Kia Soul EV drahtlos laden

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon BMW EV » Fr 10. Jul 2015, 18:58

Ich würde komplett neue Autobahn vorschlagen.
In die gesamte Fahrbahn werden Solarzellen integriert. Da braucht man keine neue Fläche , der Strom wird quasi auf der Straße erzeugt. Bei richtigen Sicherheitsabstand ist immer genug von der Autobahn nicht durch Fahrzeuge abgeschattet.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Anzeige

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon mig » Fr 10. Jul 2015, 21:16

und nachts?
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon E_souli » Fr 10. Jul 2015, 22:34

Mike hat geschrieben:
Alles schön und gut und vor allem sehr komfortabel.
Aber was meint ihr, wie lange wird es wohl dauern, bis die Technik im Leidmarkt D ankommt? Und, vor allen Dingen, wie lange es dauert bis die deutschen Premium Autobauer einen neuen Standard entwickeln. Damit garantiert kein ausländisches EV an deutschen Induktionsladern laden kann...
:ironie:



DAS wird TEUER - das wird zahlbar sein, das wird noch teurer als CCS oder Chademoladen - das wird sich zunächst nicht durchsetzen -bis da was gebaut wird - Vor 2030 glaube ich nicht dran - wenn überhaupt
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon dehell » Fr 10. Jul 2015, 23:06

Der Teil im Wagen wird nicht so teuer. Einige Fahrzeuge werden das integriert haben. So könnte man z.B. sehr bequem in der eigenen Garage laden.
Dann werden vielleicht die ersten Aldi-Parkplätze teilweise damit ausgestattet... :) . Aber flächendeckend? Eher nicht.
Soulitär unterwegs seit Juni 2015
Benutzeravatar
dehell
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 12:48
Wohnort: Bocholt

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon E_souli » Fr 10. Jul 2015, 23:10

dehell hat geschrieben:
Der Teil im Wagen wird nicht so teuer. Einige Fahrzeuge werden das integriert haben. So könnte man z.B. sehr bequem in der eigenen Garage laden.
Dann werden vielleicht die ersten Aldi-Parkplätze teilweise damit ausgestattet... :) . Aber flächendeckend? Eher nicht.


bezahlst das ?

Erstmal werden nach und nach immer mehr Säulen kostenpflichtig - dann passiert ne Weile nix - dann wird man weiter schauen
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon DaCore » Sa 11. Jul 2015, 06:45

Problem beim induktiven Laden ist, dass der Luftspalt zwischen den Spulen im Fahrzeug und in der Fahrbahn sehr gering sein muss (wenige Millimeter), ansonsten gehen die Verluste durch die Decke.
In Braunschweig gibt es eine Buslinie die induktiv geladen wird, der Bus fährt seine Ladeplatte beim Halt direkt auf die Spule in der Fahrbahn.

http://www.verkehr-bs.de/unternehmen/fo ... -emil.html
DaCore
 
Beiträge: 191
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon Jan » Sa 11. Jul 2015, 07:32

Wo wir wieder bei der Tesla Spule von Nikola Tesla wären. Nur sind das eben auch ganz andere Felder.

https://m.youtube.com/watch?v=cUy1oFMJZYs
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1926
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon dehell » Sa 11. Jul 2015, 10:12

DaCore hat geschrieben:
Problem beim induktiven Laden ist, dass der Luftspalt zwischen den Spulen im Fahrzeug und in der Fahrbahn sehr gering sein muss (wenige Millimeter), ansonsten gehen die Verluste durch die Decke.
In Braunschweig gibt es eine Buslinie die induktiv geladen wird, der Bus fährt seine Ladeplatte beim Halt direkt auf die Spule in der Fahrbahn.

http://www.verkehr-bs.de/unternehmen/fo ... -emil.html

Das gibt es schon besser. Ich habe sowohl eine Lösung für PKWs (25kW) als auch eine für Busse (500kW) in Aktion gesehen. Wirkungsgrad >87% (Bus) und Abstand bis 30cm!! Auch war das verblüffende, dass die Übertragung tolerant gegenüber der Deckung der beiden Flächen war. Natürlich darf man es nicht übertreiben.
Alles Know How. Noch nicht serienreif gelöst, aber machbar.
Soulitär unterwegs seit Juni 2015
Benutzeravatar
dehell
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 12:48
Wohnort: Bocholt

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon DaCore » Sa 11. Jul 2015, 16:02

dehell hat geschrieben:
Das gibt es schon besser. Ich habe sowohl eine Lösung für PKWs (25kW) als auch eine für Busse (500kW) in Aktion gesehen. Wirkungsgrad >87% (Bus) und Abstand bis 30cm!! Auch war das verblüffende, dass die Übertragung tolerant gegenüber der Deckung der beiden Flächen war. Natürlich darf man es nicht übertreiben.
Alles Know How. Noch nicht serienreif gelöst, aber machbar.


Interessant. Gibt es dazu einen Link?
DaCore
 
Beiträge: 191
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: Kia Soul EV drahtlos laden

Beitragvon dehell » Sa 11. Jul 2015, 18:04

DaCore hat geschrieben:
Interessant. Gibt es dazu einen Link?


Biddeschön.
http://www.mast-partner.de/index.php/te ... bertragung
Soulitär unterwegs seit Juni 2015
Benutzeravatar
dehell
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 12:48
Wohnort: Bocholt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste