Frage: Heimische Elektroinstallation

Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon Torquemada » Mo 8. Jun 2015, 22:29

Grüß Gott,

nach grünem Licht vom Steuerbüro gerinnt in mir die Kaufstimmung zur festen Absicht. Ein weisser Soul in Vollausstattung soll es sein und ich werde demnächst beginnen, die Händler aufzusuchen, um den Markt zu sondieren.
Dafür benötige ich noch Informationen zur Installation der heimischen Ladestation, da ja dem Händler ggf. passende Stromkabel bzw. Adapter abgeluchst werden können.
- Liefert Kia die Ladestation oder mß sie am freien Markt besorgt werden ?
- Tut es auch eine gewöhnliche 32erCEE-Dose ?
- Welche Stromstärke soll installiert werden ?
- Welche Ladekabel bzw. Adapter werden üblicherweise mitgeliefert
- Welche Ladekabel bzw. Adapter sollte ich an Bord haben ?
- Haben Soul-Fahrer Erfahrungen mit dem Drehstromnetz gemacht ?

Viele Fragen, gewiss...
Herzlichen Dank schon mal für die Antworten!
Gruß,
T.
Benutzeravatar
Torquemada
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 2. Jun 2015, 23:46

Anzeige

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon 300bar » Mo 8. Jun 2015, 23:03

Torquemada hat geschrieben:
Grüß Gott,

nach grünem Licht vom Steuerbüro gerinnt in mir die Kaufstimmung zur festen Absicht. Ein weisser Soul in Vollausstattung soll es sein und ich werde demnächst beginnen, die Händler aufzusuchen, um den Markt zu sondieren.
Dafür benötige ich noch Informationen zur Installation der heimischen Ladestation, da ja dem Händler ggf. passende Stromkabel bzw. Adapter abgeluchst werden können.
- Liefert Kia die Ladestation oder mß sie am freien Markt besorgt werden ?
- Tut es auch eine gewöhnliche 32erCEE-Dose ?
- Welche Stromstärke soll installiert werden ?
- Welche Ladekabel bzw. Adapter werden üblicherweise mitgeliefert
- Welche Ladekabel bzw. Adapter sollte ich an Bord haben ?
- Haben Soul-Fahrer Erfahrungen mit dem Drehstromnetz gemacht ?

Viele Fragen, gewiss...
Herzlichen Dank schon mal für die Antworten!
Gruß,
T.

Hallo,

Du bist auf dem besten Weg, dir was gutes zu tun.. ;)
- kia liefert keine Ladestation mit dem Fahrzeug
- als ladekabel wird schuko auf Typ1 mitgeliefert. Lädt mit 8a, also ca. 13-14 stunden Ladezei
- zu hause wärst Du mit CEE32 schon gut bedient.
Es gibt verschiedene wallboxen, die zum Einsatz kommen können
Bei mir habe ebenfalls eine 32A Dose plus http://www.evselect.eu/evselect-32a-v3-memory-p-52.html
Hängt meistens einsteckbereit in der Garage und Damit ist der Soul in ca. 4,5 stunden geladen.
Vorteil für mich ist, dass ich unterwegs an allen CEE dosen laden kann. Einstellbar von 8-32A.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon E_souli » Mo 8. Jun 2015, 23:16

Ladestationen bekommst du gut am freien Markt - schau mal online

wichtigist 22 kw, da du eh nur einphasig laden kannst, dann bist du, falls du mal echt nur noch paar Prozent Akku hast in weniger als 4,5 Stunden den Souli gut durch die Nacht geladen
Frag mal einen Elektriker wegen entsprechender Leitung, Absicherung, 32A

Ich finds ja immer "lustig" wenn man CEE Anschlüsse, Kabel und Adapter hat - hab ich noch nie gebraucht, noch nie gesehen, noch nie als nötig erachtet. Braucht man das ? Ich nicht

In Deutschland brauchst du ein AC Kabel Typ 1 (Fahrzeugseits) auf Typ 2 (Säulenseits) oder Chademo, dann bist gut bedient
sowas zum Bsp: http://esl-shop.de/media/catalog/produc ... -2_1_1.jpg
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon 300bar » Mo 8. Jun 2015, 23:22

Hallo E_Souli,

Es geht ja um das Laden zu Hause. Da hilft typ1 auf Typ2 kabel nicht. Für unterwegs auf jeden Fall notwendig.
An Schuko dauert es halt 14 stunden, aber das weisst Du ja selbst.

Und 14 Stunden können halt verdammt lang sein, wenn man am nächsten Tag wieder am Start sein will/muss.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon Soul EV » Di 9. Jun 2015, 19:04

So was ginge auch für zu Hause über Nacht. http://www.mitsubishi-motors.ch/promoti ... r-chf-699/
Gruss Joe

20.09.2009 bis 02.07.2015 Zebra Twingo
23.03.2012 bis 03.02.2015 Opel Ampera
10.09.2013 I-Miev 1
23.04.2015 Soul EV
10.07.2015 I-Miev 2
Benutzeravatar
Soul EV
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 20. Jan 2015, 22:49

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon Soul EV » Di 9. Jun 2015, 19:06

Gruss Joe

20.09.2009 bis 02.07.2015 Zebra Twingo
23.03.2012 bis 03.02.2015 Opel Ampera
10.09.2013 I-Miev 1
23.04.2015 Soul EV
10.07.2015 I-Miev 2
Benutzeravatar
Soul EV
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 20. Jan 2015, 22:49

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon Biberlowski » Di 9. Jun 2015, 19:18

oder aber, die haben wir... für den Citroen C-Zero / auch Typ1 Stecker.. die lädt tatsächlich mit 16A / 14,5A effektiv....

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

ausserdem ist das sehr bequem und für den preis.....

wir haben auf 340€ mit Versand runtergehandelt und vom E-Fachmann(Hausmeister mit E-Diplom) mit guter Zuleitung installieren lassen. absolut spitze.
Biberlowski
 

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon Braust » Di 9. Jun 2015, 20:46

Wie bereits erwähnt, ist die mitgelieferte Box (ICCB) mit 8 A ungenügend.
Mehr als 10 A benötigt aber eine entsprechende Hausinstallation.
Eine Wallbox ist zwar schön, aber eher teurer als ICCBs und man kann sie nicht mitnehmen, womit man doppelte Kosten hat, denn genau unterwegs sind 8 A ungenügend und ChaDeMos zu selten.

Also unbedingt ein Typ-2-zu-Typ-1-Kabel für 30 A anschaffen und zusätzlich eine ICCB die möglichst auch mehr als 16 A kann.
Ich habe mir
http://www.e-station-store.com/de/tragb ... ation.html
angeschafft und bin bisher damit zufrieden. Leider ist das Kabel etwas steif, was wohl in der kalten Jahreszeit noch mehr stören wird. Am Sonntag bestellt, hatte ich es bereits am Dienstag Vormittag!

Für dies wäre dann eine 32-A-Steckdose sinnvoll, einphasig genügt, mehrphasig ist vielleicht für zukünftige Entwicklungen besser.
Fahre Kia Soul EV seit Mitte April 2015.
Benutzeravatar
Braust
 
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:34
Wohnort: Fehraltorf - Pfäffikon (Umgebung)

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon Torquemada » Di 9. Jun 2015, 21:30

Schön - ganz langsam kommt Licht in die Sache !
Ganz herzlichen Dank für die Hinweise, ich bin nämlich nicht so wirklich der Physiker und die Verkaufsprospekte geben leider wenig her.

Ich benötige daheim also entweder
1.) eine wallbox oder
2.) eine CEE-Dose, idealerweise Typ 32, dazu eine ICCB, welche ich mir laienhaft als eine mobile wallbox vorstelle.

Ich sehe bislang Vorteile in Variante 2.), da ich unterwegs und mit geeignetem Adapter mit der ICCB hoffentlich auch 16erCEEs, blaue Campingdosen und Schukos anzapfen kann.

Liege ich damit richtig oder bietet Variante 1.) Vorteile gegenüber 2.) , die ich hierbei übersehen hätte?

Und wie verhält es sich mit Chademos ? Geht das auch mit ICCB plus Adapter oder sind das gänzlich andere Kabel ?

Ihr seht, da fehlt mir noch einiges an Informationen.

Gruß,
T.
Benutzeravatar
Torquemada
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 2. Jun 2015, 23:46

Re: Frage: Heimische Elektroinstallation

Beitragvon E_souli » Di 9. Jun 2015, 21:38

300bar hat geschrieben:
Hallo E_Souli,

Es geht ja um das Laden zu Hause. Da hilft typ1 auf Typ2 kabel nicht. Für unterwegs auf jeden Fall notwendig.
An Schuko dauert es halt 14 stunden, aber das weisst Du ja selbst.

Und 14 Stunden können halt verdammt lang sein, wenn man am nächsten Tag wieder am Start sein will/muss.


Die meisten Wallboxen haben ein Mennekes Stecker, dafür brauchst dannein Kabel Typ1 auf Typ 2, es sei denn du hast eine Box mit festem Kabel


14 Std ist es nur wenn du komplett leer bist

War ich NIE.

Ich komme recht gut zurecht - haben Nachtstrom bei Naturstrom immer für5 Std das reicht in 99 von100 Fällen
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZuinigeRijder und 2 Gäste