
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Marco » So 1. Feb 2015, 21:04

Die Heizung des Soul ist trotz ECO-Modus sehr viel schneller auf Touren als im Zoe und im i3.
Dabei besonders erwähnenswert: die Lüftung ist nahezu lautlos, sogar in der Aufheizphase!! Ich weis nicht, wie das physikalisch geht, die viele warme Luft so leise und so schnell im Wagen zu verteilen und dann bei Kurzstrecken trotzdem nicht über 18-19KW Verbrauch zu kommen, der Soul schafft es aber.
Auch beim Vorkonditionieren hört man nur ein leises Brummen der Wärmepumpe und die Nachbarn werden von keinem französischen Getöse mehr gestört, das war mir wirklich sehr unangenehm manchmal, dass das eigentlich leiseste Auto der Nachbarschaft im Winter morgens ohne Licht leicht zu finden war: immer den Ohren nach :roll:
Ach ja: Ladegeräusche beim Soul gibt es auch keine.
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Der Holländer » So 1. Feb 2015, 21:08

Marco hat geschrieben:
Ich vergleiche mal die Winter-Fahrzeiten auf der Autobahn aus eigener Erfahrung:

100km:
-Zoe bei Gegenwind über eine Stunde, bei Rückenwind unter einer Stunde
-Soul deutlich unter einer Stunde mit 130km/h

150km:
-Zoe für die ersten 100km knapp eine Stunde, dann Säule anfahren, anstöpseln, laden, ausstöpseln, weiterfahren...je nach Säule 30 bis 60 Minuten, für die restlichen 50km nochmal gut 30 Minuten also 2-3 Stunden insgesamt.
-Soul mit 100km/h 1,5 Stunden ohne laden, also fast doppelt so schnell.

200km:
-Zoe für die ersten 100km knapp eine Stunde, dann Säulengedöns mit einer Stunde rumstehen, dann wieder eine Stunde für die restlichen 100km also insgesamt mindestens 3 Stunden, realistisch sind 3,5 Stunden
-Soul 150km ohne laden mit 100km/h in 1,5 Stunden, dann 1,5 Stunden laden mit 6,6KW an Typ 2 und 30 Minuten für die restlichen 50km macht zusammen 3,5 Stunden. Mit Chademo nur 15 Minuten laden also 2 1/4 Stunden für die Fahrt.


43KW ist in meiner Nähe in Zoe-Reichweite nur 1Mal, Chademo in Soul Reichweite 11Mal


Da ist doch der lade Infrastruktur schuld dass du mit deinen Zoe so lange warten musste.
Also es geht schneller mit dieses Auto.

Bei uns in Reichweite (<80km von zu Hause) gibt es 5x43 kW Lader (TNM und Fastned) in alle Himmelsrichtungen, darüber in NL wird es nicht weniger sondern grade immer mehr.

Diese Woche werde ich auch mal 130 kmh fahren, wetten dass ich genau so schnell bin als der Kia mit 130 kmh :lol:
Nur nicht zu lange, denn ich liebe den ECO-stand. ;)
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Der Holländer » So 1. Feb 2015, 21:16

Marco hat geschrieben:
Die Heizung des Soul ist trotz ECO-Modus sehr viel schneller auf Touren als im Zoe und im i3.
Dabei besonders erwähnenswert: die Lüftung ist nahezu lautlos, sogar in der Aufheizphase!! Ich weis nicht, wie das physikalisch geht, die viele warme Luft so leise und so schnell im Wagen zu verteilen und dann bei Kurzstrecken trotzdem nicht über 18-19KW Verbrauch zu kommen, der Soul schafft es aber.
Auch beim Vorkonditionieren hört man nur ein leises Brummen der Wärmepumpe und die Nachbarn werden von keinem französischen Getöse mehr gestört, das war mir wirklich sehr unangenehm manchmal, dass das eigentlich leiseste Auto der Nachbarschaft im Winter morgens ohne Licht leicht zu finden war: immer den Ohren nach :roll:
Ach ja: Ladegeräusche beim Soul gibt es auch keine.


Die haben die Heizung gut hinbekommen, wirklich toll.

Ueber die Nachbarn mach ich mich keine sorgen wenn meine Aufwärmrunde mit der Zoe startet früh am Morgen.
Deren Diesel knattert auch schon heftig beim Eiskratzen. Ich kratze nicht mehr, ich fahr einfach weg. (erst Kabel lösen :lol: )
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum Renault Zoe

Beitragvon Twizyflu » So 1. Feb 2015, 21:19

Die Asiaten bauen halt sehr gute Autos.
dem kann ich nur beipflichten.

Der Zoe war mein letzter Renault.
definitiv (wie schon mal richtigerweise gesagt wurde: es ist schade, dass der Zoe von Renault ist).

Das Auto selbst ist (technisch) gut.

Muss mir den Soul mal länger ausborgen
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ^tom^ und 8 Gäste