Hellere Scheinwerfer gesucht

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon Jens.P » So 24. Sep 2017, 12:08

@Jo
Abblendlicht muss einstellbar sein, Fernlicht nicht.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 994
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Anzeige

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon Adolar » So 24. Sep 2017, 12:17

Jens.P hat geschrieben:
@Jo
Abblendlicht muss einstellbar sein, Fernlicht nicht.


ist beides einstellbar. mache demnächst Fotos.
Gruß,
Adolar

ca. 20KKm/Jahr
Verbrenner bis 2007
Kangoo electricite bis 2008
Saxo electrique bis 2012
iOn bis 2017
Soul EV bis ...
Adolar
 
Beiträge: 83
Registriert: So 2. Mär 2014, 09:20

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon happydrive » Di 26. Sep 2017, 18:00

Danke für die Nutzerinfo, mit der Hoffnung dass die Bilder etwas "Licht ins dunkel bringen" :idea:
Bitte entschuldigt meine Fehler (Anfänger) bei der Beitragserstellung. Mein erster Text zum Thema Fernlicht ist leider
versehentlich gelöscht. Aber ich denke, die es betrifft wissen was hier gemeint ist. die Bilder Zeigen die Stellschraube hoch und runter.
Mit freundlichen Grüßen
Jo
Dateianhänge
DSC00003.JPG
DSC00002.JPG
DSC00001.JPG
Zuletzt geändert von happydrive am Mi 27. Sep 2017, 09:58, insgesamt 2-mal geändert.
happydrive
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon Smartpanel » Di 26. Sep 2017, 21:59

Nein, keine speziellen Rechte.
Du musst unterhalb des Textfeldes auf "Dateianhang hochladen" klicken.
Später dann noch auf "Im Beitrag anzeigen"
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 50tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 563
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: bei München

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon Adolar » Do 28. Sep 2017, 07:22

Danke. Dann muß ich nicht mehr.

Es gibt aber auch die Möglichkeit von oben mit einem langen, dünnen Schraubenzieher. Das Loch oben war bei mit mit Klebestreifen abgedeckt, fast unsichtbar.
Gruß,
Adolar

ca. 20KKm/Jahr
Verbrenner bis 2007
Kangoo electricite bis 2008
Saxo electrique bis 2012
iOn bis 2017
Soul EV bis ...
Adolar
 
Beiträge: 83
Registriert: So 2. Mär 2014, 09:20

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon mcb » Mi 11. Okt 2017, 19:19

Danke euch, das hat mir geholfen. Ich habe gestern und heute Morgen auf leerer einsamer Straße mal die Fernscheinwerfer nach meinen Wünschen "hochgedreht". jetzt ist es ein Fernlicht.

Also habe ich jetzt zum 10er Maulschlüssel (12V Batterieproblem -> 1 mal gehabt) noch einen kurzen 2er Kreuzschlitzschraubendreher in der Mittelkonsole. :mrgreen:

PS: Traurig finde ich die Aussage meiner Vertragswerkstatt, das die Fernscheinwerfer nicht einstellbar sind und ich mich darauf verlassen habe.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon Mr Bo » Do 12. Okt 2017, 18:36

Steht doch sogar im Handbuch, dass die Lampen eingestellt werden können.....
Dateianhänge
licht.JPG
30er Soul, Modell 2018
Benutzeravatar
Mr Bo
 
Beiträge: 114
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:39
Wohnort: Nordkreis Vechta

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon happydrive » Mi 21. Nov 2018, 17:26

Betr. Ausbauen der Scheinwerfer Leuchtmittel (Birnenwechsel).
Kann es sein dass die Beschreibung im Handbuch irreführend ist:" 8. Ziehen Sie den Stecker von der Scheinwerferglühlampe ab.
9. Lösen Sie den Sicherungsbügel der Scheinwerferglühlampe, indem Sie das Ende nach innen drücken und danach anheben.
11. Ziehen Sie die Glühlampe aus dem Scheinwerfer.
Ich habe mit der Fa. Benzinfabrik wg. LED-Umrüstungssätze Kontakt aufgenommen. Man wird prüfen, ob es eine Möglichkeit
zum Einsatz geeigneter LED-Leuchtmittel gibt.
Nun so wie es im Handbuch beschrieben ist, entspicht es nicht meinem 30er Souli.
Ein Sicherungsbügel gibt es def. nicht. kann das jemand bestätigen?
happydrive
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon Jens.P » Mi 21. Nov 2018, 17:39

happydrive hat geschrieben:
Ein Sicherungsbügel gibt es def. nicht. kann das jemand bestätigen?


Benzinfabrik hat schon LED mit Adapter für den Soul verkauft...

Es gibt keinen Sicherungsbügel. Der Glühlampenhalter ist auch gleichzeitig der Halter für den Scheinwerfer.

Ich habe Philips LED mit passendem Adapter verbaut. Dieser muss wie auch bei Benzinfabrik verklebt werden, aber ich finde es bei den Philips besser gelößt. Im Lichtbild gibt es keine Unterschiede.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 994
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Hellere Scheinwerfer gesucht

Beitragvon happydrive » So 2. Dez 2018, 15:15

Habe nun probeweise die LEDs von Benzinfabrik drinnen. Man kann und soll kein Lichtwunder erwarten. Gut die Farbtemperatur
liegt lt. Liferant bei 6000 k und somit ist das nicht mehr mit Halogenleuchtmittel vergleichbar. Hat man in den Fernschenwerfern
noch nicht auf LED getauscht ist dies bei deren Zuschalten nur allzu deutlich zu sehen. Also ich empfinde das Licht gut, ob es
jetzt vieeel heller ist, schwierig zu beurteilen und ggf. Geschmacksache. Was aber auch sofort augenscheinlich wird, Reflexionselemente wie Schilder, Rückstrahler usw werden viel deutlicher erkennbar. Ob es mit der Lichtwellenlänge zu tun hat? Möglich dass der Spektralbereich enger zusammen liegt somit würde das Lichtbündel wohl kohärenter und damit schärfer abgekrenzt projiziert. Objektivieren geht aber doch nur mit spezeller Meßtechn. Was aber zu Messen war, diese LEDs nehmen knapp 20 Watt
auf und das ist auch schon was.
Der Austausch gestaltet sich naturgemäß mühsam und das hat folgende Gründe: Zum einen sind die Platzverhältnisse, im besonderen bei den Fahrlichtlampen (ganz außen rechts wie links) doch sehr begrenzt. zum anderen, die Mitgelieferten Adapter welche die
LED fixieren soll, weil ja von der ursprünglichen H7 Anschluss-Verieglungseinheit nur noch die Stromzuführung Verwendung findet,
(Die LED hat einen kurze Kabelausgang mit Stecker, der mit der Anschluss-Verieglungseinheit verb. wird) - werden leider kommentarlos beigelegt. Kein Wort wie das gehen soll. Ich dachte dann diese mit dem (verstellbaren - 0,7 Inbus-Madenschrauben) Anschlag zu verkleben. Das geht relativ problemlos und auch sicher mit Epoxidharzkleber, z.B. UHU Plus endfest 300.
Auf der linken Seite konnte ich diese so gebildete Einheit mit einiger Mühe dann irgendwie halbwegs im Aufnahmeteil des Reflektors einsetzen, aber so ganz wackelfrei gelang es mir nicht. Was dabei beachtet werden muss ist die Tatsache, die
Elektr. Verbindung, die ist zuvor zu stecken um das Ganze dann erst mal im Lampenkasten irgendwie zu verstauen, erst dann
kann die Geschichte hineinpraktiziert werden. Ist das soweit gelungen, stellt man sofort fest, dass der Verschlussdeckel nicht mehr aufzusetzen geht - die LED an deren Ende ja noch der (abschraubbare) Kühlkörper sitzt bildet eine geringfügig zu lange Einheit.
Beim Versuch das ganze auf der rechten Seite so zu wiederholen scheiterte daran, dass ich die Chose einfach nicht richtig
in die vorgesehene Haltevorrichtung am Reflektorfuß einrasten konnte, nb man sieht auch nicht richtig was die fühlende Hand
da eigentlich tut. Also die ganze Leuchteneinheit ausgebaut, dass geht ist aber wenn man das noch nie gemacht hat eine
gewisse Zitterpartie und da hilft nur beherztes hinfassen, wenn der Punkt erreicht ist an dem nur "rohe Kräfte" beim Überwinden
der Klemmungen mit der die Einheit gehalten wird, (zwei oder drei Schrauben oben nicht zu vergessen) Erfolg zeitigen soll.
Ich würde jedem zu diesm Schritt raten, der da was arbeiten möchte. Diese Tat liefert doch das eine oder andere aha-Erlebnis.
Um es jetzt mal ab zu kürzen. Ich habe die Haltevorrichtung am Reflektorfuß (drei Kreutzschl.-Schr.) abgenommen, die LED inzw. wieder ohne den komischen Adapter direkt in die Aufnahme bugsiert und mit einem passenden Innen-Spannring (Seegering) schön fixiert. Wichtig dabei immer mal die LED mit Betriebsspannung (12V) einzuschalten um die richtige Ausrichtung zu fixen.
Gelegentlich werde ich das auf der linken Seite wiederholen.
ps die Klebung ließ sich durch kurzes erwärmen auf ca 185 gradC problemlos lösen.
Die Schwierigkeit, die Lampenkästen wieder ordnungsgemäß zu verschließen ist noch nicht gelöst, z.Z. mit Twistoff Deckeln und umlaufendem Klebeband gedeckelt.
happydrive
 
Beiträge: 164
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste