Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon JuergenII » Mo 2. Feb 2015, 18:12

Ist aber ein Werbefilmchen von KIA. Da wundern weite Reichweiten eher weniger. Da traue ich Llewellyn mehr Objektivität zu.

Wenn ich mir die Daten ansehe, dann tippe ich mal bei dem Aufbau /Gewicht auf realistische Verbräuche um die 18 kW auf 100 km. Das deckt sich auch mit einem Test bei CNET (http://www.cnet.com/products/2015-kia-soul-ev/). Denn zaubern kann Kia auch nicht.

Aber wie ich schon schrieb, wir bräuchten hier ein paar Käufer, die reale Entfernungen mitteilen können.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon TJ0705 » Mo 2. Feb 2015, 18:27

JuergenII hat geschrieben:
Marco hat geschrieben:
Nur eins hat mich dabei etwas stutzig gemacht: Trotz der großen Batterie (27 kW) hatte er im Herbst bei 8 Grad Außentemperatur nur eine Reichweite von rund 90 Meilen und das in einem Land mit drakonischen Geschwindigkeitsbeschränkungen (Autobahn 112 km/h). Das sind rund 144 km. Das schafft bei den Geschwindigkeiten und den Außentemperaturen auch ein i3 mit deutlich weniger Akkuleistung.
Konventionelle Schrankwand, weniger PS (= geringere Rekuperation) und diverse andere Kleinigkeiten scheinen sich da negativ zu summieren, trotz eigentlich sehr sparsamer Heizung.


Hi Juergen,

die Antwort ist ganz einfach: Er stand bei dem Dreh massiv im Stau/Rushhour, kam nur hundert-meter-weise vorwärts, und da summiert sich dann u.a. die Heizung über die lange Zeit, die man für die 140km bräuchte. Das ist das gesamte Geheimnis.

e-lectrified hat geschrieben:
Sorry, aber das ist doch Unsinn. Der i3 ist nicht das einzige Fahrzeug, das von Grund auf neu entwickelt wurde! Der Leaf wurde auch von Grund auf neu entwickelt. Das einzige Argument, das zählt, ist die Leichtbauweise. Ob diese aber 20.000 Schleifen Preisunterschied wert ist, wage ich schwer zu bezweifeln.


Volle Zustimmung. Ist doch egal ob Kia oder Leaf. Hier ging es darum, den "Premium"-Aufpreis mit irgendwas zu rechtfertigen. Und der Leaf als völlige Neuentwicklung zeigt hier eben, daß eine solche nicht den BMW-Preis kosten muß... So verstehe ich e-lectrified jedenfalls, und wo er Recht hat, hat er Recht. ;)

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon Hamburger Jung » Mo 2. Feb 2015, 18:54

Hallo,

der Vergleich hier bezieht sich auf i3 und Soul.

Wenn das Thema ein anderes ware, dann können wir gerne über den Leaf und sonstige E Karren reden.

So vermischt ihr irgendwas und meine Meinung steht völlig falsch da, denn ich beziehe mich hier nur auf diesen Vergleich...

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon Marco » Mo 2. Feb 2015, 19:04

So denke ich auch mal. Hier geht es darum, ob der Mehrpreis des i3 lohnt bzw. gerechtfertigt ist.
Der Leaf kostet mehr als der Soul und kann trotzdem weniger, von daher fällt der Leaf momentan ziemlich ab.
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon TJ0705 » Mo 2. Feb 2015, 19:07

Sorry, Hamburger Jung. Du hast geschrieben, man zahle

zum einen für die Entwicklung. Der i3 ist komplett neu entwickelt, eben auch mit Carbon.
Der Soul ist ja "nur" ein Ableger vom normalen Soul. Was jetzt nichts schlechtes bedeuten soll.


Was gibt es da zu deuteln? Carbon lasse ich gelten, den Rest nicht. Da der Kia keine Neuentwicklung ist, müssen wir hier den Leaf heranziehen, um zu zeigen, daß so etwas nicht extrateuer sein muß. Wie sonst soll man den Punkt widerlegen?

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon fabbec » Mo 2. Feb 2015, 19:08

Marco hat geschrieben:
...dafür kann man beim i3 von der Beifahrerseite einsteigen und durchrutschen ;)
...die Kia-Funktion, auf dem Display per USB-Stick Videos zu gucken während man lädt, finde ich witzig!
Schade, dass man bei i3 zwar beim Laden im Internet surfen kann aber keine Online Mediatheken von ARD und ZDF anzapfen kann...jammern auf hohem Niveau :lol:

Aber Video geht doch per usb auch im i3 ;-)
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon e-lectrified » Mo 2. Feb 2015, 19:27

JuergenII hat geschrieben:
Nur eins hat mich dabei etwas stutzig gemacht: Trotz der großen Batterie (27 kW) hatte er im Herbst bei 8 Grad Außentemperatur nur eine Reichweite von rund 90 Meilen und das in einem Land mit drakonischen Geschwindigkeitsbeschränkungen (Autobahn 112 km/h).


