Hund im Kofferraum

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Wäller » Fr 23. Feb 2018, 11:38

@robert36

Klar, in der Praxis halten viele Dinge, die ein Statiker rechnerisch nicht nachweisen kann.
Die Frage ist halt, wie das mit dem Versicherungsschutz aussieht.
Der Fahrer ist für den ordnungsgemäßen Schutz von Ladung und Passagieren verantwortlich.
Wenn bei der so fixierten Rücksitzlehne ein Mitfahrer verletzt wird und dann evtl. den Rest seines Lebens nur noch vermindert erwerbsfähig ist, dann könnte eine Unfallversicherung die Zahlung möglicherweise ablehnen, mit der Begründung, dass der Fahrer grob fahrlässig gehandelt hat. Und plötzlich muss dann der Fahrer dem Geschädigten den Rest dessen Lebens eine monatliche Ausgleichszahlung leisten.
Ich bin kein Versicherungsfachmann, aber für grundsätzlich vorstellbar halte ich so einen Fall schon.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon EVpositiv » Fr 23. Feb 2018, 13:45

Achtung Ihr Bastler! Als Laie kann man sich kaum vorstellen, was da bei einem Unfall für Kräfte auftreten.
Ein Statiker ist da auch nicht die richtige Person, das ist hohe Dynamik! Wir haben einmal Hilfeleistung bei einem Frontalunfall gemacht. Ein (nicht angeschnallter) Junge flog vom Rücksitz an den vorderen Personen vorbei durch die Windschutzscheibe auf die Strasse! Bemerkt haben das Fahrer und Beifahrer nicht! Also wie erwähnt, vom TÜV abnehmen lassen! Man kann vorne von den eigenen Hunden und "Halterungen" erschlagen werden.
KIA Soul EV 27 kWh 6/2015, PV-Anlage 4/2014 mit 16.35 kWp und Ladestation Typ1
Benutzeravatar
EVpositiv
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 14:48
Wohnort: CH-Nähe Baden

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Helfried » Fr 23. Feb 2018, 13:49

Klaus Stärk hat geschrieben:
Man kann vorne von den eigenen Hunden und "Halterungen" erschlagen werden.


Ich denke aber, so was kommt nur sehr selten, nur einmal im Leben vor.
Helfried
 
Beiträge: 7701
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Wäller » Fr 23. Feb 2018, 15:54

Klaus Stärk hat geschrieben:
Ein Statiker ist da auch nicht die richtige Person, das ist hohe Dynamik!

Was bei der Berechnung solcher Teile dadurch berücksichtigt wird, dass die auftretenden Lasten um bestimmte Faktoren erhöht werden. Für mich als Baustatiker wäre das sicherlich die falsche Aufgabenstellung, aber wer als Statiker im Bereich Maschinenbau tätig ist, der müsste das hinbekommen (irgend jemand muss ja in der Automobilindustrie solche Teile berechnen).
Aber eines ist klar: der menschliche Körper ist für die Aufnahme der bei solchen Ereignissen auftretenden Kräfte nicht konzipiert.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Wäller » Fr 23. Feb 2018, 15:56

Helfried hat geschrieben:
Ich denke aber, so was kommt nur sehr selten, nur einmal im Leben vor.

Zweifellos - Erschlagen zu werden, kommt im Leben nur einmal vor :mrgreen:

Demjenigen, den es dann trifft, nützen solche Überlegungen aber herzlich wenig.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon MaXx.Grr » Sa 24. Feb 2018, 11:50

Hallo Robert!

Entgegen der Unkenrufe finde ich Deine Lösung super! Sie sieht für mich auch ausreichend stabil aus - wir sprechen hier ja auch über 3 Dackel mit ca. 10 (maximal 20 kg je nach Fütterungszustand)...

Und um grobe Fahrlässigkeit im Fall der Fälle vorab bewerten zu können bräuchte es einen Juristen und keinen Versicherungsfuzzi. Sollte der Fall dann jedoch eintreten kannst Du Dir auch einen Anwalt nehmen der dann Deine Interessen vertritt.

Wem das Leben zu gefährlich ist kann ja mal mit einem Anwalt zusammen überlegen die Eltern zu verklagen...


Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 411
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon Wäller » Sa 24. Feb 2018, 13:17

MaXx.Grr hat geschrieben:
Sollte der Fall dann jedoch eintreten kannst Du Dir auch einen Anwalt nehmen der dann Deine Interessen vertritt.

Klar, so kann man es natürlich auch machen. Einfach mal drauf ankommen lassen und im Schadensfall sehen, wie man da wieder rauskommt.
Bei Sachen mit überschaubaren möglichen Schadensfolgen mache ich das ja auch so. Aber so eine Nummer erscheint mir persönlich dann doch zu riskant.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon ufty » Sa 24. Feb 2018, 23:44

Alternativ einfach die Hunde abschaffen, braucht doch sowieso kein Mensch.
-+-Elektroroller JONWAY 3000 W( zu Verkaufen)
-+-Super Soco
-+-ZERO S ZF13.0 37.000KM Bild
-+-mia L 12kWh Bild
-+-Seit 2012 Verbrennerfrei
-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 284
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon fbitc » So 25. Feb 2018, 15:52

Genauso wenig wie solche Beiträge ...
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4494
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Hund im Kofferraum

Beitragvon mcb » So 25. Feb 2018, 22:42

Wenn man die Gurte der Rückbank, da dort eh niemand sitzt, über Kreuz einsteckt, sollte das die Hunde im Unfall-fall aufhalten.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 266
Registriert: Di 10. Mär 2015, 22:12
Wohnort: 99439

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Brunyev, Lewellyn und 4 Gäste