Hund im Kofferraum

Hund im Kofferraum

Beitragvon robert36 » Di 20. Feb 2018, 22:52

Seit 12 Jahren fahren wir Saxo Electrique, jetzt hat sich meine Frau spontan für einen Kia Soul entschieden. Es musste ein EV sein, bei dem das Heck so "schachtelartig" eckig ist, wir dachten, nur da haben die Hunde Platz und können im Kofferraum sitzen. Bei unseren anderen Fahrzeugen (Saxo und Prius PHEV) haben uns die Hunde die Rücksitzbank komplett versaut. Das wollten wir verständlicherweise beim neuen Soul nicht und am Leder schon gar nicht.

Von den Drillingen kenne ich die praktische Verstellmöglichkeit der Rücksitzlehne. Beim Soul geht das leider nicht. Da die Hunde bei geneigter Lehne in Originalposition zu wenig Platz haben, musste eine rasche Lösung her. Die Sitze ganz umklappen wollten wir nicht, da hin und wieder wer mitfährt.

Am Wochende wurde also mit Material das zu Hause zu finden war ein Trenngitter mit Adapter zur Befestigung an den Kopfstützenstangen und ein Adapter zum steiler stellen der Lehne gemacht. Priorität hatte, dass kein Loch gebohrt werden darf und alles in kürzester Zeit reversibel sein muss. Auf den Fotos ist noch alles unlackiert. Als Idee zu verstehen, vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem....
Gruß
Robert

Adapter.jpg

Hundegitter.jpg

Adapter Kopfstuetze2.jpg
robert36
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 22:16

Anzeige

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Gaggl » Mi 21. Feb 2018, 17:33

Na das sieht ja solide aus. ich habe ein Gitter fertig gekauft, funktioniert auch ganz gut.
Gaggl
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 27. Jun 2017, 10:56

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon robert36 » Mi 21. Feb 2018, 18:06

Hast du auch ein Foto davon?
Ist das auch auf der Kopfstütze festgemacht?

Ich habe schlauerweise gar nicht danach gefragt ob es sowas auch fertig gibt. Egal, jetzt ist es erledigt und hält tatsächlich ziemlich gut.

Um genau zu sein, müssen da hinten drei Hunde rein, deswegen musste die Lehne steiler gestellt werden können. Ich glaube mit einem Hunde (je nach Größe) wird's so auch gehen, oder?

Gruß
Robert
robert36
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 22:16

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Gambiter » Do 22. Feb 2018, 09:22

...so lange keine Personen hinten mitfahren während die Lehne senkrecht steht....
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 361
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon tullnerbacher » Do 22. Feb 2018, 13:20

Wow - schaut toll aus - aber auch nach viel arbeit - ich nehm da vermutlich auch eher die Kaufvariante (gibts ja schon so ab 20,-) was ich gesehen hab...
tullnerbacher
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 9. Feb 2017, 10:20

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Wäller » Do 22. Feb 2018, 15:38

Da könnt Ihr aber nur hoffen, dass ihr nie bei mehr als Schrittgeschwindigkeit irgend wo gegen fahrt oder bei höherer Geschwindigkeit eine Vollbremsung hinlegen müsst.
Wenn die 3 Hunde im Kofferraum bei einer stärkeren Verzögerung erst mal gegen die Rückbank fliegen, dann dürfte diese Konstruktion der Rückbank kaum noch den nötigen Halt geben. Dann habt Ihr ganz schnell die 3 Hunde mitsamt dem oberen Gitter vorne an der Windschutzscheibe kleben.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon robert36 » Do 22. Feb 2018, 23:49

Zunächst muss ich sagen, dass du natürlich Recht hast, die originale Sitzhalterung wird wohl ab besten halten.
Jedoch glaube ich nicht, dass hier so schnell der Sitz nach vorne ausreißen würde. Das weiße Teflon ist 30mm dick und die M6 Schraube (8.8) ist von unten mit Karosseriescheibe mit Gewinde nach oben durchgeschraubt. Dass die Schraube (inkl. Scheibe) nach oben durchreißt ist natürlich möglich, jedoch bei dem dicken Teflon wird das eher nicht allzu schnell passieren. Teflon hält schon ganz gut, denke an die Fahrwerkbuchsen aus Teflon! Aufreißen beim Teflon ist auch eher nicht zu erwarten, da es ja in der originalen Ringhalterung "eingezwickt" ist. Am ehesten vermute ich die Gefahr im Abscheren der M6 Schraube, da sie genau so beansprucht wird. Jedoch sehe ich da wieder Vorteile im Teflon, da dies beim Abscheren eher noch nachgeben wird.

Sehe aber deine Kritik und werde evtl. überlegen das Telflon durch 3cm dickes Alu und M10 zu ersetzen. Die Sitzseite kann keine Schwachstelle darstellen, da in der Originalverankerung.

Beim Gitter bin ich bei dir, das hält einem Einschlag von hinten nicht Stand. Jedoch weiß ich nicht wie käufliche verankert werden. Ich fürchte auch nicht viel anders, vermute sogar noch fragiler.Befestigungslöcher durchs Dach zu bohren, ist, glaube ich, nicht so üblich ;-)

Ich glaube , dass die Gefahr von umherfliegenden Teilen nach dem Ikea-Einkauf bei umgelegten Sitzen viel gefährlicher ist als die Gefahr des einschlagenden Dackels auf der Windschutzscheibe.

Während des Sommers fahre ich mit meinen Oldtimern von denen einige nicht einmal Sicherheitsgurte haben. Zugegeben heutzutage ein etwas unangenehmes Gefühl. Im Auto von damals sind leider im Unglücksfall auch die Verletzungen von damals. Sobald wir uns auf der Straße bewegen, ist es eben leider gefährlich. Ich werde also mit der Gefahr leben müssen, dass bei einem Frontunfall etwas nachgeben könnte.

Jedenfalls danke für deine mitgeteilten Bedenken.

@Tullnerbacher: wenn's das wirklich so billig gibt..... da hätte ich mich wirklich vorher umschauen sollen. Von einem anderen Trenngitter weiß ich aber, dass unser Dackel da sehr kreativ ist. Kunststoffgitter hat bei dem nicht den Funken einer Überlebenschance ;-)

@Gambiter: ich habs probiert, trotz fast 1,90m würde ich zur Not mitfahren können. Ich kenne aus den alten Sportwagen alle möglichen Notsitzvarianten, die sind zum Teil wesentlich unkomfortabler. Nackenstütze passt ebenso wie der Sicherheitsgurt. Ist aber im wesentlichen nicht geplant, dass dort wer sitzt, wir sind zu zweit unterwegs. Ich kenne die (serienmäßige) Lehnenverstellung auf der Rücksitzbank von den Drillingen. Angenehmer empfinde ich es dort auch nicht

Rueckenlehne steil.jpg



Gruß
Robert
robert36
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 22:16

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon ufty » Fr 23. Feb 2018, 03:25

Eine Ladung muss ordentlich gesichert sein, diese Bastelei wird nie durch den TüV kommen!
-+-Elektroroller JONWAY 3000 W( zu Verkaufen)
-+-Super Soco
-+-ZERO S ZF13.0 37.000KM Bild
-+-mia L 12kWh Bild
-+-Seit 2012 Verbrennerfrei
-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 284
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Dirki3 » Fr 23. Feb 2018, 07:04

Ich halte deine Konstruktion für die Sitzlehne auch für zu fragil. Su solltest das nochmal überdenken. Und ich würd die Dreipunktgurte hinten schließen und möglichst fest ziehen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß, Dirk

BMW i3s seit 10.01.2018 :-)
Benutzeravatar
Dirki3
 
Beiträge: 159
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
Wohnort: Schmelz

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Gaggl » Fr 23. Feb 2018, 09:05

Also ich habe von Kleinmetall den Roadmaster verbaut. Wird oben an den Kopfstützenstreben verklemmt. Kann man z. B. bei BITIBA .de anschauen. Rücksitze ohne Probleme nutzbar.
Gaggl
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 27. Jun 2017, 10:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ChrisPi, Helfried, in_04 und 5 Gäste