Das sind doch Theoreme. Schau dir bitte das gesamte Video an, dann merkst du, dass er nur wenige Meilen gefahren ist und in der Zeit die Energieanzeige stetig anstieg, nicht fiel! Die 90 Meilen könnten schlichtweg darauf beruhen, dass vorher jemand wie Sau mit dem Fahrzeug gefahren ist oder was auch immer. Es gibt in diesem Forum etliche Praxiswerte, die verwertbar sind, nicht zuletzt die von Marco selbst. Man muss KIA einfach beglückwünschen - die haben alles richtig gemacht im Bereich Akkutechnologie!

TJ0705 hat geschrieben:
die Antwort ist ganz einfach: Er stand bei dem Dreh massiv im Stau/Rushhour, kam nur hundert-meter-weise vorwärts, und da summiert sich dann u.a. die Heizung über die lange Zeit, die man für die 140km bräuchte. Das ist das gesamte Geheimnis.


Weiterhin ist so ein extremes Stop and Go für ein Elektroauto wahrlich nicht besonders leicht, da das Gewicht beim Anfahren eine extrem hohe Rolle spielt. Das Video ist schlicht nicht praxistauglich. Wenn Jürgen II ein Problem mit anderen Youtube-Videos hat, dann soll er wenigstens Marco glauben, der sich ja wohl als Besitzer beider Fahrzeuge ein Urteil erlauben darf!!!

TJ0705 hat geschrieben:
Volle Zustimmung. Ist doch egal ob Kia oder Leaf. Hier ging es darum, den "Premium"-Aufpreis mit irgendwas zu rechtfertigen. Und der Leaf als völlige Neuentwicklung zeigt hier eben, daß eine solche nicht den BMW-Preis kosten muß...


Genau das wollte ich zeigen, aber dann müssen die BMW-Fans gleich wieder Amok laufen und meinen, man wolle an ihr Allerliebstes, ihren heiligen i3. Leute, akzeptiert doch, dass die Koreaner den i3 absolut in den Schatten gestellt haben und das gleich beim ersten Versuch!

TJ0705 hat geschrieben:
Was gibt es da zu deuteln? Carbon lasse ich gelten, den Rest nicht. Da der Kia keine Neuentwicklung ist, müssen wir hier den Leaf heranziehen, um zu zeigen, daß so etwas nicht extrateuer sein muß. Wie sonst soll man den Punkt widerlegen?


Genau. Ich finde es auch unmöglich, wie dreist hier alles abgestritten wird. Es war sein eigenes Argument - kaum sieht er sich widerlegt, schon darf es nur noch um den Vergleich Soul EV vs. i3 gehen. Sorry, das geht so aber nicht! Der Leaf zeigt, dass eine Neuentwicklung keine 20.000 Euro kosten muss - die Kröte muss HH Jung nun mal schlucken.

Carbon ist ein Mehrpreiskriterium, absolute Zustimmung, aber sicherlich kein 20.000 Euro Mehrpreiskriterium. Bei BMW hat man schon immer für den Namen gezahlt, viel mehr war da nicht dahinter...
e-lectrified
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon ChrisZero » Mo 2. Feb 2015, 20:29

...hier gehts ja schon fast zoe-mässig ab :lol:

Leute habt Euch wieder lieb.....es gibt nur endlich wieder ein neues EV......sonst is nix schlimmes passiert ;)
Ihr müsst es auch nicht ALLE gleich kaufen - Versprochen.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon kai » Mo 2. Feb 2015, 21:04

2 Fragen:

1. Wie groß ist die Batterie des KIA und wieviel davon sind freigegeben ?
2. Was bringt der KIA eigentlich im genormten NEFZ ?

Da bietet 2012er ZOE 210 km.
BMW i3 glaube ich 190 km

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon Marco » Mo 2. Feb 2015, 21:32

Norm ist egal, STRASSE zählt :idea:
Meine Erfahrung:
i3: Sommer 140km, Winter 100km
Zoe: Sommer 160km, Winter 100km
Soul EV Sommer ???, Winter bisher 150km

Kia Soul hat 27KW freigegeben und 212km NEFZ
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jens.P und 1 Gast