Ich bin dann mal elektrisch...

Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon Botstromer » Sa 14. Jan 2017, 21:55

So, heute haben wir es getan und den Vertrag unterschrieben. Bei uns ist es ein gebrauchter Soul in Titaniumsilber (Play mit Komfortpaket) zum unschlagbaren Preis. Auch ich hab natürlich unfassbar viele Fragen, insbesondere weil ich Laternenparker bin und keine eigene Lademöglichkeit habe. Zum Glück ist 300m die Straße runter ein Nissan-Händler... Freistrom für alle, auch für Koreaner. Nächsten Freitag gebe ich meinen alten Stinker ab und dann sehe ich mal, was alles passiert - bin gespannt.
Botstromer
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 21:40

Anzeige

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon marxx » Sa 14. Jan 2017, 23:20

Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Forum!

Magst Du was erzählen, wie Du zu der Entscheidung gekommen bist? Beschäftigst Du Dich schon länger mit der e-Mobilität, oder war es eher ein spontaner Kauf?

Auf jeden Fall viel Spaß mit dem Soul und hier im Forum.

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon Botstromer » So 15. Jan 2017, 10:20

marxx hat geschrieben:
Beschäftigst Du Dich schon länger mit der e-Mobilität, oder war es eher ein spontaner Kauf?


Das ist eine gute Frage, eigentlich stimmt beides. Ich bin mit meiner Familie vor drei Jahren von Bayern "nach Hause ins Ruhrgebiet" gekommen und seitdem ärgere ich mich über meinen alten Diesel. Eigentlich hatten wir den damals angeschafft, um die Kinder komfortabel von Bayern zu den Großeltern im fernen NRW zu transportieren. Seit wir jetzt hier leben, fährt das Auto selten mehr als 20km am Stück, kann aber angesichts der seltsamen Nahverkehrspolitik der Ruhrgebietskommunen auch nicht komplett abgeschafft werden. Fazit: eigentlich ideale Einsatzbedingungen für ein Elektroauto.

Trotdem hat uns der alte Stinker noch drei Jahre begleitet, weil wir den hohen Anschaffungspreis gescheut haben. Aber gestern saß ich das erste Mal in einem Soul, habe mich spontan verliebt und dann haben die Preisverhandlungen auch noch funktioniert - ich würde sagen das geht als Spontankauf durch :D
Botstromer
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 21:40

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon fabbec » So 15. Jan 2017, 11:14

Glückwunsch! Aber Laternen Parker kann hart werden spreche da aus Erfahrung!

Stell dich gut mit deinem Nissan Händler und sei großzügig beim Tip.

In der Metropole Ruhrpot machen auch eAuto Sinn

Viel Spaß
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon marxx » So 15. Jan 2017, 21:33

ich würde sagen das geht als Spontankauf durch


Absolut :) Und die spontanen Entscheidungen sind die Würze des Seins :)

Jetzt bin ich gespannt, wann Du mit dem Soul und Family eine Tour von NRW nach Bayern machst. Ich kann die elektrsche Langstrecke nur empfehlen.

Gruß aus Bayern

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon radheld61 » Di 7. Feb 2017, 14:45

Auch von mir Glückwunsch zur Kauf Entscheidung.

Ich bin auch neu in der KIA Soul EV Gemeinde und bekomme meinen Schwarz - Roten Anfang März, fiebere dem Termin schon entgegen.

Ich bin Renault Zoe, Nissan Leaf und eben den Soul EV ausgiebig Probe gefahren und kam zum Ergebnis, dass der Kia am besten zu Mir/ Uns (Bin verheiratet und hab 3Töchter) passt. Die beiden anderen Autos fand ich aber auch toll. Es ist halt das elektrische Fahren, dass mich voll begeistert hat.
Für den Kia sprach die bis auf das Komfortpaket umfangreichste serienmäßige Ausstattung und auch das Design. Der Leaf ist bei meinen Frauen rein vom Aussehen her komplett durchgefallen. Der ZOE bietet meiner Meinung nach kein guter Preis - Leistung Verhältnis, wenn man den Akku kaufen will. Außerdem finde ich, dass die Zweifarbige Lackierung wirklich so was wie das "gewisse Etwas" hat .
Ich bin Pendler und nutze das Auto auch dienstlich. Konnte letzten Sommer eine Dienstreise von ca. 175 KM ohne nachzuladen absolvieren und dass obwohl ich noch keine Erfahrungen mit E- Autos hatte. Das Reicht mir von der Reichweite aus, da ich zumeist nicht mehr als 120 KM am Tag fahren Muss meistens nur ca.70 km.

Danke auch an die Aktiven hier im Forum, auch aus den anderen Themenbereichen. Ihr habt mir im Verlaufe der letzten Monate sehr geholfen diese Entscheidung zu treffen, denn eigentlich ist das Auto für meine Verhältnisse zu teuer (die Konkurrenten auch). Wenn ich nicht so überzeugt von der Elektromobilität wäre, hätte ich das zumindest jetzt noch nicht umgesetzt.
radheld61
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 2. Feb 2017, 12:59

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon pvmobilat » Di 7. Feb 2017, 16:28

Wünsche auch den neuen KIA Soul EV-Besitzern alles Gute und ebenso problemlose, komfortable Fahrerlebnisse wie bei uns.
Fahren bereits fast 2 Jahre und 36000 km ohne Probleme.

Für uns waren es die gleichen Argumente und die 7 Jahre Garantie für Kaufentscheidung.

Momentan wäre für mich nur der IONIQ eine ernsthafte Alternative, wenn der Innenraum für meine Größe (1,92cm) passt.
Sitzposition und Platz ist halt bei KIA für mich optimal und wenn 2018 der Firmenverbrenner abgelöst wird, gibt es vielleicht auch den KIA mit noch größerer Reichweite für Dienstfahrten und ähnlichen Komfortfunktionen (ACC wäre mein wichtigster Wunsch).
pvmobilat
 
Beiträge: 136
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 17:23

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon Soulkia » Di 7. Feb 2017, 21:38

Hallo,
seit gestern sind wir auch stolze Besitzer eines Schwarz - Roten KIA Soul EV .
Ich bin auch Laternen Parker.
Meine nächste Ladestation ist ca. 5-10 min Fußweg entfernt und hat 24/7 geöffnet. Das ist von der EVM und kostenlos noch dazu (noch ;) ) :D .
Wir hatten vorher einen Benziner , 12 Jahre alt, der 10 liter auf 100 km geschluckt hat.
Da in meiner Stadt fast alle 22 kW Ladetankstellen kostenfrei sind (noch ;) ) , viele davon in meiner Nähe und ich auch nur 10 km zur Arbeit habe , war es für uns eine rechen Sache.
So lange das Laden kostenfrei ist der Soul eine doppelt coole Sache :twisted:
Neues Auto wollten wir uns eh kaufen.
Was das Fahrgefühl angeht...
... HAMMER !!!
Ich liebe es lautlos daher zu gleiten 8-) .
Soulkia
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 7. Feb 2017, 20:49

Re: Ich bin dann mal elektrisch...

Beitragvon Smartpanel » Mi 8. Feb 2017, 18:02

Glückwunsch Soulkia !
Fahr ruhig auch mal Langstrecke. Geht in den meisten Regionen in Mitteleuropa mittlerweile prima.

Einen Gefallen könntest Du mir und uns tun:
Ich muss im März zur Inspektion und wüsste gerne die neuesten Softwarestände. *wegen SW-Update
Könntest Du diese bitte abfotografieren und im folgenden Link einstellen ? (dort auch Anleitung wo im Display zu finden):
kia-soul-ev/aktuelle-software-versionen-t20711-30.html
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 32tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 322
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: D-82...

Anzeige


Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast