Geile 20000 km in 5 Monaten

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon E-Willi » Mi 5. Aug 2015, 10:13

Super! Wenn du Autobahntouren, Landtouren, Mischtouren, alles extra ablesen kannst, weil 2 eigene Bordcomputer , sind das sehr gute Infos für alle. Danke.
Genußreisen mit KIA Soul EV seit Juni 2015 E-Willi und Sonja
FB: Sonja U. Wilhelm Graf
Benutzeravatar
E-Willi
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 18:15
Wohnort: 3500 Krems an der Donau, Österreich

Anzeige

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon E_souli » Mi 5. Aug 2015, 10:27

wenn ich Mischtouren am Stück fahre mach ich nix extra - ist mir zu aufwendig und finde auch keinen Sinn darin - schlussendlich will ich ankommen. Gut durchkommen - standardmässig verbrauchen - in meinem Schnitt bleiben (12-13 kwh/100 km)

Wozu willst du sowas unnützes wissen ?
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon E-Willi » Mi 5. Aug 2015, 10:51

Du hast viel Erfahrung, wie weit kannst du bei reinen Autobahntouren und mit welcher Durchschnittsgeschwindigkeit fahren?
180km? 200km? Bei 110km/h oder 120km/h? Ich denke über längere Strecken nach mit sehr hohen Autobahnanteil. Wie weit kann man fahren wenn zB eine wichtige Chademo Ladesäule auf der Langstrecke aus verschiedenen Gründen nicht verfügbar ist?
Genußreisen mit KIA Soul EV seit Juni 2015 E-Willi und Sonja
FB: Sonja U. Wilhelm Graf
Benutzeravatar
E-Willi
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 18:15
Wohnort: 3500 Krems an der Donau, Österreich

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon E_souli » Mi 5. Aug 2015, 11:13

reine Autobahntour hab ich noch nie gemacht - weil wir 25 km bis zur nächsten Autobahn weg sind und sonst von unterwegs schau ich mir die Strecke an - meistens macht es keinen Sinn eine Tour von A nach B auf die Autobahn zu fahren und zu bleiben.
der BC rechnet mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 km/h für die Route auf der Autobahn - so auch die Zeitangabe am Ziel. Da ich keine 130 auf der AB fahre (oder eher selten - je nach Topografie) macht es meistens keinen Sinn.
Plane ich mit dem BC eine Landtour bin ich IMMER eher da, als der BC ausgerechnet hat (ausser in Ballungszentren wo es durch viel Verkehr viele Behinderungen gibt.

Bsp

Ich fahre von uns (Sauerland) nach Düsseldorf

dann müsste ich von uns auf die A445 um auf die A44 zu kommen und dann auf die A1, weiter auf die A46 nach Düsseldorf
macht 128 km - ziemlich weit - Umweg - lohnt nicht

anders geplant - so fahre ich dann
Bundesstrasse über Lüdenscheid- Remscheid sind es nur 94 km

schlussendlich von der Zeit gleich - weniger Kilometer - schönere Tour - mehr Rekupation

es ist immer vom Einzelfall abhängig und ich schau mir die aktuelle Verkehrsinfo an, bei längeren Touren die Ladesituation, Topografie - danach entscheide ich wie ich fahre

Monoton das gleiche zu machen wie ein Verbrenner ist aus meiner Sicht meistens sinnlos, unwirtschaftlich - es fehlt auch der Spassfaktor.
Bei gleichen täglichen Standardtouren (daheim - Job - daheim) ist es wohl meistens egal.

Je nach Fahrstil und Geschwindigkeit, Topografie, Wetter ist es auch da unterschiedlich wie weit man monoton eine Autobahnstrecke fahren kann.
Der BC errechnet aus dem Durchschnitt der letzten 20 Fahrten deine mögliche Reichweite.
Das heisst eben auch wenn du 20 Touren Speed auf der Autobahn fährst dürfte das bei dir sicher anders aussehen, als z.B. bei mir - der Mischtouren hat - damit einen anderen Verbrauch nimmt.

KIA sagt zu seinem Soul EV einen Durchschnittsverbrauch von 14,7 kwh/100 km - ist realistisch

Bitte aber bedenken: Wenn ein Hersteller zu seinem Verbrenner sagt er verbraucht z.B.5,5 l pro 100 km klingt das gut - die meisten schaffen es nicht und klar auch: Reine Autobahntouren kosten immer mehr Energie, als eine Mischung aus allem, eine Mischung im Alltag !

Ich bin im April 850 nach Prien am Chiemsee gefahren - Mischung aus Land und Autobahn - je nachdem wo die Chademos zum Zwischenladen waren - mein Schnitt damals 13,5 kwh/100km
Zurück am nächsten Tag war genau so !
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon ^tom^ » Mi 5. Aug 2015, 11:17

E_souli hat geschrieben:
wenn ich Mischtouren am Stück fahre mach ich nix extra - ist mir zu aufwendig und finde auch keinen Sinn darin - schlussendlich will ich ankommen. Gut durchkommen - standardmässig verbrauchen - in meinem Schnitt bleiben (12-13 kwh/100 km)

Wozu willst du sowas unnützes wissen ?


Sorry, aber ich muss mal ablassen!

Ich fasse zusammen:

- zwei mal abgeschleppt wegen leerem Akku
- Stehen bleiben mit leerem Akku ist "ein" Betreiber der Säule schuld
- Nicht erreichen der Säule ist der Wind schuld
- Ladekabel, Adapter etc. sind völlig unnütz
- Verbrauchsangaben noch unnützer
- Bezugsangaben in kWh sind uninteressant
- Deine Verbrauchsangabe in der Signatur ist erfunden/Wunschdenken
- Dein Ziegel ist defekt (obwohl Du so was unnützes nicht brauchst und anderen auch noch zeigst)
- Du hast Zuhause eine 32A CEE Dose installieren lassen? (ich versteht nicht welches unnütze und modifizierte Kabel du für den KIA daran anschliesst)

Warum Du Dich dermassen für Elektrofahrzeuge interessierst (so Du dies überhaupt tust) bleibt mir aber ein Rätsel.
Was ich einzig erkennen kann ist: Dir ist es wichtig, mit Deinem Fahrzeug möglichst viele Kilometer zu machen.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1214
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon ^tom^ » Mi 5. Aug 2015, 11:22

E-Willi hat geschrieben:
Du hast viel Erfahrung, wie weit kannst du bei reinen Autobahntouren und mit welcher Durchschnittsgeschwindigkeit fahren?
180km? 200km? Bei 110km/h oder 120km/h? Ich denke über längere Strecken nach mit sehr hohen Autobahnanteil. Wie weit kann man fahren wenn zB eine wichtige Chademo Ladesäule auf der Langstrecke aus verschiedenen Gründen nicht verfügbar ist?


Hast Du nicht ein Soul und fährst dieses Fahrzeug auch?

Bitte Frage überdenken!
Wie weit kann ich fallen wenn ich herunter springe......bis ich wo ankomme!
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1214
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon E_souli » Mi 5. Aug 2015, 11:40

^tom^ hat geschrieben:
E_souli hat geschrieben:
wenn ich Mischtouren am Stück fahre mach ich nix extra - ist mir zu aufwendig und finde auch keinen Sinn darin - schlussendlich will ich ankommen. Gut durchkommen - standardmässig verbrauchen - in meinem Schnitt bleiben (12-13 kwh/100 km)

Wozu willst du sowas unnützes wissen ?


Sorry, aber ich muss mal ablassen!

Ich fasse zusammen:

- zwei mal abgeschleppt wegen leerem Akku
- Stehen bleiben mit leerem Akku ist "ein" Betreiber der Säule schuld
- Nicht erreichen der Säule ist der Wind schuld
- Ladekabel, Adapter etc. sind völlig unnütz
- Verbrauchsangaben noch unnützer
- Bezugsangaben in kWh sind uninteressant
- Deine Verbrauchsangabe in der Signatur ist erfunden/Wunschdenken
- Dein Ziegel ist defekt (obwohl Du so was unnützes nicht brauchst und anderen auch noch zeigst)
- Du hast Zuhause eine 32A CEE Dose installieren lassen? (ich versteht nicht welches unnütze und modifizierte Kabel du für den KIA daran anschliesst)

Warum Du Dich dermassen für Elektrofahrzeuge interessierst (so Du dies überhaupt tust) bleibt mir aber ein Rätsel.
Was ich einzig erkennen kann ist: Dir ist es wichtig, mit Deinem Fahrzeug möglichst viele Kilometer zu machen.



Liebes Tom, wie oft willst du geklärte, erklärtes nochmal aufwärmen ?

Nochmal - weil du ja schwer vom Begriff bist

Ich bin stehen geblieben weil Säulen nicht gingen 2 x - das war NICHT meine Schuld !!!

Die Säulen in Chemnitz - nämlich 5 an der Zahl (wie geschrieben) waren ALLE defekt, dann nach Hermsdorf - das haben wir mit 300 m verpasst- also erst lesen dann motzen

Der Ziegel ist kaputt, weil ich den eben auch MAL brauche um z.B. bei freundlichen Hotels unterwegs, die keine sonstige Säule haben über Nacht aufladen zu können - dafür reicht das VÖLLIG
In dem Fall wo es kaputt war, waren wir bei Freunden - über Std.
Da lade ich zwischen - denn wenn du offenbar zu doof bist - das Auto - trotz Möglichkeit nicht zu laden und nach deinem Termin irgendwo hin willst um zu laden - weil dort wo ich war keine Säule in der Nähe war - dann tue das - ich weiss mit meiner Zeit mehr anzufangen.

Zum anderen sind das FREUNDE von UNS, die eine PV haben, E Auto interessiert sind - nur so kann man zeigen das es funktioniert.
OK, davon hast du noch nix gehört

JA ich halte die Adapter für unnützt, weile ich diese bei einer normalen Streckenführung und Planung nicht brauche - ICH

Wenn DU das machen willst - gern - halte dich nicht ab . Schwachsinn ist es für MICH trotzdem !

Die CEE Dose habe ich für eine Bettermannbox die dort angeschlossen ist - über die CEE Dose

Lieber kleiner Tom

Du hast DEINE Erfahrungen - was ich an der Stelle bezweifle, weil du ja alles umdrehst und zurecht drehst wie es dir passt.

ICH habe meine zahlreichen Erfahrungen - positiv - auch negativ. Ich lerne dazu - mit jedem kilometer.

HIER in dem Forum geht es AUCh darum Erfahrungen auszutauschen - nicht darum - wie du wiederholt zu zerreissen.

Mach du deine Adapterkacke, wie du willst - egal.

Ich mache meine Erfahrungen OK ?

Lass mich einfach in Ruhe. Dein DUMMGESCHWÄTZ - wiederholter Quark interessiert mich nicht mehr


So, jetzt gehts mir besser !!!
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon AlKl » Mi 5. Aug 2015, 16:18

E-Willi hat geschrieben:
Du hast viel Erfahrung, wie weit kannst du bei reinen Autobahntouren und mit welcher Durchschnittsgeschwindigkeit fahren?
180km? 200km? Bei 110km/h oder 120km/h? Ich denke über längere Strecken nach mit sehr hohen Autobahnanteil.

Ich hab mal die Excel Berechnung von http://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/ev-stromverbrauch-in-abhaengigkeit-der-geschwindigkeit-t311-10.html für den Soul EV aktualisiert und komme auf folgende Werte (die sich auch gut mit meinen Erfahrungen decken):

Durchschnittsgeschw. (km/h) / Reichweite (km)
50 / 259
60 / 230
70 / 203
80 / 177
90 / 155
100 / 136
110 / 119
120 / 105
130 / 93
140 / 83
150 / 74
AlKl
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 11. Dez 2014, 13:27
Wohnort: GU

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon E_souli » Mi 5. Aug 2015, 17:03

Wenn du das rein rechnerisch machst, stimmt's wohl.
Sonst vertraue ich auf den BC der eh konservativ ist.
Reku musst du ja auch mitrechnen und die ist nicht errechenbar.

Wenn ich normal fahre, alles mit einrechnen von ner 30 er Zone bis 120 Autobahn Speed sind das bei MIR im Durchschnitt aktuell bei dem Wetter jetzt 200 bis 220 km mögliche Reichweite.
Reiner Stadtverkehr noch mehr.

Mir reicht's. Ich komme zurecht.

Reichweite finde ich völlig ausreichend, ne bessere Struktur mit zuverlässigen Chademo s ist mir lieber und wichtiger.

Jeder wie er mag
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Geile 20000 km in 5 Monaten

Beitragvon The-Bug » Mi 5. Aug 2015, 17:58

Der Soul ist echt toll wenns den mit Mietakku gäbe wäre er für mich schon ne Option in Köln sind ziemlich coole chademo Möglichkeiten entstanden ALDI sei Dank!
Grüße Alex


ZOE Intens Neptun Grau 12/14 (fährt meine Frau)+ ZOE Intens Schwarz 2/14
Verbrenner frei ;)
Model 3 Vorbestellung 31.3.16
Benutzeravatar
The-Bug
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 18. Nov 2014, 10:48
Wohnort: Köln

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste